Forum: Sport
BVB-Torwart: Tuchel macht Bürki zur Nummer eins
imago

Die Entscheidung ist gefallen: Roman Bürki ist die neue Nummer eins im Tor bei Borussia Dortmund - zumindest in der Bundesliga. Dafür soll der langjährige BVB-Keeper Weidenfeller in der Europa-League-Qualifikation zum Einsatz kommen.

Seite 1 von 4
Jan P. 14.08.2015, 16:28
1. Glückwunsch...

Na dann viel Erfolg -und Gruß aus Freiburg i.Br....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genaumeinding 14.08.2015, 16:45
2. hinterpfotzig

Das angeblich ergebnisoffene Rennen hat sich als das entlarvt, was es von Anfang an war. Keine guten Voraussetzungen fuer eine erfolgreiche Saison.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
madra2006 14.08.2015, 16:58
3. Erinnert mich an die Situation Kahn/Lehmann bei der WM 2006...

...in der seiner Zeit Oli Kahn Sportsgeist bewiesen hatte...er durfte dann im Spiel um Platz 3 ran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roppel 14.08.2015, 17:22
4. Gute Entscheidung...

für das modernere Torwartspiel! Weidenfeller hat unbestritten viel geleistet, ein Linientorwart ist trotzdem für einen Spitzenverein nicht mehr zeitgemäß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Golengo 14.08.2015, 17:24
5. Vom Amateur zum Star

Seine Karriere ist bewundernswert. Und ich finde es eine sehr gute Entscheidung von Tuchel ihm einen Stammplatz zu geben. Dies wird sich noch in der Zukunft lohnen. Ich hoffe für Roman Bürki das alles sich zum guten hin entwickelt. Denn meiner Meinung nach ist er einer der besten Keeper ind´der Bundesliga, zudem denke ich, dass er sich schnell mit allen verständigen wird. Der BvB wird meiner Meinung nach die unter die top Drei kommen. Gute Entscheidung und viel Glück für die nächste Saison.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 14.08.2015, 17:25
6. So....

man also beim BVB mit verdienten Spielern um!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 14.08.2015, 17:27
7. So....

... geht man beim BVB also mit verdienten Spielern um!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 14.08.2015, 17:34
8. @ genaumeinding

Und das macht man an einer Torwartfrage fest, die imho offen und ehrlich intern diskutiert wird, offen und ehrlich nach Aussen getragen wird ?? Sehr merkwürdige Argumentation und das sehe sicher nur ich so !! Was ist an dieser Reihenfolge und dem Einsatz in den Wettbewerben denn so falsch? Machen anderen CL Sieger auch und dies sehr erfolgreich ;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 14.08.2015, 17:40
9.

Zitat von ge1234
man also beim BVB mit verdienten Spielern um!
Ich bin kein BVB- Fan aber das ist albern. Die Verdienste des Spielers werden sich nicht vergessen aber wenn die Leistung nicht mehr stimmt oder ein besserer Spieler da ist, spielt der eben. Auch unter Klopp war Weidenfeller nicht mehr unangefochten in der letzten Saison.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4