Forum: Sport
Champions League: Niederlage gegen Tottenham - Dortmund vor dem Aus
AFP

In der Halbzeit sah es für Borussia Dortmund noch nach einer erfolgreichen Auswärtsfahrt nach London aus. Dann drehte Tottenham auf - und stellt Dortmund vor dem Rückspiel vor große Probleme.

Seite 2 von 4
brotherandrew 13.02.2019, 23:30
10. Dortmund ...

... ist in einer Krise. So wie Dortmund von Tottenham in der zweiten Halbzeit auseinander genommen wurde, setzte sich quasi das Spiel der letzten Viertelstunde gegen Hoffenheim fort. Schade, ein Auswärtstor hätte ich Dortmund gegönnt. So wird das Rückspiel mehr als schwierig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nn280 13.02.2019, 23:44
11. Das ist das Aus für unseren BVB 09 in der CL,

und es ist wohl auch das Aus für alle Träume von uns Fans auf eine neuerliche Meisterschaft in der BL.
Und, es ist auch die Erkenntnis, daß der große Basteltrainer Favre seinen Zenith erreicht hat und überschätzt wird.
Mit diesem Kader muß mehr drin sein! Wir hatten in der Hinrunde unverschämt viel Glück. Nun wissen alle, wie man gegen uns spielen muß und wie man gegen uns gewinnen kann.
Wir sind wieder auf dem Stand, daß mit viel zu viel Aufwand Ballbesitzfußball gespielt wird (hoher Kräfteverschleiß, hohe Verletzungsgefahr, wenig Effektivität), daß zu viele sichere Chancen nicht genutzt werden und daß es bei uns kaum Torschüsse aus der zweiten Reihe gibt.
Und, daß unsere Abwehr wieder ein Torso ist.
Letztlich ist auch das Selbstvertrauen wieder im Eimer (Spiel in Frankfurt, Elfmeterschießen gegen Bremen, 2. Halbzeit gegen Hoffenheim und Tottenham)
Also, alles wieder auf Anfang!
Glückauf mein BVB 09!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tairen 13.02.2019, 23:54
12. Aufpassen BvB

4 Spiele, 10 Gegentore, 0 Siege, Pokalaus und sogut wie raus aus der CL. Dazu die Bayern im Nacken in der BL. Man...das waren harte 2 Wochen für schwarzgelb. Auch als Bayernfan sehe ich die Niederlage in der CL nicht gerne. Dortmund muss aufpassen, dass sie nicht die ganze Saison in 3-4 Wochen wegschmeißen. Das Team ist jung, man hat viele Verletzte und der Druck zurzeit ist enorm und er steigt mit jedem schlechten Ergebnis an. Jetzt kann/muss Favre zeigen was er drauf hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ja.......Aber 14.02.2019, 00:24
13. Warum bin ich jetzt enttäuscht?

In meiner Sportkneipe haben Sie sich nach meinem Gesundheitszustand erkundigt, als ich für Dortmund jubelte ...... oder auch nicht! Hab das locker als Patriot ertragen! War ernsthaft davon überzeugt, dass die "Krauts" der PL locker zeigen, dass der Fußball von denen sehr eindimensional ist? Ich werde auch nicht den "Ikonen des Sportforums" folgen, .... es reicht nur zu einer guten Halbzeit, ........ es fehlt ein Plan B, ......... die Mannschaft ist "überjüngt/respektive überaltert", .... Witzel ist der Özil/Kroos der Dortmunder.........!
Alles egal, kann mal passieren! Aber wenn ich noch einmal hier lesen muss, dass Hummel/Boateng oder Süle nicht´s taugen, dann ....... und nur dann sollten sich die Ikonen mal Hakimi anschauen, der durch seine arogante und überhebliche Nutzlosigkeit, diese Niederlage zu verantworten hat!
So sehr mir die erste Halbzeit in Teilen gefallen hat, dass wird diese Saison nichts! Die Mannschaft fällt auseinander, die Wechsel in der Sommerpause werden folgen und bestätigen nur die These: Eine Saison ist lang, und am Ende zählt der Mix aus "Erfahrung" und Jugend! ........ und das hat Dortmund nicht zu bieten! Ich drück Ihnen im Rückspiel trotzdem die Daumen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minga1972 14.02.2019, 06:19
14.

Nur 0:3 gegen den Dritten der englischen Liga? Eine massive Steigerung gegenüber letztem Jahr, wo man in zwei Spielen nicht über ein Unentschieden gegen APOEL Nikosia hinauskam...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 14.02.2019, 06:47
15.

