Forum: Sport
CL-Finale in Dortmund: Der Pott trauert um den Pott
REUTERS

Der Traum platzte in der 89. Minute: In Dortmund hatten Tausende Fans auf einen Überraschungssieg gegen Bayern gehofft, nach der knappen Niederlage blieben ihnen nur Trauer und erschöpfte Wut. Das Wetter sorgte für die passende Kulisse.

Seite 3 von 6
franky1459 26.05.2013, 10:24
20. Da gibt es nichts zu trauern !!!

Ein Verein, der zuHause gegen "das Dorf" verliert und uns damit ein weiteres Jahr Hoppelheim spendiert,
hat den CL-Pot nicht verdient.
Ich bin alles Andere als ein Bayern-Fan und gönne dem unsäglichen "Rekordmeister" nicht viel. Aber, dieses mal habe ich gehofft, das Bayern gewinnt und meine Wünsche wurden war.
Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klube 26.05.2013, 10:38
21. Ein Glück das man als " Fan " blind sein darf !

Zitat von thomy02
CL-Zweiter, das ist nur ein Trostpflaster,aber dennoch sollen die Spieler des BVB wissen, daß sie im Grunde, die wirklichen gewinner sind. Die Bayern waren wieder am Beissen und Kratzen. Da wurde mit den Ellenbogen gearbeitet,als die Technik nicht mehr gereicht hat. Das haben die Spieler des BVB nicht nötig. Mir hat es mal wieder auf´s Neue gezeigt, was die Bayern für schlechte Verlierer sind. Nur keine Niederlage. dafür wird dann auch kräftig auf´s Schienbein der Gegner getreten. Die Arroganz der Bayern ist grenzenlos. Fairness sieht anders aus. Es tut echt weh, wenn man an einen solchen Gegner den Pokal abgeben muss, wenn man weiss, daß man der eigentliche Sieger ist. Danke an den BVB.
Man kann sich auch alles schönreden wie Euer Klopp, der war zumindest nach dem Spiel sachlich.
Wer den Bayern Arroganz und Unfairnis vorwirft sollte noch mal das Interwiew von Klopp reden - leider hat nach seiner Meinung nicht das " Gute " von 007 gewonnen, sondern das " Böse ".
Wie krank muss man sein sowas öffentlich von sich zu geben ! Das wird von Don Jupp nicht zu hören sein solch Schwachsinn.
Und was Gestern Lewandowski mit Boateng gemacht hat ist vorsätzliche Körperverletzung.
Aber Dortmunder sind ja fair und dürfen das.
Ich bin kein Fan des FC Bayern, im Gegenteil - aber sie haben verdient gewonnen.
Und das mit den schlechten Verlieren ist auch ein Witz. Den Bayern vorzuwerfen dass sie nicht verlieren wollen, wo leben Sie den - die Dortmunder wollten auch nicht verlieren, haben toll gespielt, können stolz sein - nur nicht auf solche Leute wie Sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus.karl 26.05.2013, 10:40
22. Naiv

Sind viele BVB fans die noch an das Arbeiterclub Image glauben, da spielen doch auch lauter Millionäre sehr guten Fussball, es ist also genug dauernd von Bayern Bonzen und ähnlichen Attributen zu sprechen. Aber gut, irgendwie muss ja die Rivalität geschürt werden und das ist auch ok, wenn es sachlich bleibt. Und über geahndete oder nicht geahndete Bayern Fouls zu sprechen...was Lewandowski gemacht hat, als er absichtlich auf das Fussgelenk con Boateng trat, ist unwürdig und hätte auch rot verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Criticz 26.05.2013, 10:45
23. Beide hätten den Titel verdient gehabt...

..sag ich als bayernfan. Super Anfang
vom BVB. Und Klopp und die Fans waren unglaublich fair, denn Ribéry und Dante hätten auch rot bekommen können.

Das war Werbung pur für die Bundesliga - dank beider Teams!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
synde 26.05.2013, 10:49
24. Es besteht kein Grund die Köpfe zu senken

Warum laufen die Final-Spieler aus Dortmund mit gesenkten Köpfen einher?
Haben sie das Gefühl, verloren zu haben wegen schlechten Spielens?
Es
Das Spiel der Dortmunder war absolut gleichwertig, auf gleicher Augenhöhe mit den glücklichen Siegern.
Also Kopf hoch und stolz sein, auf die abgelieferte Leistung, bei der halt nur ein Sieger vom Platz gehen kann.
Die Fans des BVB müssten diese Mannschaft auf Händen und Schultern tragen, denn sie haben es voll verdient, Stars zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 26.05.2013, 10:58
25. Top Mannschaft, armselige Fans!

