Forum: Sport
Cristiano Ronaldo: Er ist Real
AFP

Cristiano Ronaldo hat seinen Vertrag bis 2021 verlängert. Eine Vereins-Ikone ist er längst. Der Portugiese hat alle Vereinsrekorde gebrochen, die vorstellbar sind.

Seite 2 von 4
jawa1299 07.11.2016, 15:32
10.

An alle, die meine Aussage kritisierten, hinsichtlich des "Wegnehmens" aller Tore von CR7. Sie haben Recht mit ihren Einwänden bei Betrachtung meines Kommentars, weil dieser nicht komplett ausgeführt war. Tatsächlich ist dies ein Argument gegen die verbreitete Meinung Ronaldo wäre der beste Fußballer der Welt. Wenn man Messi alle Tore wegnehmen würde, wäre er immer noch der beste Fußballer des Planeten. Bei Ronaldo sieht das schon ganz anders aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pless1 07.11.2016, 15:36
11. Witzig!

Zitat von jawa1299
Nehmen Sie die Tore weg, ist er nicht einmal unter den Top 20 der besten Kicker.
Der war gut!
Gilt im Übrigen auch für solche Pfeifen wie Lewandowski oder Aubameyang. Letzterer hat gegen den HSV am Samstag außer einer Vorlage auch nichts geleistet (wenn man eben die Tore wegnimmt...)

Es ist sogar noch schlimmer: ohne Tore wäre der FC Bayern nicht ein einziges Mal deutscher Meister geworden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pless1 07.11.2016, 15:50
12.

Zitat von gnarze
Bei Real kann CR7 seine Show abziehen. Bei Vereinen, bei denen das Kollektiv vor dem Individuum steht, wäre er aufgeschmissen...bis auf Barca und Real ist das überall so...man stelle ihn sich bei Atletico vor...
Das kann man leicht behaupten - keiner von uns kann wissen, wie er bei Barca oder Athletico spielen würde. Insofern sind solche Spekulationen unfair.

Unbestritten ist, dass er so manches Mal durchtickt, wenn er auf dem Platz steht. Viele, auch ehemalige Weggefährten und Mannschaftskollegen berichten aber von einem ganz anderen Ronaldo - auf dem Trainingsplatz und abseits der Medienwelt. engagiert, teamorientiert und sogar eher zurückhaltend.

Seine "Show", die zugegebener Maßen oft nervtötend ist, ist nur eine Facette dieses Menschen. Indem er die Aufmerksamkeit so auf sich zieht nimmt er übrigens auch andere aus der Schusslinie. Eine Strategie, wie sie beispielsweise auch Uli Hoeneß über viele Jahre mit seinem "Gepolter" gefahren hat: Die Kritiker arbeiten sich am Manager (und am von Hoeneß abgewatschten Gegner) ab und die Mannschaft kann in Ruhe arbeiten...
Christiano Ronaldo ist aus meiner Sicht der bisher beste Fußballer des 21. Jahrhunderts - noch vor Messi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meinlieberbieber 07.11.2016, 16:12
13. Respekt!

Auch wenn ich kein allzugrßer Sympathisant von CR7 bin, Ich habe Respekt vor seiner Leistung! Ob er diese allerdings wie im Artikel übertrieben dargestellt auch die kommenden 5 Jahre erbringen kann, da bin ich sehr skeptisch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ttell 07.11.2016, 16:23
14. Natürlich hat er

bei dem Tor der eigenen Mannschaft abseits reklamiert, um das zu sehen, musste man keine Zeitung lesen, sondern einfach nur das Spiel sehen. Ronaldo freut sich auch nicht über Tore seiner Mannschaft, die er nicht selbst gemacht hat, und jubelt bei Toren seiner Mannschaftskollegen nur pflichtschuldig. Das - sein merkwürdiges Verhalten auf und außerhalb des Platzes mal beiseite gelassen - lässt ihn gegenüber einem genialen Fußballer und Sportsmann, wie Messi einer ist, deutlich abfallen. Und wenn es mit seiner Torquote so weiter geht, ist es mit dem Torkoeffizient von größer eins auch bald vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 07.11.2016, 16:50
15.

Zitat von jawa1299
Einzig die riesige Masse an Toren, die er in den letzten Jahren erzielt hat, sprechen für ihn. Nehmen Sie die Tore weg, ist er nicht einmal unter den Top 20 der besten Kicker.
Meine Fresse ... man kann es mit dem Ronaldobashing auch gepflegt übertreiben. Die einzige Aufgabe dieses Spielers ist es Tore zu schießen damit Real gewinnt.