Ohne Kane und Alli hätte ich das nicht gedacht. Hatte auf 1-0 oder 2-1 getippt. Vielleicht konzentrieren sie sich aber auch auf die Meisterschaft. Das können aber eher Insider beantworten. Ich kann es mir kaum vorstellen. KO-Runde CL ist doch das Schönste überhaupt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
payblack 14.02.2019, 07:03
16. Viele wunderbare Lichtblicke beim BVB.

Die ersten Minuten konnten sie wunderbar dagegenhalten, es gab ein paar Einwürfe im Weltklasseformat, und wären diese drei verflixten Minuten nicht gewesen wäre das Spiel 0:0 ausgegangen. Also Kopf hoch, das war teilweise wunderbar anzusehen. Nur die internationale Kaltschnäuzigkeit fehlt etwas, und der Rasen kam dem BVB auch nicht entgegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cherea 14.02.2019, 08:09
17. BL vs. PL

Zitat von hileute
fast schon peinlich, wenn man bedenkt das Tottenham soo gut auch nicht ist. Immerhin kann man aber wieder ernsthaft an den Meistertitel für Bayern glauben, die Schwächephase vom BVB scheint ja doch größer als erwartet zu sein.
Woher nehmen Sie die Kenntniss dass die Spurs so gut nicht sind? Haben Sie sich mal die Ergenbisse in der PL angeschaut? Die Spurs hatten einen schlechten Start, was nach der WM klar war, aber liegen jetzt auf Platz 3 mit 60 Punkten und guten Puffer zu United. Oder verfolgen Sei die PL nicht? Man hat doch wieder mal deutlich gemerkt, dass ein BL Verein mit der Geschwindigkeit zum Ende es Spiels nicht klar kommt.
Die BL kann sich gerne in die eigene Tasche lügen, aber die PL ist einfach eine Stärkere Liga und verlangt die Vereinen die an der Spitze stehen mehr ab. Christal Palace zu besiegen ist ein Karftakt obwohl sie nur auf Platz 13 stehen. Fragen Sie mal city ;)
Das Spiel City gegen Schalke wird nur für die City Fans schön und ja ich denke dass Bayern at Anfield keine Chance haben.
Schade für den BVB, der hoffentlich sich keine weiter Blöße in der BL gibt und keine weiteren Punkte abgibt.
Aber gernerell sind die Teams aus der PL zu stark für BL Teams und nein, das hat nicht nur mit stärker Finanzkraft zu tun. Die Spurs haben dieses Jahr so gut wie keinen Spieler verpflichtet sonder machen aus das was sie haben das Beste. Deswegen greift das Geld Argument hier mal nicht ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 14.02.2019, 09:22
18. Bisher ...

Zitat von tairen
4 Spiele, 10 Gegentore, 0 Siege, Pokalaus und sogut wie raus aus der CL. Dazu die Bayern im Nacken in der BL. Man...das waren harte 2 Wochen für schwarzgelb.
... hatte der langerwartete Durchhänger des BVB in den letzten vier Spielen die Konsequenz, dass die Verfolger in der Bundesliga gerade einmal zwei mickrige Punkte näher an die Dortmunder heranrücken konnten.
Man sollte den BVB daran messen, was vor der Saison von dieser jungen, neuaufgestellten Mannschaft zu erwarten war, von Titeln haben damals nicht einmal die größten Optimisten gesprochen.
Und auch momentan sind die Borussen noch weit mehr als im Soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppelnass 14.02.2019, 09:45
19.

Zitat von Oihme
Man sollte den BVB daran messen, was vor der Saison von dieser jungen, neuaufgestellten Mannschaft zu erwarten war, von Titeln haben damals nicht einmal die größten Optimisten gesprochen. Und auch momentan sind die Borussen noch weit mehr als im Soll.
Sie hatten doch letzte Saison geschrieben, der BVB sei in einem "Übergangsjahr". Das ist echt ein sehr langes Jahr.
War das denn jetzt eigentlich schon die angekündigte Wachablösung? Europäisch kann ich das nicht erkennen. In der Liga steht der Beweis noch aus. Wachablösung bedeutet auch nicht, alle paar Jahre mal Meister oder Pokalsieger zu werden. Dazu gehört echt mehr. Mit dem Geld, was Dortmund so hin und her schiebt, müsste da auch europäisch zu erwarten sein, dass man in Tottenham keine Klatsche kriegt.
Aber freuen sie sich: Bayern wird von Liverpool ordentlich vermöbelt. Habe ich hier oft gelesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4