Forum: Sport
BVB-Spieler Raphael Guerreiro: Der Alleskönner
Getty Images

Thomas Tuchel hat mal gesagt, Raphaël Guerreiro sei zu gut, um nur eine Position zu spielen. Unter Lucien Favre blüht der Portugiese nun auf - weil er eine feste Aufgabe gefunden hat.

Seite 1 von 2
bernharddietz 13.02.2019, 14:43
1. Liebe SPON Redaktion

guter Artikel, enthält nur einen Fehler, R. Guirrero wurde nicht erst nach der EM 2016 verpflichtet, bei der er Europameister wurde, sondern bereits vorher. Ansonsten hätte der BVB ihn sich damals nie leisten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 13.02.2019, 14:45
2. Trotz der verletzten

sollte der bvb in der Lage sein gegen die Spurs zu gewinnen, außerdem fehlt meines Wissens ja Kane auch verletzt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shrufu 13.02.2019, 14:54
3.

Der dauernde frühe Positionswechsel hätte auf Dauer auch nicht gut gehen kõnnen. Egal wie gut jemand ist, die Positionen im Fussball sind mE im Grunde nicht endlos variabel wenn andere Faktoren wie Erfahrung hineinspielen. Dort musste guerreiro, der sicherlich schnell Strategien im Kopf entwickelt gegen bereits ausgestandene und überzeugte antreten.. auch die dauernde Umstellung Stelle ich mir wie ein Schichtbetrieb im Hirn vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andymoreno 13.02.2019, 14:56
4.

Zitat von bernharddietz
guter Artikel, enthält nur einen Fehler, R. Guirrero wurde nicht erst nach der EM 2016 verpflichtet, bei der er Europameister wurde, sondern bereits vorher. Ansonsten hätte der BVB ihn sich damals nie leisten können.
Genau das ist mir auch sofort aufgefallen. 12 Millionen waren ein Schnäppchen, nach der WM hätte er 40 oder mehr gekostet und wäre wohl eher nach England oder Spanien zu einem Topclub gegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
golfstrom1 13.02.2019, 15:45
5. Positionen

Normalerweise ist es auch nicht gut, wenn ein Profi stets und ständig auf anderen Positionen eingesetzt wird. Man muss auch dazu sagen, dass Guerrero auch unter Tuchel sehr häufig verletzt war und sehr unregelmäßig nur gespielt hat. Nun gibt es die Konstellation, dass Guerrero endlich dauerhaft gesund ist und durch die vielen Einsätze sich im Rhythmus befindet. Gerade auf der aktuellen Position Linksaußen ist er für den BVB wie ein Neuzugang. Und im Zweifel steht er für andere Positionen aufgrund seiner Vielseitigkeit eben auch zur Verfügung. Er ist ein echter Glücksfall für den BVB.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pless1 13.02.2019, 16:06
6.

Zitat von hileute
Trotz der verletzten sollte der bvb in der Lage sein gegen die Spurs zu gewinnen, außerdem fehlt meines Wissens ja Kane auch verletzt
Dortmund trifft in einer schwierigen Phase auf bärenstarke Spurs. Momentan stottert der Motor beim BVB - und ohne Marco Reus fehlt das entscheidende Moment im Spiel der Borussia. Ich muss sagen, dass ich daher sehr skeptisch bin was ein Weiterkommen anbelangt.

Aus meiner Sicht droht ein ganz schwarzes Achtelfinale: alle drei Bundesligisten scheiden gegen Engländer aus!

Am einfachsten haben es eigentlich die Schalker, mit deren Weiterkommen ausgerechnet gegen City rechnet niemand ernsthaft. Die können also eigentlich frei von Druck spielen. Ein Ergebnis wie im Tennis sollte man aber vermeiden, das wäre trotz allem peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 13.02.2019, 17:35
7.

Zitat von Pless1
Dortmund trifft in einer schwierigen Phase auf bärenstarke Spurs. Momentan stottert der Motor beim BVB - und ohne Marco Reus fehlt das entscheidende Moment im Spiel der Borussia. Ich muss sagen, dass ich daher sehr skeptisch bin was ein Weiterkommen anbelangt. Aus meiner Sicht droht ein ganz schwarzes Achtelfinale: alle drei Bundesligisten scheiden gegen Engländer aus! Am einfachsten haben es eigentlich die Schalker, mit deren Weiterkommen ausgerechnet gegen City rechnet niemand ernsthaft. Die können also eigentlich frei von Druck spielen. Ein Ergebnis wie im Tennis sollte man aber vermeiden, das wäre trotz allem peinlich.
Ich sehe nicht so schwarz. Ich denke, alle drei haben das Zeug um weiter zu kommen. Man sollte die Engländer nicht als Angstgegner berzeichnen. Die haben ebenso viele Schwächen wie unsere Mannschaften

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xprt007 13.02.2019, 18:39
8. Tottenham ist 3 in der PL-Tabelle!

Zitat von hileute
sollte der bvb in der Lage sein gegen die Spurs zu gewinnen, außerdem fehlt meines Wissens ja Kane auch verletzt
Der Tottenham von heute ist NICHT was man vor 3, 4 Jahre hatte und ist viel mehr als der fehlende Kane!
Ich hoffe, dass der BVB heute hinten sicherer steht als zuletzt und ich wäre mit einem Unentschieden ohne Reus & Al Paco mehr als zufrieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bristolbay 13.02.2019, 20:27
9. EM und WM mit Portugal

Zuerst, wer sich noch an die EM erinnert, der hat sicherlich das blinde Verständnis zwischen Rafael und CR7 in Erinnerung, die beiden haben damals auf der linken Seite genialen Fussball gespielt.
So spielt er heute auch beim BVB, vor allem mit Reuss.
Sein Pech beim BVB war, dass er sich eine schwere Verletzung bei der WM zugezogen hat und dem BVB sehr lange fehlte.
Jetzt ist er auf einmal eine Stütze beim BVB, hoffentlich kann Favre in halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2