Forum: Sport
Champions League: Erst nix, dann Thiago
AFP

Die Champions League kann auch Spektakel: Ein Last-Minute-Ausgleich rettete den FC Bayern gegen Juventus Turin in die Verlängerung. Dort drehten die Münchner die Partie. Alles Wichtige zu einem unglaublichen Spiel.

Seite 9 von 10
acitapple 17.03.2016, 13:14
80.

Zitat von letitbe
Es ist so geil Bayernfan zu sein. Freue mich schon aufs Viertelfinale!
Wahre Worte. Wie oft hat man schon mitgefiebert, wurde enttäuscht, überascht... das ist eben der FC Bayern !

Beitrag melden
acitapple 17.03.2016, 13:19
81.

Zitat von MarkusW77
Naja, wenn man die Kommentare gegen den BVB damals beim Málaga Spiel gelesen hat, drücken sooo viele Bayern Fans dem Bvb international auch nicht die Daumen. Find ich allerdings auch ok. Ich hätte mich gestern über eine korrekte Schiri Leistung und dem damit verbundenen Ausscheiden Bayerms jedenfalls gefreut.
Dazu gehöre ich auch. Eigentlich freue ich mich über jeden deutschen Verein, der internationale Erfolge erzielt, auch wenn es nicht mein Favorit, der FCB, ist. Beim BVB hört die Freundschaft allerdings auf. Dessen Fans haben sich in den letzten Jahren sowas von unsportlich verhalten, dass mir jegliche Sympathie abgeht. Es ist ein Unterschied, ob ich dem einen Verein Erfolg wünsche, oder anderen einfach nur Misserfolg.

Beitrag melden
schwaebischehausfrau 17.03.2016, 13:19
82. Grauselige Abwehr....

Jede weitere CL-Minute in dieser Saison ist ein Geschenk für den FCB und seine Fans - denn gestern Abend war eigentlich schon Endstation. Gegen jede Mannschaft mit halbwegs internat. Format offenbart Guardiola's System seine eklatante Schwäche: Eine Hühnerhaufen-Abwehr. ZDF-Welke sagte gestern Abend, dass Bayern in den letzten 6 CL K.O.-Spielen 13 Tore kassiert hat - gegenüber nur 3 Gegentoren gegen fast die gleichen Gegner (Juve, Barca, Arsenal statt Port) im Jahr des CL-Triumphs unter Heynckes. Und es sind leider nicht nur die bedauerlichen Verletzungs-Ausfälle in der Innenverteidigung, sondern primär Guardiola's Harakiri-System mit hochstehender Abwehr, das extrem konter-anfällig ist. Man kann nur beten, dass Boateng und Martinez bald fit werden und/oder die Losfee den Bayern Benfica beschert.

Beitrag melden
acitapple 17.03.2016, 13:24
83.

Zitat von 1fcb
Stimmt, war viel Glück: das Glück des Tüchtigen. Und deshalb habe ich mich mit allen FCB-Fans auch diebisch gefreut. Solche knappen Herzschlag-Siege sind einfach die schönsten. So ein 5:0 gegen selbst-dezimierte Bremer macht keinem richtig viel Spaß, so ein Spiel aber, gewürzt mit dem nötigen Quäntchen Glück... das macht RICHTIG Spaß. Ich glaueb Juve hat bis jetzt nicht kapiert, wieso sie ausgeschieden sind bei so einer Überlegenheit in den ersten 60min... tja :-) An diesem Spiel werde ich mich in Gedanken noch Jahre erfreuen.
Genau meine Rede: an welche Meisterschaft erinnert man sich wohl, als Bayern x Spieltage vor Saisonende Meister wurde oder an 2001 ???

Ich würde jedoch nicht sagen, dass es Glück war. Die Bayern standen doch quasi die ganze 2. Halbzeit vorm turiner Tor. Das war nur die logische Konsequenz.

Beitrag melden
nummer50 17.03.2016, 13:33
84. MarkusW77

Zitat von MarkusW77
Naja, wenn man die Kommentare gegen den BVB damals beim Málaga Spiel gelesen hat, drücken sooo viele Bayern Fans dem Bvb international auch nicht die Daumen. Find ich allerdings auch ok. Ich hätte mich gestern über eine korrekte Schiri Leistung und dem damit verbundenen Ausscheiden Bayerms jedenfalls gefreut.
Ich fand den Schiedsrichter gestern ausgesprochen positiv. Wollen Sie seine Leistung an der angeblichen Abseitsstellung festnageln? Ich habe die Szene bis heute nicht gesehen, zumindest nicht im ZDF. Zudem wurde die Szene relativ schnell abgepiffen, so daß Neuer gar nicht mehr richtig den ballführenden Spieler angegriffen hat.

