Forum: Sport
CL-Finale in Dortmund: Der Pott trauert um den Pott
REUTERS

Der Traum platzte in der 89. Minute: In Dortmund hatten Tausende Fans auf einen Überraschungssieg gegen Bayern gehofft, nach der knappen Niederlage blieben ihnen nur Trauer und erschöpfte Wut. Das Wetter sorgte für die passende Kulisse.

Seite 6 von 6
Mara Cash 26.05.2013, 18:14
50. BVB-Erfolgfans

Der BVB hat eine ganze Menge Erfolgfans - Menschen, die sich nur im
Erfolg einer Mannschaft sonnen wollen und wenn dieser ausbleibt, dann werden sie unsportlich, beleidigend und verhalten sich nur noch abscheulich.

Ein richtiger BVB-Fan hätte heute seine Mannschaft im Westfalenstadion Willkommen geheißen, aber heute haben sich dazu ganze 10.000-15.000 BVB-Fans im Westfalenstadion eingefunden.

Das ist absolut schwach, insbesondere wenn man bedenkt, dass gestern wohl mehr als 100.000 sogenannte "BVB-Fans" in Dortmund auf den Beinen waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HugoDacor 26.05.2013, 18:40
51. seltsame Interpretation

Zitat von Mara Cash
Der BVB hat eine ganze Menge Erfolgfans - Menschen, die sich nur im Erfolg einer Mannschaft sonnen wollen und wenn dieser ausbleibt, dann werden sie unsportlich, beleidigend und verhalten sich nur noch abscheulich. Ein richtiger BVB-Fan hätte heute seine Mannschaft im Westfalenstadion Willkommen geheißen, aber heute haben sich dazu ganze 10.000-15.000 BVB-Fans im Westfalenstadion eingefunden. Das ist absolut schwach, insbesondere wenn man bedenkt, dass gestern wohl mehr als 100.000 sogenannte "BVB-Fans" in Dortmund auf den Beinen waren.
Wenn das so wäre wo kamen denn alle die Zuschauer in den Jahren als der BvB sportlich nicht erfolgreich war. Waren das etwa gegnerische Fans? Auch in den Jahren nach der Fastpleite hatte der BVB die meisten Zuschauer, fast doppelt soviele wie der Ligaschnitt. Bevor man solche Behauptungen aufstellt, wäre ein bischen Recherche nicht schlecht.

Im übrigen ist Ihre Charakterisierung der BvB-Fans nicht nur falsch und unfundiert, sondern auch beleidigend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w650 26.05.2013, 19:36
52.

Zitat von thomy02
CL-Zweiter, das ist nur ein Trostpflaster,aber dennoch sollen die Spieler des BVB wissen, daß sie im Grunde, die wirklichen gewinner sind. Die Bayern waren wieder am Beissen und Kratzen. Da wurde mit den Ellenbogen gearbeitet,als die Technik nicht mehr gereicht hat. Das haben die Spieler des BVB nicht nötig. Mir hat es mal wieder auf´s Neue gezeigt, was die Bayern für schlechte Verlierer sind. Nur keine Niederlage. dafür wird dann auch kräftig auf´s Schienbein der Gegner getreten. Die Arroganz der Bayern ist grenzenlos. Fairness sieht anders aus. Es tut echt weh, wenn man an einen solchen Gegner den Pokal abgeben muss, wenn man weiss, daß man der eigentliche Sieger ist. Danke an den BVB.
Selten einen solchen Schwachsinn gelesen. Welches Spiel haben Sie gesehen? Den 2 maligen Bodycheck von Schmelzer gegen Ribery nicht gesehn? Oder den Tritt von Lewandowsky gegen Boateng auf dessen Knöchel?
Tut mir leid fürnSie aber der Bessere hat gewonnen.
Der schlechte Verlierer sind SIE und schmählern damit die großartige Leistung der Dortmunder.

Grüße von einem Bayern Fan

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austübingen 27.05.2013, 13:39
53. Jawollll

Zitat von thomy02
CL-Zweiter, das ist nur ein Trostpflaster,aber dennoch sollen die Spieler des BVB wissen, daß sie im Grunde, die wirklichen gewinner sind. Die Bayern waren wieder am Beissen und Kratzen. Da wurde mit den Ellenbogen gearbeitet,als die Technik nicht mehr gereicht hat. Das haben die Spieler des BVB nicht nötig. Mir hat es mal wieder auf´s Neue gezeigt, was die Bayern für schlechte Verlierer sind. Nur keine Niederlage. dafür wird dann auch kräftig auf´s Schienbein der Gegner getreten. Die Arroganz der Bayern ist grenzenlos. Fairness sieht anders aus. Es tut echt weh, wenn man an einen solchen Gegner den Pokal abgeben muss, wenn man weiss, daß man der eigentliche Sieger ist. Danke an den BVB.
Die Könige des Fairen Sports heißen demnach: Subotic, Piszek, Schmelzer und Lewandowski. Herzlichen Glückwunsch zu ihrer Sicht der Dinge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CSc5911 28.05.2013, 09:35
54.

Zitat von watislos
Dortmund trauert um den Pott, nicht der Pott. Niemand im Pott mag Dortmund. In Duisburg, Bochum oder Gelsenkirchen hat Niemand dem BVB die Daumen gedrückt. Die würden sich eher die Daumen abreissen als Dortmund einen Titel zu gönnen. Tut also nicht so als würde der Pott hinter Dortmund stehen. Sie hassen Dortmund!
Lustig, auch der BVB hat sich seine Neider erarbeitet. Abgesehen von einer fairen Gratulation ist der Neid der Gegner doch immer noch das größte Kompliment.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6