Forum: Sport
BVB-Trainer Klopp: "Keinen Bock mehr, über Ansätze zu sprechen"
DPA

Kämpfen, arbeiten, wiederkommen: So planlos Borussia Dortmund in der Bundesliga spielt, so sehr wirken die bisherigen Erklärungen von Trainer Jürgen Klopp wie Durchhalteparolen. Der Niedergang des BVB - erzählt anhand der Zitate des Trainers.

Seite 2 von 20
glen13 05.02.2015, 15:47
10.

Zitat von wo_ist_all_das_material?
Es liegt definitiv an Klopp. Klopp ist ein nicht einmal durchschnittlicher Trainer, der komplett versagt. Die Spieler bereiten offenbar bereits ihren Abflug vor, da sie nur noch in der CL halbwegs (glückliche) Ergebnisse erzielen. Aber damit ist es ja auch schon vorbei. Daß Sie den Spielern ihre Charakterschwächen nachsehen, ist für einen Sportfan zwar ziemlich seltsam, aber Ihr gutes Recht. Wie paßt Ihre Meinung (?), daß Klopp "mit seinem Latein am Ende" sei, damit zusammen, daß Sie ihn für einen "Trainer" halten? Dann müßte er doch irgendetwas, nur ein ganz kleines bißchen mehr draufhaben als schlechtes Benehmen.
Gerne beantworte ich Ihre Fragen:
Dass Klopp ein überdurchschnittlicher Trainer ist, hat er nicht nur mit seinem Lebenslauf gezeigt, sondern wird Ihnen auch die Fachwelt bestätigen. Aber natürlich dürfen Sie das anders bewerten.
Ich sehe den Spielern nicht die Charakterschwächen nach, sondern mache diese jungen Leute nicht zu Übermenschen, wie es die Fans gerne hätten. Die Spieler reagieren genau so wie Sie und alle anderen. Wenn Sie Millionen auf dem Konto hätten, würde auch Ihre Aufmerksamkeit gegenüber Ihrem Chef nachlassen. Aber Sie dürfen das gerne als Charakterschwäche bezeichnen. Klopp ist "mit seinem Latein am Ende", weil jeder Mensch, wenn er erstmal von den zu motivierenden genau gekannt wird, nicht mehr motivieren kann, es sei denn er verkörpert alle Gottheiten in einer Person. Deshalb auch wechseln die weltbesten Trainer permanent, weil der zu trainierende Spieler irgendwann seine eigenen Interessen über die des Trainers stellt. Das ist menschlich und normal und keine Charakterschwäche. Dass Sie Klopp ein schlechtes Benehmen vorwerfen, ist meiner Meinung nach sehr streng, denn ich glaube nicht, dass Sie, wenn Sie tagtäglich unter diesem Druck stehen würden und unsachlichen Anfeindungen gegenüber stehen (siehe z.B.Ihren Post), gelassen und freundlich reagieren würden. Vielleicht wäre es gut, alle Menschen mal als Menschen mit möglichen Schwächen zu betrachten und sich nicht für besser zu halten.

Beitrag melden
tretertruppe 05.02.2015, 15:56
11. Ein BVB-Fan

Ich wünsche mir den tollen mit Liebe und Leidenschaft gespielten Fußball zurück. Egal ob wir verlieren oder auch nicht. Die Unterhaltung damals war unbezahlbar - heute unerträglich. Schlecht spielen UND verlieren, das geht gar nicht.

Beitrag melden
iNSBunny 05.02.2015, 16:03
12.

Zitat von glen13
Es liegt definitiv nicht an Klopp. Klopp ist ein hervorragender Trainer. Wenn ein Team in der Champions League grandios spielt und in der BuLi versagt, dann haben die Spieler einfach was anderes im Kopf, als den unbedingten Willen .....
Naja, in der cl lief es seit nov auch nicht mehr so toll. Die desolaten leistungen bei den rückspielen gegen anderlecht und arsenal zeigen, dass das niveau von buli und cl sich langsam angleichen

Beitrag melden
RedEric 05.02.2015, 16:10
13.

Zitat von glen13
Es liegt definitiv nicht an Klopp. Klopp ist ein hervorragender Trainer. Wenn ein Team in der Champions League grandios spielt und in der BuLi versagt, dann haben die Spieler einfach was anderes im Kopf, als den unbedingten Willen.....
die Spieler zu motivieren ist die Aufgabe des Trainers.

Und das schafft Klopp aktuell nicht. Punkt.

Beitrag melden
tegele 05.02.2015, 16:21
14.

Was wohl die Aktionäre dazu sagen das die BVB Aktien heute über unter die Räder kommt ,

Beitrag melden
simplythebeast 05.02.2015, 16:26
15. Echte Liebe..?

Na dann mal los! Sollte der BvB tatsächlich mit Klopp in die zweite Liga gehen,Spieler wie Hummels halten können und dann auch Dank anhaltend großem Zuschauerzuspruchs geläutert den Wiederaufstieg schaffen, dann ziehe ich meinen Hut. Spektakulär ist der Absturz des schwarzgelben Ikarus auf jeden Fall. Ich bin mal gespannt, wie es weitergeht...

Beitrag melden
HannesFaber 05.02.2015, 16:26
16.

Wann immer eine Mannschaft schlecht dasteht, wird seitens der Medien _alles_, was der Trainer von sich gibt, als sog. "Durchhalteparole" abqualifiziert. Mich würde mal interessieren, was Herr Klopp aus Sicht eines Medienvertreters nun sagen müsste, damit es ihm nicht negativ ausgelegt wird ...

Beitrag melden
glen13 05.02.2015, 16:28
17.

Zitat von RedEric
die Spieler zu motivieren ist die Aufgabe des Trainers. Und das schafft Klopp aktuell nicht. Punkt.
Genau das habe ich auch geschrieben und auch begründet, warum. Punkt.

Beitrag melden
wind_stopper 05.02.2015, 16:29
18. Zeit fuer Jupp

dann wird das schon mit dem Klassenerhalt. Klopp ist ein super Trainer, aber offensichtlich hat sie die Beziehung ausgelutscht.

Beitrag melden
oldlindi 05.02.2015, 16:33
19. All dies erbringt den Beweis...

...dass das alltägliche Expertengewäsch und Geschwafel über Systeme, Spielanlagen und Taktik-Greifen nur dummes Zeugs ist. Entweder man hat das Glück beim Pass wie beim Torschuss, oder man hat es nicht.

Mit irgendeinem wichtigaufgeblähtem "4er-Kette" oder "hängender 9er" oder "sonstwas" Schwachsinn kann man ab heute zuhause bleiben. Es sei denn, mann ist ein ach-so-kompetenter Fußball-Experte...

Beitrag melden
Seite 2 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!