Forum: Sport
Champions League: Wolfsburg patzt in Eindhoven
AFP

Rückschlag für den VfL Wolfsburg in der Champions League: Der Vizemeister verliert bei PSV Eindhoven 0:2. Damit ist die Qualifikation für das Achtelfinale wieder in Gefahr.

Seite 1 von 2
aurichter 03.11.2015, 22:57
1. Mannomann

da freut man sich wie Volle auf einen schönen CL Abend und was passiert, ja genau, das Gegenteil von den eigentlich minimalen Erwartungen. So langsam muss man sich wirklich fragen, wofür Wolfsburg soviel Ablöse gezählt hat z.B. für Schürrle. Der Mann ist nur noch ein Schatten früherer Tage. Da darf man sich nicht darüber wundern, daß der Spieler nur als Einwechselspieler herhalten muss. So hat die Mannschaft in der CL absolut nichts verloren. Eine Niederlage in Moskau, die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, und das Thema Europa insgesamt als Tabellen Vierter hat sich wieder einmal erledigt. Zu Recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torflut 04.11.2015, 07:47
2. Wie fast immer...

... müssen und werden die Bayern heute zeigen wie es geht. Der FCB ist das einzige deutsche Team mit Lieferqualität! 1. Titel und 2. Punkte für die UEFA-Rangliste. Der Rest der BL ist international (CL) nicht konkurrenzfähig. Traurig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 04.11.2015, 08:57
3. Gegen Eindhoven!!!

...Entschuldigung, wer das nicht schafft, hat in der CL so gut wie nichts verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Starmoon 04.11.2015, 09:48
4. Große Worte, kleine Lieferungen

Samstags nach den Bundesligaspielen werden Trainer und Spieler in der Sicherheit gewiegt, dass soeben etwas tolles passiert sei.
Selten trifft die Berichterstattung den richtigen Ton, die Reporter sind willfährig und leider auch nicht in der Lage die Qualität eines Spiels zu benennen. Ich sage aus der Erfahrung von zwei Jahren Sky-Abo, dass die Bundesliga ein schwaches Niveau bietet, die zweite Liga nicht minder dürftig agiert.
Leider kriegt mich der Fußball immer wieder vor die Glotze, ich kann dabei aber gemütlich, lesen, kochen, aufräumen, telefonieren. Nur die KO Matches in der Championsleague bieten Stoff zur Aufregung. Bei der BuLi-Konferenzschaltung am Samstagmittag streuen sich einem die Nackenhaare wenn der Reporter aufgeregt verkündet, dass man sogleich nach -beispielsweise- Hannover schaltet. Da weiß man, es kann jederzeit noch schlechter gehen. Wer sich jetzt noch wundert, dass Eindhoven mühelos eine deutsche Millioärstruppe bezwingt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brainstormerene 04.11.2015, 10:07
5.

Als deutscher vize-meister muss man bei einen team wie eindhoven minimum einen punkt holem.
dortmund oder bayern haetten so ein biederes ream wie eindhoven abgeschoben.
sehr entaeuschender auftritt der woelfe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussball11 04.11.2015, 10:21
6.

Zitat von Starmoon
Samstags nach den Bundesligaspielen werden Trainer und Spieler in der Sicherheit gewiegt, dass soeben etwas tolles passiert sei. Selten trifft die Berichterstattung den richtigen Ton, die Reporter sind willfährig und leider auch nicht in der Lage die Qualität eines Spiels zu benennen. Ich sage aus der Erfahrung von zwei Jahren Sky-Abo, dass die Bundesliga ein schwaches Niveau bietet, die zweite Liga nicht minder dürftig agiert. Leider kriegt mich der Fußball immer wieder vor die Glotze, ich kann dabei aber gemütlich, lesen, kochen, aufräumen, telefonieren. Nur die KO Matches in der Championsleague bieten Stoff zur Aufregung. Bei der BuLi-Konferenzschaltung am Samstagmittag streuen sich einem die Nackenhaare wenn der Reporter aufgeregt verkündet, dass man sogleich nach -beispielsweise- Hannover schaltet. Da weiß man, es kann jederzeit noch schlechter gehen. Wer sich jetzt noch wundert, dass Eindhoven mühelos eine deutsche Millioärstruppe bezwingt ...
So sieht ein echter Fan aus.

Weichen Sie doch auf internationale Ligen aus, wenn die Qualität dort so gut ist. Deutsche Vereine sind ihnen doch egal und das Ausland bietet einfach die besseren Spiele.

Wenn man keinen Verein hat ist Fussball eh eine ganz schlechte Unterhaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Starmoon 04.11.2015, 11:32
7. Fußball11

Lieber 11er
Ich bin Fan von den Nullfünfern. Heißt das, das ich das erbärmliche Gekicke bejubeln muss? Und Fan der BuLi würde ich gerne wieder werden, aber die Gesichtlosigkeit der deutschen Vereine ist galoppierend. Das darf man nicht hinnehmen und ist mit Patriotengebrummel nicht zu beschönigen. Augen aufmachen, bevor es zu spät ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Woknower 04.11.2015, 11:56
8. War wohl nix, Wolfsburg ?

Nicht gegen die Bayern sollt Ihr kämpfen wie die Löwen, sondern gegen das mitbewerbende Ausland. Kapiert Ihr das ?
Jetzt erwarte ich, daß Ihr alsAusgleich z.B. Dortmund mit ALLLEN Mitteln weghaut !!! Da seid Ihr dem dt. Fußballpublikum schuldig, um wieder Sympathien zu erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensen12345 04.11.2015, 16:12
9. Einerseits Richtig

Zitat von brainstormerene
Als deutscher vize-meister muss man bei einen team wie eindhoven minimum einen punkt holem. dortmund oder bayern haetten so ein biederes ream wie eindhoven abgeschoben. sehr entaeuschender auftritt der woelfe.
Aber Andererseits hat sich Wolfsburg durch die völlig unnötigen Verkäufe ihrer besten Spieler De Bruyne und Perisic so derbst geschwächt, dass das Team ohne diese Beiden in keiner Weise mehr mit der Wolfsburger Mannscchaft zu vergleichen ist, die dank einer überragenden Rückrunde deutscher Vizemeister wurde und Pokalsieger. Stattdessen wurde ein Schönwetterfußballer wie Draxler verpflichtet und im Winter ein Schürrle, der seit 4,5 Jahren in seinen Vereinen null Leistung bringt und den Hecking gestern völlig unverständlicherweise in einem solch wichtigen Spiel auch noch in die Startelf gesteckt hat. Schürrle hat in 35 Pflichtspielen für Wolfsburg ganze 2 (!) Treffer im Jahr 2015 erzielt- die Bilanz eines katastrophalen Scheiterns - und wenn man dann bedenkt, dass Allofs für Schürrle 32 (!) Mio bezahlt hat, ist das ein riesen Armutszeugnis für Allofs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2