Forum: Sport
Champions-League-Achtelfinale: Hat Spaß gemacht
Getty Images

Bayern raus, Real raus, Atlético raus: Die Fußball-Großmächte scheitern - und die Champions League durchbricht die Langeweile der jüngeren Vergangenheit.

Seite 1 von 2
thrust26 14.03.2019, 16:47
1. Der Grund

... ist trivial. Das meiste Geld ist jetzt in England. Dagegen sind die CL Einnahmen Peanuts. Als spannend empfinde ich das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hokl 14.03.2019, 16:48
2. Bilanz

Es ist zu konstatieren: 6 Spiele der BL-Mannschaften gegen PL-Mannschaften = ein Unentschieden + 5 Niederlagen bei 3:17 Toren, wobei die 3 Tore zwei Elfmeter (Schalke) sowie ein Selbsttor (Liverpool) waren.
Kein einziges Tor deutscher Teilnehmer aus dem Spiel heraus. Mehr als erschreckend!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 14.03.2019, 17:04
3. Relativer Spaß

Spaß gemacht hat definitiv das Spiel Real vs. Ajax und auch Juve vs. Atletico.

Ansonsten (von dem was ich so gesehen habe) hielt sich der Spaß in Grenzen, insbesondere das Spiel Paris vs. ManU war eher kurios als spaßig.

Man muss mal abwarten, wie die Auslosung sein wird im schlimmsten Falle dann

Juve vs. Liverpool
City vs.Barca
Ajax vs. Tottenham
ManU vs. Porto

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 14.03.2019, 17:06
4. ...

Dann sollten Juve und Barca nicht im Viertefinale aufeinander treffen. Aber die "Regie" der UEFA wird das zu verhindern wissen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schueler79 14.03.2019, 17:26
5. Stimmt

Real so blamabel ausscheiden zu sehen hat wirklich Spaß gemacht, vor allem gegen ein Team, dass die Bayern hinter sich gelassen haben. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aggro_aggro 14.03.2019, 17:32
6. Naja

So toll ist die Abwechslung nun auch nicht. Dass in den letzten Jahren die Engländer unterrepräsentiert waren, Ist eigentlich die Überraschung. Da stehen mit Chelsea und Arsenal noch mehr auf dem Zettel für zukünftige Saisons. Dazu noch Barcelona und Madrid.
Bei Paris, Bayern und Juventus muss man mal schauen ob die nicht unter ihren schwachen Ligen leiden in Zukunft, deutet sich bei PSG an, dass die Champions League nicht durch die Liga vorbereitet werden kann. Durch einfache Gruppen und ein gutes Achtelfinale können auch in Zukunft noch Teams aus der zweiten Reihe ins Viertelfinale kommen, aber das Halbfinale wird immer englischer werden mit Barça, Real und sonst nicht viel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Carmencita 14.03.2019, 17:41
7. Atletico

Atletico hat noch nie die Championleague gewonnen. Die Championsleague ist nur für die Deutschen langweilig weil sie immer ausser Bayern frühzeitig rausfliegen. Diese Artikel kommen immer wenn der Vorzeigeclub abstürzt, dann ist alles langweilig und das verpackt man dann in einen Artikel der überraschung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jimi 14.03.2019, 18:34
8. Spaß würde aufkommen...

...., wenn Geld keine Tore schießen würde. Er kommt also nur im Falle von Ajax auf (, dessen Star bald für Barca kickt). Daher speist sich meine Freude nur aus dem Scheitern der arroganten Königlichen und der Pariser Öl-Prostituierten. Ich hoffe, die frechen Frankfurter halten noch etwas durch. Solange der Fußball kommerziell derart durchseucht ist, bleibt er ein zwielichtiges Gewerbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heijfis 14.03.2019, 18:59
9. Endlich

kommen einmal gute Nachrichten vom FC Bayern. Geld, Her Höneß, gewinnt eben keine Spiele gegen bessere Mannschaften. Vielleicht kapieren jetzt noch ein paar Leute mehr, welch hohles Gebäude der heutige professionelle Fußball ist. Verdummbeutelt die Fans, zieht ihnen das Geld aus der Tasche um irgend welchen abgehobenen Jünglingen Millionen zahlenzu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2