Der BvB hat sich über die letzten Jahre hinweg zu einer Top Mannschaft entwickelt. Die Arbeit von Jürgen Klopp ist einfach großartig gewesen. Was er aus den Spielern herausgeholt hat ist aller Ehren wert! Die Finalniederlage gegen Bayern war zwar knapp, aber wenn man die ganzen 90 Minuten anschaut verdient. Was die BvB Fans im nachhinein zum besten geben ist leider wieder armselig.
.
So eindimensional, ignorant und völlig ohne Fairnis und Realitätssinn ist mir noch keine Fangruppierung untergekommen.
Solange blinder Fanatismus, Hass, Frust, Neid und Vorurteile gegenüber anderen Vereinen regieren, kann man sich nur wünschen das bei diesen "Fans" Niederlagen zum Umdenken und zu mehr Respekt vor den Mitkonkurrenten führt. Im Gegensatz zu ihnen begegnet nämlich die Konkurrenz dem BvB mit Respekt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrdhero 26.05.2013, 11:24
26. Arroganz

Arroganz... Arroganz... mehr ließt man auch nicht. unterscheidet dich mal zwischen Arroganz und siegeswillen/ziele. jammern alle rum, die bayern.haben geld, wir nicht. das sollte grade nicht der bvb machen wenn es war alleine der bvb und das damalige management weches den bvb komplett finanziell kaputt gemacht hat. das geld kommt doch nicht einfach so zu einem verein. sponsoring und ein gutes management. wenn man immer nur motzt das die bayern geld haben... dann kann man gegen ein gutes management meckern, denn was anderes ist es nicht. in den 90er jahren hattet ihr noch kohle ohne ende, dann gings drastisch berg ab. fragt euch doch mal warum? bayern tätigt auch nur meist sinnvolle transfers und letztendlich liegt es am trainer der sagt er wie spieler x kein anderer. es geht einen echt auf n sack das es ständig ums geld geht und es dann heisst die Arroganz der bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fratzschatz 26.05.2013, 11:31
27. Dortmund hat eine überragende,

begeisternde CL-Saison gespielt und sich international wie national viel Respekt und Sympathien erworben. Im Gegensatz zu dem, was die Bayern veranstalten (mit ihrer überzogenen Großmäuligkeit, der dreist-plumpen Geld-Protzerei und der juristischen Fragwürdigkeit des Vorstandes) macht der Dortmunder Fußball einfach Spaß und Laune auf mehr davon. Ich wünsche Klopp und seinen Jungs für die kommende Saison das Beste - sie sind auf einem goldrichtigen Weg und sie werden wieder triumphieren... diese gestrige Enttäuschung, eine mehr als knappen Niederlage, ist nicht das letzte Wort im Kampf der Systeme Bayern - Dortmund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 26.05.2013, 11:39
28. danke , an eine supermannschaft,

Zitat von Mara Cash
Würde ein Fußballspiel 25 Minuten dauern, wäre Dortmund der verdiente Sieger gewesen. Es dauert allerdings 90 Minuten und über die gesamte Spielzeit war Bayern der verdiente Champion. Die Mannschaft vom BVB gratulierte nach der verdienten Niederlage, wie es sich für gute Sportler gehört. Die BVB-Fans jedoch zeigten nach dem Spiel ihr wahres Gesicht - es sind einfach für neidische Losertypen, die auf ihre große Fresse gefallen sind. Von Anstand und Fairness keine Spur. Sprüche wie "der Schiedsrichter war schuld" sagen alles. Speziell an diese BVB-Anhänger meine aufmunternden Worte: In 16 Jahren steht der BVB vielleicht wieder in einem Champions-League-Finale, aber auch dieses wird dann mindestens 90 Minuten dauern!
die einzigste, die gegen die "superbayern" gegenhalten kann ( mal von dem sieg der leverkusener abgesehen ) 5 spiele und davon 3 x mit einem tot unterschied verloren - es könnte schlimmer sein, bei den unterschieden am etat und am einkauf diverser ex-dortmunder. fc großkotz hat sein ziel erreicht, mit hängen,würgen,kratzen, beißen, treten und der bvb hat sehr gut gegengehalten. die losertypen sind andere und "großfressen" sowieso - siehe den mann mit dem hochroten kopf den "mutti" scheinbar doch wieder lieb hat- bezeichnend !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.könig 26.05.2013, 11:44
29. Dortmund war als Finalist nominiert

Zitat von sysop
Der Traum platzte in der 89. Minute: In Dortmund hatten Tausende Fans auf einen Überraschungssieg gegen Bayern gehofft, nach der knappen Niederlage blieben ihnen nur Trauer und erschöpfte Wut. Das Wetter sorgte für die passende Kulisse.
wie vor der Oscar Verleihung; eine Ehre .
Nur, Götze fehlte hinten und vorne und
Lewandowsky spielte irgendwie
gehemmt, mit angezogener Handbremse ?

Glückwunsch Bayern, ( und ) Dortmund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6