Das macht er offenbar.
Was soll dieser Unsinn 'nehmen Sie die Tore weg' ... kommt bei Michael Schuhmacher sowas wie 'Setzen Sie den mal in einen Golf GTI ...' oder bei Boris Becker 'Jaaaa ohne Tennisschläger würde der auch nicht gewinnen' ?
Stürmer werden an der Menge der Tore gemessen die sie machen. Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gna Gna Gna 07.11.2016, 16:51
16. Ich bin gerührt

Zitat von qlcasa
... der Mensch Ronaldo, der scheu, bescheiden und ganz normal ist. Der seine Familie liebt, auch wenn diese aus einfachsten Verhältnissen stammt und man es ihnen ansieht, und der zu den Topspendern gehört, vor allem für kranke Kinder, und das ohne es an die große Glocke zu hängen. Der Ronaldo, der sein Geld in seiner Heimat investiert, was man von vielen Topspieler nicht behaupten kann. Und der seine Freunde nicht vergisst, mit denen er nachwievor in die Kneipe geht oder sie am Geburtstag anruft...
Klubkamerad Pepe - allein zu Haus - soll ja auch ein ganz lieber Mensch sein, der sogar seinen Hund streichelt. Vielleicht braucht es mehr Homestories im Fußball.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donald17 07.11.2016, 17:23
17. Trügerische Augen

Zitat von ttell
bei dem Tor der eigenen Mannschaft abseits reklamiert, um das zu sehen, musste man keine Zeitung lesen, sondern einfach nur das Spiel sehen. Ronaldo freut sich auch nicht über Tore seiner Mannschaft, die er nicht selbst gemacht hat, und jubelt bei Toren seiner Mannschaftskollegen nur pflichtschuldig. Das - sein merkwürdiges Verhalten auf und außerhalb des Platzes mal beiseite gelassen - lässt ihn gegenüber einem genialen Fußballer und Sportsmann, wie Messi einer ist, deutlich abfallen. Und wenn es mit seiner Torquote so weiter geht, ist es mit dem Torkoeffizient von größer eins auch bald vorbei.
Das ist schlicht der Torjubel von Ronaldo und hat nichts mit Abseits reklamieren zu tun.

http://www.sport1.de/internationaler-fussball/primera-division/2016/10/real-madrid-das-steckt-hinter-cristiano-ronaldos-abseitsgeste

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gna Gna Gna 07.11.2016, 17:28
18. Torfreude

Zitat von donald17
Ronaldo hebt bei jedem Treffer von Real den Arm, hat nichts mit Abseits zu tun, aber die Presse muss halt irgendwie Schlagzeilen produzieren.
Exakt, so was nennt man Torjubel. Manuel Neuer z.B. jubelt identisch wenn es scheppert und er nicht dran war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Egbert.Quirl 07.11.2016, 17:54
19.

Zitat von qlcasa
Wenn man dem Piloten das Flugzeug weg nimmt, dann kann der nicht mal fliegen und wenn man dem Schlittschuhläufer die Schlittschuhe weg nimmt... Haben Sie eigentlich gelesen was Sie da geschrieben haben? Ich denke, jeder Verein würde gerne mit einer solchen Illusion leben. Ich bezweifle das Sie ihn wirklich über längere Zeit haben spielen sehen, vor allem im Verein. Er ist ohne zweifel ein fantastischer Spieler. Abgesehen davon, es gibt zwei Ronaldos, der auf dem Spielfeld, der sich wie ein Gockel benimmt, und der Mensch Ronaldo, der scheu, bescheiden und ganz normal ist. Der seine Familie liebt, auch wenn diese aus einfachsten Verhältnissen stammt und man es ihnen ansieht, und der zu den Topspendern gehört, vor allem für kranke Kinder, und das ohne es an die große Glocke zu hängen. Der Ronaldo, der sein Geld in seiner Heimat investiert, was man von vielen Topspieler nicht behaupten kann. Und der seine Freunde nicht vergisst, mit denen er nachwievor in die Kneipe geht oder sie am Geburtstag anruft. Freunde, die, wie er, ganz einfache Leute sind, Arbeiter und, durch die Krise, arbeitslos. Ja, auch das ist Ronaldo und deshalb lieben ihn die Leute in Portugal.
Ich würde sogar behaupten, es gibt einen 3. Typ Ronaldo, der eine
glänzende Werbefigur in Portugal und Spanien ist, der die ganze
Klaviatur der Selbstdarstellung von A bis Z beherrscht, mit den
Medien spielt und ein wirkungsvoller Vollprofi ist.

Er bescherrt Firmen wie REAL, Adidas, Nike............. und den sozialen
Medien wie Facebook und Instagram (Spitzenzahlen bei followern)
glänzende Werbung, erinnert sei an den gigantischen Werbespott
von Nike zur EM 2016.

In Portugal ist er ebenfalls eine Ikone, seine Heimat Madeira hat
ihm dieses Jahr in Funchal ein Denkmal gesetzt, unvergessen
seine Werbung selbst für die Banco Espirito Santo selbst zu Krisen-
zeiten und vor dessen Pleite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4