Beitrag melden
ge1234 17.03.2016, 13:33
85. Wow...

Zitat von couprevers
An Guardiolas Taktikgenie lag es auf jeden Fall nicht. Im Prinzip war Bayern chancenlos gegen ein viel besser aufgestelltes Juve und hat das Spiel durch seine brachiale MiasanMia Mentalität umgebogen. Großartiger Fight auch vom Herren 30 Spieler Ribery!
... endlich mal was Neues! Nach Bayerndusel, Schiedsrichterbevorzugung und Elfmeterschinderei jetzt die "brachiale Mia san Mia-Mentalität"! Als nächstes bleibt eigentlich nur noch die unsportlich-irritierende, rote Trikotfarbe!

Beitrag melden
kajoter 17.03.2016, 14:08
86. Ich bin kein Bayern-Fan,

bitte aber trotzdem zu berücksichtigen, dass mit Boateng, Badstuber und Martinez drei defensive Schlüsselspieler fehlten und dass durch Alabas Notversetzung in die Innenverteidigung auf der rechten Seite einiges an Offensiv-Qualität fehlte. Dieses Handicap lässt sich in der Bundesliga verschmerzen, aber nicht in der CL. Insofern ist das momentan der FC Bayern mit einer halben Abwehr.

Beitrag melden
Attila2009 17.03.2016, 14:17
87.

Erikson hat den Bayern (wieder mal) Glück gebracht und die systematisch auf die Siegerstraße gepfiffen..Von wegen "unparteiisch"
Die sollten den ein Denkmal vor die Allianzarena setzen.
Wenn selbst die Zeitungen vorher schrieben dass die Bayern unter Erikson immer nur positive Erlebnissse hatten war das nicht so erstaunlich.

12 gelbe Karten ,darunter fürs Schuhe zubinden und nur deshalb weil die Reklamierbayern wieder unsportlich agieren ist schon ne tolle Vorstellung .
Der Fußballfreund wendet sich mit Grausen !

Nun noch eine Auslosung gegen Wolfsburg....

Beitrag melden
unter_linken 17.03.2016, 14:31
88.

Zitat von Attila2009
Erikson hat den Bayern (wieder mal) Glück gebracht und die systematisch auf die Siegerstraße gepfiffen..Von wegen "unparteiisch" Die sollten den ein Denkmal vor ........
Mensch Attila, wo hast Du so lange gesteckt? Ich hab dich gestern Abend in meine Gebete eingeschlossen. Mache mir nach solchen Siegen für den FCB ernsthaft Sorgen um deinen Gesundheitszustand.

Beitrag melden
kajoter 17.03.2016, 14:37
89.

Zitat von was..soll..das??
Das wars Spon...ihr seid eine Prolseite, wenn in diesen hoch interessanten Zeiten die ersten zwei Artikel über die Champions League sind. Guckt mal auf BBC...da könnt ihr auch mal gucken wie man ne App personalisieren kann. Rückständig, wie 50% dieses Landes - aber es gilt ja die Bedürfnisse der Klientel zu decken, also sollte es einen nicht wundern.
Falls ich Sie richtig verstanden habe, was bei Ihrem Schreibstil gar nicht so einfach ist, bezeichnen Sie mich als einen Proleten und 50% von Deutschland incl. SPON als rückständig. Und als Indiz für ein nicht rückständiges Land sehen Sie das Personalisieren einer App. Interessante Definition. Für mich wäre es eher fortschrittlich, wenn die Kids statt PC- und App-Spielerei wieder auf den Bolzplatz gingen und wenn innerhalb der Digitalisierung und Smartphonisierung endlich das Sinnvolle vom Überflüssigen getrennt werden würde. Man könnte dadurch 90% aller Apps und PC-Programme und damit eine Menge Zeit sparen, die dann wirklich sinnvoll genutzt werden könnte.

Beitrag melden
Seite 9 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!