Forum: Sport
Crash von Rosberg und Hamilton: Die Silberpfeifen
REUTERS

"Ich habe es satt": Mercedes-Motorsportchef Wolff war nach dem Crash seiner Piloten Rosberg und Hamilton in Österreich stinksauer. Kommt jetzt die Teamorder?

Seite 1 von 9
andrestich 03.07.2016, 21:35
1. Rosberg

Hamilton wird Weltmeister oder er geht dahin, wo es möglich ist: Ferrari oder Red Bull. Viel Spaß bei der Teamorder, hihi.

Beitrag melden
k.bauer 03.07.2016, 21:44
2. Na und?

Vielen zum Trotz sage ich: Hamilton hätte nicht so stark in Rosberg reinlenken müssen und hätte damit die Kollision vermieden.
Hamilton hat Rosberg oft genug abgedrängt. Jetzt hat es halt Rosberg versucht. Bravo, weiter so.
Ich pfeife auf Teamdisziplin. Ich will Duelle wie anno dazumal von Senna und Prost sehen. Uns Zuschauer interessiert doch der Fahrertitel und nicht der Teamtitel.

Beitrag melden
fjtom1200 03.07.2016, 21:47
3. that's racing

Was wollen die denn? Dass alle klein beigeben, niemand angreift und alle schön hintereinander aufgereiht mit jeweils 10 Sekunden Abstand über die Ziellinie fahren. Ich möchte das nicht. Ich möchte echtes racing sehen und dabei passieren nunmal auch Fehler, so what?
In der DTM oder der GT Masters ist das Alltag.

Beitrag melden
Thorkh@n 03.07.2016, 21:49
4. Wieso ...

... kommt Lewis Hamilton eigentlich immer mit seinen Eskapaden durch? Das Fernsehbild zeigte doch eindeutig eine Gelbphase an. Hamilton überholt trotzdem, verursacht den Unfall und geht straffrei aus.

Beitrag melden
topsykrett 03.07.2016, 21:50
5. Ziemlich daneben, der Artikel

Inhaltlich fällt mir dann noch folgendes ein: Rosberg hat die letzten Monate und Jahre immer nachgegeben in den Zweikämpfen gegen Hamilton. Alle Fans und Experten haben ihm den Rat gegeben stärker dagegen zu halten. Das hat er heute getan und nun ging's schief. Die Chefs sollten Führungsqualitäten beweisen und den Krieg zw. den beiden Fahrern möglichst schnell beenden durch klare Ansagen, z.B. in den letzten 5 Runden werden die Positionen gehalten. Zu allem Überfluss hat das Team die Stimmung noch angeheizt als Hamilton einen Undercut machen durfte und von ihm 'Hammertime' gefordert wurde. Selber schuld, liebes Team..

Beitrag melden
eurusiii 03.07.2016, 22:03
6. Einfach mal zugeben,

dass man (Rosberg) einen Fehler gemacht hat!
Ich bin ja für Rosberg, aber der Junge muss endlich mal reifer werden und Fehler zugeben können.
Auch wenn ich nicht Fan von Hamilton bin, aber in diesem Fall hat er das Recht auf seiner Seite.
Freuen wir uns auf weitere, interne Duelle ;)

Beitrag melden
meineeine020 03.07.2016, 22:12
7.

Zitat von Thorkh@n
... kommt Lewis Hamilton eigentlich immer mit seinen Eskapaden durch? Das Fernsehbild zeigte doch eindeutig eine Gelbphase an. Hamilton überholt trotzdem, verursacht den Unfall und geht straffrei aus.
Unsinn. Die Gelbphase war erst anschließend als er schon neben ihm ist bzw. sogar davor. Hamitlon verursacht auch keinen Unfall sondern Rosberg. Das man in Kruven einlenkt ist normal zumal wenn man schon am Ende der Kruve ankommt. Rosberg hatte diese Absicht nicht und lässt zu wneig Platz -> Rossberg Schuld.
Dann überholt Hamitlon unter Gelb. Aber das ist Regelkonform, denn Rosberg hat ein defektes Auto. Defekte Autos darf man überholen!

Beitrag melden
meineeine020 03.07.2016, 22:15
8.

Zitat von topsykrett
Die Chefs sollten Führungsqualitäten beweisen und den Krieg zw. den beiden Fahrern möglichst schnell beenden durch klare Ansagen, z.B. in den letzten 5 Runden werden die Positionen gehalten. Zu allem Überfluss hat das Team die Stimmung noch angeheizt als Hamilton einen Undercut machen durfte und von ihm 'Hammertime' gefordert wurde. Selber schuld, liebes Team..
Wie kam den Rosberg überhaupt von Hamitlon? Ja genau durch einen Undercut. Rosberg hätte die die Chance gehabt Hamitlon zu überholen wenn Mercedes nicht bei Hamitlon total in die Strategieversaukiste gegriffen hätten und so Rosberg vorbeigewunken hätten. Darum haben sie auch anschließend den nochmaligen undercut erlaubt um ihren Fehler auszugleichen. Guckt eigentlich einer von euch die Rennen oder ist das alles hörensagen?
Und mit den 5 Runden Plätze halten würdeste auch nicht vorbringen wenn Hamitlon vorne wäre oder? Ja genau, damit hat sich das Thema schon erledigt.

Beitrag melden
Mitbuerger0815 03.07.2016, 22:16
9. man sollte die Teamkollegen trennen. Rosberg benötigt ein Team wo er klare Nummer 1 ist und per Stallorder bevorzugt wird

Wieso glaubt Rosberg, dass Hamilton sich ihm unterzuordnen hat.
Hamilton ist der Bessere Fahrer. Wenn mal Rosberg gewinnt, dann nur weil Hamilton ein Problem mit dem Auto hat, aber nicht weil er Hamilton überholt hat. Auch in diesem Rennen war Hamilton besser und schneller.
Es war abzusehen , dass er Rosberg überholen wird. Er hat bis zur letzten Tunde gekämpft und nicht aufgegeben.
Als er vorbei war, versuchte Rosberg mit Gewalt ihn daran zu hindern. Eigentor. Wie arrogant und selbstverliebt muss Rosberg sein, um die Realität zu leugnen.
Rosberg gehört zu einem Team, wo er keine Konkurrenz hat und man ihn , notfalls per Stallorder, vor seinem Teamkollegen bevorzugt.
Würde hier Mercedes Rosberg bevorzugen und Hamilton zwingen Rosberg gewinnen zu lassen, dann würde Mercedes selbst an Glaubwürdigkeit verlieren. Es wäre zwar gut für Deutschland, dass ein ein Deutscher wieder Weltmeister wird, aber nicht so... (Sorry, wir sollte hier fair bleiben und nicht Hamilton die Schuld geben, nur weil Rossberg ein Deutscher ist)

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!