Forum: Sport
Champions League: BVB vor dem Aus, Bayer dreht Spiel gegen Valencia

Leverkusen*hat dank eines Traumtors von Sidney Sam gegen Valencia gewonnen. Dortmund*muss sich*nach der Niederlage gegen Olympiakos Piräus*wohl vom Champions-League-Achtelfinale verabschieden. Vor dem*Anpfiff*waren*zudem etliche BVB-Fans von gewaltsamen Protesten*betroffen.

Seite 4 von 6
nibbes 20.10.2011, 09:44
30. Überfordert

die jugendliche Verspieltheit, die Leichtfüßigkeit und die Selbstverständlichkeit, mit der die unzähligen Pässe immer ihren Spielpartner gefunden haben, das was sie letztes Jahr zum Meister gemacht hat, ist der Ernsthaftigkeit des internationalen Erfolgdruckes gewichen. Schlicht und einfach - sie wirken überfordert (siehe auch Stuttgart 2007, Wolfsburg 2009). Da gibt es bei uns wirklich nur die ungeliebten Bayern, die die erforderliche Coolnes bewähren, die gepaart mit der Klasse, die sie nun einmal haben, zum Erfolg führt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hazadeur 20.10.2011, 09:45
31. Champions League: BVB vor dem Aus, Bayer dreht Spiel gegen Valencia

Zitat von sysop
Leverkusen*hat dank eines Traumtors von Sidney Sam gegen Valencia gewonnen. Dortmund*muss sich*nach der Niederlage gegen Olympiakos Piräus*wohl vom Champions-League-Achtelfinale verabschieden. Vor dem*Anpfiff*waren*zudem etliche BVB-Fans von gewaltsamen Protesten*betroffen.
Und da sag noch einmal einer, die Griechen können nicht, wenn sie wollen! Wo ein Wille ist, geht's auch vorwärts. An Piräus sollten sich die Restgriechen mal ein Beispiel nehmen.

Aber zugegeben, Dortmund als Gegner ist nicht ganz so problematisch wie eine Finanzkriese. Im Gegenteil, Dortmund ist ein willkommenes Problem, das drei Punkte bringt.

Gestern tönte im SPON noch ein Schreiberling, dass Dortmund jetzt in der Welt des FCB angekommen sei. Ha, ha, ha - als was, Trainingsgegner falls die zweite Mannschaft vom FCB mal keine Zeit hat?

Es ist schon peinlich, wie Deutschland vom Meister international vertreten wird. Selbst Leverkusen hat trotz Dutt gewonnen und Valencia ist sicher stärker als Piräus. Die Dortmunder sollten mal ein wenig in sich gehen und mal überlegen, dass sie mit solchen (Un)Leistungen nicht nur den Ruf ihres Vereins schädigen, sondern den des deutschen Fußballs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zweikanal 20.10.2011, 09:47
32. Kirche im Dorf lassen

Zitat von Polar
Fußballdeutschland ist aber richtig böse auf meine Borussia! Okay, dann will ich mich mal stellvertretend entschuldigen. Sorry! Tut uns leid. Soll nicht wieder vorkommen (wird´s aber wohl...). Seid doch bitte wieder lieb.
Wer den Schaden hat... Das BVB-Bashing hier geht mir, obwohl FCB-Fan, denn doch ein wenig zu weit. Natürlich ist es rätselhaft, dass der BVB sein riesiges Potential international nicht umsetzen kann. Ich hatte auch damit gerechnet, dass die schwatz-gelben in diesem Jahr zumindest den einen oder anderen Achtungserfolg erzielen könnten, nachdem sie in der Euroleague vergangene Saison Lehrgeld bezahlt haben. Aber vielleicht dauert es einfach ein bisschen länger. Mitte der 90er mussten sie auch erst zwei nationale Meisterschaften einfahren, bevor sie international in Tritt kamen. Das Ende ist bekannt..,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 20.10.2011, 10:06
33. ...

Zitat von Maynemeinung
Stimmt. Das muss wohl insgesamt auch das interessantere Spiel gewesen sein (man vergleiche nur die Gegner: Valencia und Olympi-Wer?). Und trotzdem hat sich SAT1 treffsicher bei der Live-Übertragung für Dortmunds Nullnummer entschieden. Na, mit dem schwarz-gelben Hype ist es ja dann jetzt vorbei.
Laut Plan von Sat1 wird der BVB allerdings noch ein drittes Mal zu sehen sein. Die drei Spiele der Bayern dagegen lassen sich nicht vermeiden, falls das jemanden ärgert. Es sind schließlich nur Rechte für Übertragungen am Mittwoch da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Terek 20.10.2011, 10:10
34. Nö!

Zitat von wetnoodle
Hab ich doch gewusst das die Bienchen aus der CHAMPIONS League geprügelt werden, als ob sie dort nichts zu suchen hätten.
Haben Sie sicher auch viel Geld drauf gewettet. Sie wussten´s ja ...

Zitat von wetnoodle
Eigentlich freut mich dabei aber nur das jämmerliche Versagen des Maulhelden Grosskreutz. Letzte Saison noch bei jeder Gelegenheit grosse Töne gespuckt und diese Saison von Anfang an ein Totalausfall. Ihm ist keine grosse Karriere beschieden, soviel ist sicher.
Was hat denn nun Grosskreutz mit dem Spiel gestern zu tun? Ach so, nur mal eben das persönliche Feindbild abwatschen. Dann ist ja gut ...

Und vergessen Sie nicht, auf ein rasches Karriereende zu wetten. Ist ja sicher ...

