Forum: Sport
Copa América: Chicharito trifft - Luis Suárez tobt
AFP

Wutanfall bei Luis Suárez: Weil der angeschlagene Uruguayer beim Aus gegen Venezuela nicht zum Einsatz kam, tobte er an der Seitenlinie. Javier Hernández schoss Mexiko ins Achtelfinale.

Seite 1 von 2
grand finale 10.06.2016, 11:40
1. sorry hab das spiel nicht gesehen

aber wir kann man den einen Surez auf der Bank lassen???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blurps11 10.06.2016, 11:47
2.

Zitat von grand finale
aber wir kann man den einen Surez auf der Bank lassen???
Artikel lesen, sind ja auch nur ein paar Zeilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troy_mcclure 10.06.2016, 11:49
3.

Zitat von grand finale
aber wir kann man den einen Surez auf der Bank lassen???
Er war nach Ansicht seines Trainers noch nicht hunderprozentig fit (das erste Spiel hatte er wegen einer Verletzung verpasst).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grand finale 10.06.2016, 12:05
4. ja das steht ja im artikel, und lesen lann ich auch ;)

Zitat von troy_mcclure
Er war nach Ansicht seines Trainers noch nicht hunderprozentig fit (das erste Spiel hatte er wegen einer Verletzung verpasst).
aber wenn surez sich fit fuehlt dann reicht das, hat er oft genug bewiesen... ist ein bisschen so wie mit zlatan oder mueller, die spielen immer... kapisch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dgs 10.06.2016, 12:08
5. Er ist Spieler des FC Barcelona

Da Suarez Spieler des FC Barcelona ist, passiert Nichts. Seine Aussetzer werden regelmäßig bagatellisiert. Dieser Spieler gehört lange gesperrt - national wie international, aber wie gesagt, er spielt beim Barca und deshalb kann ihm nichts passieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s1895 10.06.2016, 12:28
6.

Zitat von dgs
Da Suarez Spieler des FC Barcelona ist, passiert Nichts. Seine Aussetzer werden regelmäßig bagatellisiert. Dieser Spieler gehört lange gesperrt - national wie international, aber wie gesagt, er spielt beim Barca und deshalb kann ihm nichts passieren!
Stimmt, genau so wie nach der WM, wo er für 4 Monate komplett gesperrt wurde und dazu noch für 9 offizielle Länderspiele und dadurch 1,5 Jahre nicht für Uruguay spielen konnte. Ihm kann gar nichts passieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
per.roentved 10.06.2016, 12:32
7. 50% reichen

Auch ein nur zu 50% fitter Suarez ist immer noch gefährlicher als alle anderen offensiven Leute zusammen bei den Urus. Cavani vielleicht noch ausgenommen. Und wenns für die letzten 10 Min. ist, um noch Ausgleich oder evtl. Siegtreffer zu erzielen. Aber wenn er natürlich nicht mal spielberechtigt auf dem Spielerbogen stand...dann "schickt den Trainer in die Pampa" [frei nach Heribert Faßbender]

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 10.06.2016, 12:38
8.

Das sind noch Fußballer mit Emotionen und keine Fußballspielroboter die auf Knopfdruck sprechen und spielen.
Wir wären arm dran wenn wir nicht ab und zu solche Leute hätten.Solche Enfant terribles.

Ribery ist auch so ein Typ... der wird aber auch selten gesperrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
millionwatts 10.06.2016, 12:43
9.

Das war ganz sicher nicht die feine Art, aber da ist nicht wirklich etwas passiert. Frust an der Seitenlinie sieht man ständig im Fussball. Das macht in diesem Fall nur Schlagzeilen, weil der Spieler eine unrühmliche Vergangenheit hat.

Witzig an der Geschichte ist, dass Suarez überhaupt nicht als Auswechselspieler gelistet war und sich trotzdem warm gemacht hat. Es war also schon vor Anpfiff klar, dass Suarez nicht eingewechselt darf, aber solche Kleinigkeiten scheinen ihn nicht weiter zu interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2