Forum: Sport
Champions League: FC Bayern München trifft im Viertelfinale auf FC Porto
DPA

Wer soll die Bayern stoppen? Im Viertelfinale der Champions League muss es der FC Porto probieren. Das ergab die Auslosung in Nyon. Außerdem trifft der FC Barcelona auf Paris St. Germain, in Madrid kommt es zum Stadtduell.

Seite 6 von 18
Lontrax 20.03.2015, 14:34
51. Pflichtsieg

Porto ist kein Gegner für einen FC Bayern in seiner gegenwärtigen Verfassung. Das werden zwei lockere Pflichtsiege um einige Stammspieler zu schonen. Nach dem Spiel gegen Donezk tippe ich ehrlich gesagt auf mindestens 7:0 in München, wenn nicht noch höher. Ausserdem ist Bayern von den verbliebenen Mannschaften wohl die, die den Titel am meisten verdient. Anders als die anderen 7 schreibt der FC Bayern schwarze Zahlen aus eigener Kraft, ohne irgendwelche Scheichs oder Russiche Oligarchen oder dubiose Geschäfte. Ausserdem haben wir es nicht nötig irgendwelche Bales für 100 Millionen Euro zu kaufen, der FC Bayern hat eine super funktionierende Akademie die Talente wie Müller oder Schweinsteiger hervorbringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Afa81 20.03.2015, 14:39
52. Dito

Zitat von RedEric
Juve hat so gut ausgesehen, weil Dortmund so schlecht war.
Richtig. Das Schlimmste war ja, dass Dortmund nichtmal die richtigen Schlüsse gezogen hat. Kampl meinte, man habe nicht aufs Tor geschossen. Ja, das stimmt schon. Aber man hat auch immer höflich 10 Sekunde vor dem Tor pausiert, bis auch ja alle Juve Spieler sich die Schuhe binden konnten und im Strafraum ihren Platz einnehmen konnten.

BVB Powerplay? Ich hätte es mir gewünscht. Juve spielt eine sehr statische Raumdeckung. Ich denke, gegen Barca, Bayern oder PSG werden sie damit schnell auf die Nase fallen. Pogba, meines erachtens maßlos überschätzt (weit schlechtere Scour-Punkte als M.Götze aber 100 Mio. ???? ), fällt darüber hinaus für mindestens die nächsten 50 Tage aus nach einer Muskelverletzung gegegn den BVB.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus meucht 20.03.2015, 14:42
53. Warum kleingeistige Feindseligkeit

Zitat von Shelly
zwischen vielen Bayernfans - ich bin auch einer - und vielen Fans anderer Mannschaften. Auf Europaebene wird außer bei einem direkten Zusammentreffen, jeder deutschen Mannschaft das Beste gewünscht - DAS ist nämlich Sportsgeist. Alles andere kleingeistige Feindseligkeit.
Warum ist das Sportsgeist? Das ist höchstens Patriotismus.
Es gibt viele Menschen die z.B. über längere Zeit im Ausland gelebt haben, und sich deswegen auch mit ausländischen Mannschaften identifizieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d3v1l 20.03.2015, 14:44
54.

Zitat von Attila2009
Solange die Bayern rausfliegen ist es mir egal wer weiter kommt. In diesem Fall drücke ich Porto die Daumen.
Sie sind einfach nur so einfach gestrickt...

Ihre Abneigung und ihr Hass sind einfach nur lächerlich & entbahren jeglicher Grundlage.
Gut, dass nicht alle Menschen hier so stumpf handeln wie Sie. 5-Jahres-Wertung ist für Sie eh kein Begriff - alles andere, ist sicher ihr Erzgebirger Dusel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Romara 20.03.2015, 14:45
55. Duselbayern

Zitat von spitzaufknoof
Der Bayern Dusel wird im Halbfinale sein Ende finden. Bin da guter Dinge. Da warten dann echte Gegner.
Und, Herr Spitzaufknoof, was machen Sie sonst noch ausser vielleicht einmal in einer Dekade Fussball ansehen? Aber wahrscheinlich hat Ihr Versuch, diese abgedroschene Floskel zu reanimieren, weit mehr mit einfallsloser Borniertheit als mit unzureichender Teilnahme am Fußballgeschehen zu tun. Sollten Sie BVB-Fan sein (mit dem ich übrigens auch sympathisiere), darf ich Sie z. B. an das ca. zwei Jahre zurückliegende CHL-Halbfinale in Malaga erinnern. U. a. wegen eines doppelten (!) Abseitstores kurz vor Abfiff für den BVB erreichte dieser gerade noch das Halbfinale. In Malaga und ausserhalb fühlte man sich verschaukelt und nicht nur verduselt. Hätte Bayern anstelle Dortmund unter diesen Umständen gewonnen, hätte man fast im ganzen Land empört aufgeschrieen, allerdings in Deutschhland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 20.03.2015, 14:49
56.

Zitat von mt8
Erläutern Sie doch mal den Begriff "Bayern Dusel" in Zusammenhang mit der Tatsache, dass ein Ex-BVB`ler und Ex-Bremer die Lose gezogen hat. Würde mich schon interessieren, wie da die Erklärung aussieht. Ansonsten: im CL-Viertelfinale gibt es nur "echte Gegner", die acht besten Mannschaften Europas oder will dies ernsthaft bezweifelt werden?
Sollte Bayern das 1/4-Finale überstehen und dann auch noch im Finale stehen, gabs auch im 1/2-Finale keinen echten Gegner, egal wer der Gegner war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 20.03.2015, 14:50
57.

Zitat von immerdieserechthaber
Die werden von Bayern auseinandergenommen... Können einem fast schon leid tun
Der angebliche "Witz" steht immerhin im 1/4-Finale der europäischen CL. Im Gegensatz zu anderen "Topmannschaften" aus England, Italien und der Bundesliga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Afa81 20.03.2015, 14:57
58.

Zitat von simplythebeast
Aber in manch einem ist die Abneigung so tief verwurzelt, die können gar nicht anders. Die werfen den Bayern Arroganz und ihren Reichtum vor und sind dann für Real Madrid, oder sowas. Natürlich kann man für Porto sein; geile Stadt, toller Verein, der immer wieder große Spieler hervorbringt. Aber nein, hauptsache gegen Bayern.
Na, Gott sei dank gibt es solche Leute. Mein Gott, wie langweilig wäre es denn sonst.

O.Kahn sagte es schon und ich sehe es ebenso. Es ist so schön zu sehen, wie sich diese Leute ärgern - und glauben, dass sie irgendwie gegen den Strom schwimmen.

Diese Leute sollten sich in der Regel die Glücksbärchies ansehen. Da hört man dann so Sachen wie: "Nach dem 0:5 hätten die Bayern den HSV nicht so vorführen dürfen" oder "Ich halte zu den Schwächeren" oder man muss "mit Demut gewinnen". Naja, nicht jeder der weiß wie man Hochleistungssport schreibt weiß auch, worum es dabei geht.
Der FC Bayern hat einmal ein Gutachten in Auftrag gegeben: Am Ende kam heraus, dass sich das arrogante Image des FC Bayern positiv auf seine finanzielle Situation auswirkt. So gesehen hilft dem FC Bayern jeder dieser undifferenzierten Hater.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nummer50 20.03.2015, 15:22
59. Afa81

Zitat von Afa81
Na, Gott sei dank gibt es solche Leute. Mein Gott, wie langweilig wäre es denn sonst. O.Kahn sagte es schon und ich sehe es ebenso. Es ist so schön zu sehen, wie sich diese Leute ärgern - und glauben, dass sie irgendwie gegen den Strom schwimmen. Diese Leute sollten sich in der Regel die Glücksbärchies ansehen. Da hört man dann so Sachen wie: "Nach dem 0:5 hätten die Bayern den HSV nicht so vorführen dürfen" oder "Ich halte zu den Schwächeren" oder man muss "mit Demut gewinnen". Naja, nicht jeder der weiß wie man Hochleistungssport schreibt weiß auch, worum es dabei geht. Der FC Bayern hat einmal ein Gutachten in Auftrag gegeben: Am Ende kam heraus, dass sich das arrogante Image des FC Bayern positiv auf seine finanzielle Situation auswirkt. So gesehen hilft dem FC Bayern jeder dieser undifferenzierten Hater.
Das mit der Studie stimmt und das beste ist, die meisten Bayerngegner merken gar nicht, dass sie mit ihrem Bashing dem FCB weiter die Kasse füllen. Denn nur derjenige, welcher im Gespräch bleibt ist für Sponsoren interessant. Nicht ohne Grund stehen diese in München Schlange.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 18