Forum: Sport
Champions League: Niederlage gegen Tottenham - Dortmund vor dem Aus
AFP

In der Halbzeit sah es für Borussia Dortmund noch nach einer erfolgreichen Auswärtsfahrt nach London aus. Dann drehte Tottenham auf - und stellt Dortmund vor dem Rückspiel vor große Probleme.

Seite 1 von 4
MarkusW77 13.02.2019, 23:06
1.

Glückwunsch an Tottenham, es bleibt wohl alles beim Alten. in 3-4 Spielen wird der Stern des Südens wieder 1. sein, CL ade. Wobei ich finde, mit der Umbruchtruppe sind wir aktuell immer noch weiter, als vor der Saison gehofft. Von daher, weiter machen und auf ein stimmungsvolles und spannendes Rückspiel hoffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 13.02.2019, 23:07
2. Schade

fast schon peinlich, wenn man bedenkt das Tottenham soo gut auch nicht ist. Immerhin kann man aber wieder ernsthaft an den Meistertitel für Bayern glauben, die Schwächephase vom BVB scheint ja doch größer als erwartet zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaas-peter 13.02.2019, 23:07
3. Enttäuschend...

Allein am Fehlen eines M. Reus lag es nicht. Der Mannschaft fehlt Solidität in der Abwehr und der Sturm war nicht vorhanden. Nun müssen wir leider wieder nur auf Bayern hoffen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 13.02.2019, 23:09
4. wie erwartet

so in etwa habe ich das ergebnis erwartet. Tottenham spielt viel zu schnell fuer den BVB, man hat es gesehen an der abwehr "leistung".

Nun kann man sich auf die meisterschaft konzentrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 13.02.2019, 23:10
5. Weiterhin schwer

Ein Auswärtstörchen hätte der Mission gutgetan ... aber so muss jetzt ein 5:1 her, und das wird sicher kein Zuckerschlecken.
Oder sehen wir im Rückspiel gleich zwei B-Mannschaften im Schongang ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joinme66 13.02.2019, 23:11
6.

Sehr schade. Hätte mir was anderes gewünscht. Aber, vielleicht geht ja doch noch was im Rückspiel. Hoffe bis dahin ist Reus wieder fit + Heimvorteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 13.02.2019, 23:18
7. Katastrophal

Nach ansehnlicher erster Halbzeit - leider kein Tor gemacht - wieder der Zusammenbruch, die Auflösung der Ordnung in Halbzeit zwei. Und wieder, wie schon gegen Hoffenheim, Hakimi defensiv ein absoluter Unsicherheitsherd, um nicht zu sagen Schwachpunkt. So viel Druck er nach vorne macht, so viele Schwächen hat er nach hinten. Pulisic für Guerrero in der Startelf hab ich auch nicht verstanden. Aber egal, CL abhaken und in der Meisterschaft wieder stabilisieren. Wenn in Nürnberg nicht ein überzeugender Sieg gelingen sollte, befürchte ich, dass das Selbstvertrauen den Bach runter geht und auch nicht wieder zurück kommen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 13.02.2019, 23:23
8.

Favre kann es einfach nicht. Nicht bei Hertha, nicht bei Gladbach und nicht bei Dortmund. Wenn es entscheidend wird fällt er falsche Entscheidung. Mit einem 0:1 wäre alles gut gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HCL 13.02.2019, 23:23
9. Wann wird wohl Lucien Favre das Handtuch werfen

Das war wohl nichts mit der Wachabloesung im deutschen Fussball. Herr Favre hat da ja eine Vorgeschichte. Warten wir mal ab wann er dieses Mal das Handtuch wirft. Aber kein Problem fuer Dortmund. Maurinho ist ja frei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4