Forum: Sport
Cristiano Ronaldo: Portugals schärfste Waffe
REUTERS

Er ist eine Tor-Maschine, gilt als Paradebeispiel eines Ego-Kickers: Cristiano Ronaldo ist einer der besten Fußballer der Welt - und Hoffnungsträger der portugiesischen Nationalmannschaft. Denn der Offensivspieler hat sein Spiel weiterentwickelt - er legt nun auch Tore auf.

Zenturio.Aerobus 09.06.2012, 16:39
1. Schartig

"Cristiano Ronaldo: Portugals schärfste Waffe"

Allzu scharf wird schartig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sandbagger 09.06.2012, 17:05
2. Wir haben doch die Bayern!

Alles halb so wild. Die Bayern wissen doch wie man ihn stoppt!
Vorausgesetzt, sie haben sich erholt von ihrem "Finale dahoam"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sebastian Mellmann 09.06.2012, 17:30
3.

Zitat von sysop
Er ist eine Tor-Maschine, gilt als Paradebeispiel eines Ego-Kickers: Cristiano Ronaldo ist einer der besten Fußballer der Welt - und Hoffnungsträger der portugiesischen Nationalmannschaft. Denn der Offensivspieler hat sein Spiel weiterentwickelt - er legt nun auch Tore auf.
So wie Messi eine Tormaschine bei de WM2010 war ... oh Moment, der hat ja KEIN einziges Tor geschossen. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homosapjens 09.06.2012, 17:51
4. Starkult

Es war schon bei der WM 2010 offensichtlich und wird jetzt erneut praktiziert. Es wird doch hauptsächlich über die Mannschaften berichtet, die - egal welche Krauter da sonst noch so rumlaufen - einen Superstar in Ihren Reihen haben. 2010 haben sich die Medien auf Ronaldo, Rooney, Messi und Co. gestürzt. Die Presse und die Fanwelt braucht scheinbar solche Figuren. Die echten Könner wie Xavi,Schweinsteiger bleiben da im Hintergrund, sind zu unscheinbar, zu leise, zu unspektakulär. Aber was haben Ronaldo, Ronny, Beckham, Messi denn schon je international für Ihr Nationalteam bewirkt? Nix! Wollen wir hoffen, dass dies wenigsten für Portugal und Ronaldo so bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.heinemann 09.06.2012, 18:34
5. was haben wir den gegen die bayern.....

Zitat von Sandbagger
Alles halb so wild. Die Bayern wissen doch wie man ihn stoppt! Vorausgesetzt, sie haben sich erholt von ihrem "Finale dahoam"...
....die haben doch vorbildlich gespielt,und sind deswegen gegen chelsea gescheitert.
Wenn Löw's Mannschaft genauso gut spielt wird,dann wird es schon schief gehen,wenn die Portugiesen auch so gut spielen dann heben die Deutschen wenigsten einen ebenbürtigen Partner gehabt.Ob gewonnen oder verloren oder unentschieden,im moment geht es darum einen guten beginn zu machen.
Wie waere es mit einem Spiel,wie zu Anfang der Weltmeisterschaft In Afrika.Viel glück,meine Familie,wenn auch französisch,und ich(deutsch) fiebern mit euch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homosapjens 09.06.2012, 20:11
6. keine Diskussion

hört endlich auf mit der Blockbildungsdiskussion, Mir ist echt egal, ob die Spieler in der Nationalmannschaft vom BVB, FCB oder Wormatia Worms kommen. Und wenn wir in der Vorrunde ausscheiden, dann haben alle vergurkt und nicht nur die Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren