Forum: Sport
Champions-League-Kracher: Matchwinner Ronaldo schockiert ManUnited
REUTERS

Manchester United ist auf bittere Art und Weise in der Champions League gescheitert: Die "Red Devils" spielten gegen Real Madrid überlegen, führten verdient. Dann flog Nani unberechtigt vom Platz, die "Königlichen" drehten die Partie in nur drei Minuten - auch dank Cristiano Ronaldo.

Seite 3 von 6
Reziprozität 06.03.2013, 01:39
20.

Eine erste Halbzeit mit Rasenschach par excellence, der zweite Durchgang dann Dramatik pur. Real ist nicht unverdient in den Viertelfinal eingezogen, als "Gschmäckle" bleiben die völlig überzogene Rote Karte für Nani und der nicht gegebene Penalty in der "gefühlten" 89. Minute nach dem Foul von Sergio Ramos.

Es ist selten, dass ein solches Duell der Giganten vom Schiri entschieden wird. Schade, Herr Cakir ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luckybane 06.03.2013, 01:50
21. Schiedsrichterpfiffe...

... beeinflussen ein Spiel. Die Spieler hatten bis kurz nach der Halbzeit Zeit, die Art und Weise, wie der Schiedsrichter pfeift zu studieren. Wenn dann ein Spieler, von der Klasse eines Nani, solch eine Attacke gegen seinen Gegenspieler fährt, darf er sich nicht wundern, wenn er vom Platz fliegt. Der Schiedsrichter hatte das mit seinen vorher getroffenen Entscheidungen schon angedeutet. Wenn ich als Spieler das nicht beachte, darf ich nach dem Foul nicht beim Mann mit der Pfeife die Schuld suchen. Dann von einem unberechtigtem Platzverweis zu schreiben, halte ich für sehr gewagt. Auf umstritten kann man sich ja einlassen, aber unberechtigt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dabinichjetzt 06.03.2013, 07:02
22. Weshalb spielen überhaupt noch zwei Mannschaften?

Es genügte doch, ein Schiedsrichter entscheidet.
Dabei ändert sich in sehr vielen Fällen überhaupt nicht und zusätzlich wäre es, das sagt man doch heute so, für das Klima gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ryan_Giggs 06.03.2013, 07:10
23. Schwache Leistung des Referee

Ab der 50. Minute war der Kuchen gegessen , schade eigentlich hätte ein richtig guter Match werden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JAK7 06.03.2013, 07:50
24. Rote Karte ist gut vertretbar

Nani geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf, trifft den Gegner im Bauch und riskiert damit eine schwerere Verletzung, auch wenn keine Absicht vorliegt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baconneck 06.03.2013, 08:06
25. ..... dann flog Nani unberechtigt vom Platz?

Mit gestrecktem Beim in den Gegner reinfliegen, ob absichtlich oder unabsichtlich ist egal, ist rotwürdig. Wofür soll man denn dann vom Platz gestellt werden? Erst wenn der Gefaulte nicht mehr aufstehen kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginotico 06.03.2013, 08:41
26. Mourinho und Ronaldo

waren gestern klasse Sportsmänner. Muss man mal laut sagen. Gerade weil über die beiden hier so viel gelästert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Munster 06.03.2013, 08:45
27.

So, nach Chelsea jetzt also auch ManU draußen und für Barca wird's ebenfalls schwer. Ich sehe es schon kommen: Am Ende stehen die Bayern wieder im Finale und die alte Laier beginnt von Neuem: "die hatten doch keine Gegner...".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
restauradores 06.03.2013, 08:45
28. Spiegel etwas einäugig!

Zitat von sysop
Manchester United ist auf bittere Art und Weise in der Champions League gescheitert: Die "Red Devils" spielten gegen Real Madrid überlegen, führten verdient. Dann flog Nani unberechtigt vom Platz, die "Königlichen" drehten die Partie in nur drei Minuten - auch dank Cristiano Ronaldo.
Zunächst sei etwas süffisant gesagt - Real hat 3 Tore geschossen, Manu keines ;-)

Beide Mannschaften haben gut gespielt, Manu offensiver und damit auch in der 1. Halbzeit mit mehr Chancen. Real kontrollierte aber den Ball, das Spiel und wirkte gar nicht nervös, auch nicht aufgrund der Chancen von Manu. Real wirkte abgeklärt und sicher in ihrem anfangs zurückhaltenden Spiel. Reals Kunst ist im Moment nicht alle und alles zu überrennen und mit 3 Toren Differenz zu siegen. Auch Barcelona hat mit seiner eigentlichen Spielweise Probleme. Mourinho hat richtig reagiert, Barcelona ist wohl raus.
Die rote Karte ist berechtigt. Wer so zum Gegenspieler geht nimmt in Kauf ihn möglicherweise schwer zu verletzen, das ist rot! Ob er den Ball zusätzlich trifft oder nicht, es beabsichtigt war oder nicht, spielt dabei keine Rolle.
Real hat die Situation sofort taktisch klug ausgenutzt und nicht nur, aber fast immer auch ist auf Ronaldo verlass. Auch das macht eine Spitzenmannschaft aus.
Zu Ronaldo kann man sagen, dass er reifer geworden ist. Eine gewisse Arroganz wird immer bleiben, sein verhaltener Jubel, sowohl im Hinspiel wie heute auch, mit Respekt vor Manu steht ihm gut.

Ich sehe mitnichten, dass eindeutig die bessere Mannschaft verloren hat. Hätte Manu ein "eigenes" Tor geschossen hätten sie alles in der Hand gehabt. ein 2:2 hätte aber auch nicht geholfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papelbon 06.03.2013, 09:02
29. optional

Ich tippe mal, dass der Schreiberling ein Man United Fan ist. Die Rote Karte konnte man schon geben, völlig egal ob das Foulspiel unabsichtlich war oder nicht. Wer hier von "unberechtigt vom Platz" berichtet hat von Fußball keine Ahnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6