Forum: Sport
Champions League: 4:0 - Liverpool schafft die Sensation gegen Barcelona
Paul Ellis / AFP

Dieses Spiel wird in die Geschichte der Champions League eingehen: Der FC Liverpool hat den FC Barcelona aus dem Wettbewerb geworfen - dabei hatte er das Hinspiel 0:3 verloren.

Seite 6 von 7
mima84_84 08.05.2019, 08:21
50.

Zitat von Friedensbewegter
So sehr die ungeheure Kampfkraft Liverpools einmal mehr beeindruckte, sollte man auch vorsichtige Kritik an der Entwicklung des modernen Fußballs erwähnen. Die englischen Spitzenmannschaften wie ManCity und Liverpool werden immer mehr zu Kampfmaschinen, die den hochversierten technischen modernen Fußball, vertreten durch spanische (Real, Barca), französische (PSG), holländische (Ajax) und manchmal auch deutsche Mannschaften (Bayern und BVB), unterlaufen. Man schaue sich das mal an, beide englischen Top-Teams haben in der Premier-League weit über 90 Punkte erzielt. Unglaublich! Und das durch guten alten Kick-and-Rush-Hurra-Fußball. Nur mit noch mehr Kondition und Kraft als jemals in der Geschichte des Fußballs zuvor. Kampfmaschinen walzen alles nieder, was sich ihnen in den Weg stellt. Ist das die Zukunft des Fußballs? Hoffen wir mal, dass Ajax Amsterdam mit dem wunderbaren modernen Kombinationsfußball das Finale erreicht. Aber gegen die Kampfbots aus Liverpool werden sie leider keine Chance haben.
Oh, da empfehle ich aber mal das Spiel in der Wiederholung anzuschauen.
Liverpool spielt inzwischen alles andere als Kick and Rush. Sie spielen ein brutal gutes Gegenpressing, das stimmt (das war übrigens das, was Pep bei Barca ebenfalls installiert hatte), aber inzwischen kontrollieren sie auch hervorragend den Ball. Auch gestern gab es immer wieder Phasen, wo Liverpool das Tempo sehr gut rausgenommen hatte und den Ball mit großer Sicherheit zirkulieren ließ. Kick and Rush mit Waschmaschinen spielen die seit Ewigkeiten nicht mehr... City sowieso nicht.
Stattdessen schauen Sie sich mal Barca an - die auffälligsten Spieler waren Vidal und Suarez. Als wenn die keine Kämpfer hätten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Münchner73 08.05.2019, 08:32
51. Einfach nur Geil

Was war das denn, für ein geiles Spiel?
Als neutraler Zuschauer, der beide Mannschaften schon seit Jahrzehnten mag, hab ich mir am Anfang ziemlich Emotionslos das Spiel angeschaut. Und dann das :-)
Da geht man voll mit und ist begeistert.
Solche Spiele wünscht man sich öfters.
Gratulation Liverpool und Chapeau Herr Klopp!

Und noch eine kleine Bemerkung am Rande, weil ich hier ein paar komische Kommentare gelesen hab: Liebe Leute, was hat der FC Bayern mit dem Spiel gestern zu tun, außer dass sie Anschauungsunterricht nehmen könnten?
Was geht denn in Euren Köpfen ab? Vergesst doch Euren Hass und genießt den Fußball

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 08.05.2019, 08:38
52. Chapeau Kloppo!

Was für ein fulminanter Sieg in einem Spiel, bei dem ich mir ziemlich sicher war, dass die Reds in den letzen 20 Minuten einbrechen und verlieren würden, weil eigentlich keine Mannschaft 90 min dieses mörderische Tempo durchhalten kann! Respekt und herzlichen Glückwunsch zu einem völlig verdienten Sieg!

Eine Anmerkung noch zu Messi und seinen hier versammelten Forumsjüngern: Messi ist mit Sicherheit einer der allergrößten Fussballer ever und ein herausragender Spieler, der ein sehr gutes Kollektiv an dessen Spitze zum Sieg führen kann. Versagt aber das Kollektiv, bleibt auch von Messi nicht viel übrig. Das hat man damals im WM-Finale 2014 gesehen, das hat man gestern abend gesehen. Spiele ganz alleine entscheiden, zur Not auch ohne das restliche Team, kann nur einer: CR7!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 08.05.2019, 08:39
53. Glückwunsch an Liverpool

Zwei Katastrophenfehler von Alba und ein Mal Kollektivschlaf nach der Ecke perfekt genutzt.

Möge nun Ajax wenigstens weiterkommen, um vier Mannschaften aus der Scheich/Oligarchen/Investorenliga zu verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhl 08.05.2019, 08:44
54. Wow was für ein Spiel!