Zitat von wetnoodle
Am Ende war die letzte Saison vielleicht doch nur ein Zufallsprodukt.
Es gibt doch noch sooo viele schöne Threads hier im Forum ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
galaxyaner 20.10.2011, 10:14
35. Deutschland und Europa

Na, schauen wir mal was unsere weiteren Europa-tätigen Manschaften heute machen aber es läuft darauf hinaus, wie fast jedes Jahr, Bayern München vertritt den Deutschen Fussball auf internationaler Ebene als einzige Manschaft wirklich gut.
Dortmund wird nun schon das zweite Jahr in Folge aus Europa gekegelt ohne Sieg, noch nicht mal in die Europaliga schaffen die es noch. Leverkusen mit viel Glück zumindest noch die Chancen offen gehalten weiterzukommen. Mainz fliegt gegen eine Oberligamanschaft aus dem Osten raus, ob Hannover und Schalke weiterkommen, puh, wird wohl auch ein Vabanque-Spiel. Grausam, grausam, wie die angeblich so hoch gelobte Bundesliga in Europa versagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 20.10.2011, 10:19
36. ...

Zitat von migeem
Soll ich euch sagen, wer das Ding zum 2:2 gemacht hätte??? Fängt mir Mario an und hört mit Gomez auf!
Sie meinen den Elfmeterversager von Neapel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefansaa 20.10.2011, 10:38
37. Träum ich oder was ist los?

Ich habe das Spiel nach dem 3:1 ausgeschaltet. Die Griechen haben ihre Chancen sehr gut genutzt und den BVB wie einen zweitligisten ausgespielt. Ich Frage mich und das schon des Öfteren in dieser Saison, was mit der Manschaft los ist. Der Auftritt in den CL-Spielen ist so Meilenweit davon entfernt was in der BL gezeigt wird. Ist es Angst, Aufregung, Demut oder doch nur Unfähigkeit mit anderen Spielertypen umzugehen?
Ein Beispiel dafür könnte auch die Härte des gestrigen Spiels gewesen sein. Die Griechen sind in der ersten hälfte sehr heftig in die Zweikämpfe gegangen, zwar Refelkonform aber grenzwertig. Der Schiedsrichter schien mir ebenfalls merkwürdig zu pfeifen. Zusätzlich die Belastung der allgemeinen Situation in Griechenland? Wer weiß.

Ich denke, wenn Dortmund platz 3 schafft, sollten alle zufrieden sein. Ein Sieg im zweiten Spiel gegen Piräus muss unbedingt sein. Der BVB kann weit mehr als das was gestern gezeigt wurde. Ich hoffe darauf, dass entsprechend reagiert und vor allem in der Abwehr auch mal Santana bringt und somit für etwas Abwechslung sorgt und auch den Konkurrenz kampf wieder anregt.

Man hat ein wenig das Gefühl, dass den Dortmundern etwas die Herausforderung fehlt und Sie nach der tollen Saison wirklich schon satt sind.

Für Leverkusen freut mich der Sieg wirklich. Gegen Valencia war das sicherlich nicht einfach und lässt hoffen, dass die Bayern nicht alleine ins Viertelfinale kommen.

Ansonten bleibt zu sagen: Alles gute für den BVB auf die letzten 9 Punkte in drei Spielen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dead_man_walking 20.10.2011, 10:54
38. böse

Zitat von Polar
Fußballdeutschland ist aber richtig böse auf meine Borussia! Okay, dann will ich mich mal stellvertretend entschuldigen. Sorry! Tut uns leid. Soll nicht wieder vorkommen (wird´s aber wohl...). Seid doch bitte wieder lieb.
Jo, viele sind richtig böse auf euch. ;-)
Wenn man das Spiel gestern betrachtet könnte man fast denken zurecht, das war wirklich schwach.

Trotzdem bleib ich bei meiner Meinung aus dem anderen Fred. Der BVB war sowohl gegen Arsenal als auch gegen Marseille die bessere Mannschaft, und das hat nichts mit hochjubeln zu tun. Jeder der die Spiele gesehen hat, und einigermaßen neutral ist, müsste das auch so wahrgenommen haben. Kaufen könnt ihr euch freilich nichts dafür.
Dortmund hat eine junge Mannschaft, der einfach die Cleverness fehlt, allerdings muss man hier wohl auch den Trainer mit einbeziehen.

Und das ist imho das eigentliche Problem. Ich erinnere mich an des Sky Interview mit Klopp nach dem Marseille Spiel. Da hat er sinngemäß gesagt das man jetzt, nur weil der BVB diese Spiel verloren hat, nicht auf einmal alles ändern kann. Das man so weiter spielen muss wie Dortmund eben Spielt.

Aber warum? Was hindert ihn daran die Taktik umzustellen? Warum muss Dortmund auch auswärts in der CL versuchen das Spiel zu machen und dabei die Defensive vernachlässigen? Das sie auch verteidigend bestehen können, wenn sie darauf ausgerichtet sind, haben sie in der zweiten Halbzeit in Bremen bewiesen. Die Profis des BVB sind, wie die aller deutschen Spitzenmannschaften, die taktisch bestgeschulten die wir je hatten. Ich bin ziemlich sicher das sie einen Spielsystemwechsel umsetzten könnten. Vor allen Dingen wenn man mit Götze, Kagawa, Lewandowski usw, Spieler hat die auch hervorragend kontern können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Terek 20.10.2011, 10:55
39. Nö!

Zitat von styxx66
Die blamieren die Bundesliga und DE bis auf die Knochen und versauen uns auch noch das Euro-Ranking. Hoffentlich sind die bald weg vom Fenster und ersparen uns die megapeinlichen Auftritte.
Man kann leider nicht beides haben ... Logik ist nicht so ihr Ding, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6