Ein großartiges Spiel!!!! Und für Klopp freut es mich. Der scheint richtig gute Arbeit zu machen.
Nur eines verstehe ich nicht wenn die Kommentare lese: was hat das ganze mit dem fc Bayern zu tun? Die haben doch gestern nicht gespielt... und eh schon vor längerem gegen Klopp verloren? Oder habe ich was verpasst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlGucco73 08.05.2019, 08:48
55. klare Sache

Damit dürfte die Zweiflerei an Klopp beendet werden und er bekommt seine verdiente Wertschätzung und ggü. den Bayern auch entsprechend Aufwind!!
Das ist so schön.
Die absolute Nummer wäre nun, dass MCiti patzt. Und Union aufsteigt.

nee... an Dortmund/Bayern glaube ich nicht mehr. keine Angst...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 08.05.2019, 09:04
56.

Zitat von tairen
will er denn wirklich auch das dritte CL verlieren? Er hätte sich diese Enttäuschung ersparen können mit dem Ausscheiden heute. Naja dafür werde ich umso lauter lachen, wenn Ajax am Ende den Pott in die Höhe stemmt. Das kann ja noch ein richtig bitteres Saisonende werden für die gehypten Reds. Beide Titel so nah und doch so fern.
Es gibt Menschen, die gehen an Frust, Missgunst und Neid zugrunde. Ich hoffe, Sie kriegen noch die Kurve und können Ihren mentalen Keller noch rechtzeitig verlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 08.05.2019, 09:14
57.

Zitat von Abongui
Fußball-Wahnsinn!!!!!! Was für eine Leistung! Was für eine Mannschaft! Heute hat wieder mal Anfield neue Helden erschaffen! Danke für diesen Abend!
Na ja, eigentlich haben es die Reds, die auf dem Platz standen, geschafft. Aber natürlich hat auch Klopp seinen Anteil. Er ist eben ein Motivationsmagier und ein Klassetrainer. Das war er in Dortmund und das ist er noch mehr in Liverpool. Wie er seinerzeit dem Lehrling Tuchel die Karten legte und seine Reds aus einem 1:3 ein 4:3 machten (tat weh) und wie er gestern die Spielidee Valverdes vom Platz fegte, war schon großes Kino. So unverdient das 3:0 in Barcelona für Liverpool war, so verdient war gestern der Sieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mesut2012 08.05.2019, 09:22
58.

Zitat von mucman
Hab mich ja schon im Achtelfinale diebisch gefreut für einen der geilsten Vereine der Welt und eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten, die der deutsche Fußball in den letzten Jahrzehnten hervorgebracht hat. Ich denke, dass auch einige Follower der FCB Sport Merchandising Vertriebs AG die Übertragung verfolgt, die Atmosphäre an der Anfield Road wahrgenommen und sich zutiefst geschämt haben. Aber wahre Fans, die mit dem Herzen dabei sind statt aus Prestigesucht, kann man halt nicht kaufen. Und deswegen spielt die erfolgreichste Mannschaft Deutschlands halt nun mal in der Arroganz Arena, einem der langweiligsten Stadien des Landes. In Dortmund, Gelsenkirchen und Frankfurt, St. Pauli oder Köln oder selbst in der 3. Liga auf dem Betze oder an der Bremer Brücke ist mehr Stimmung als in Fröttmaning zwischen Müllberg und Kläranlage.
Bei so einem Kommentar kann ich nur sagen: Glückwunsch nach München. Man weiß, dass man alles richtig gemacht hat, wenn es da draußen Leute gibt, die sogar nach einem tollen CL-Halbfinale zwischen Liverpool und Barcelona sich dennoch Gedanken über den FC Bayern machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerechtzz 08.05.2019, 09:36
59.

Zitat von der_aufklaerer
Liverpool beweist welch überragende Mannschaft man ist ...Liverpool hat vor Saisonbeginn nur für dem Torwart 70 Mio Euro gezahlt. Liverpool ist auf jeder Position doppelt besetzt und hat eine Mannschaft im Zenit ihrer Jugend und ihres Könnens, während Bayern eine Mannschaft im Umbruch ist und die Leistungsträger ihren Zenit längst überschritten haben. Bayern hat zu Saisonbeginn lächerliche 10 Mio Euro investiert und der Bayernvorstand liess Kovac nicht die von ihm gewünschten Spieler kaufen. Dennoch steht man im DFB-POKAL Finale und auf Platz 1 der Buli mit 4 Punkten Vorsprung zwei Spieltage vor Saisonende. In Liverpool hatte Bayern extrem viel Dusel und ehrlich gesagt keine einzige Torchance. Im Rückspiel war das Bayernglück aufgebraucht und Liverpool wurde seiner Favoritenrolle gerecht
Und 60 Mio Euro für Naby Keita.... dazu 85 Mio für Virigl van Dijk Anfang 2018.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 7