Forum: Sport
Darts-WM in London: Taylor auf 180
AFP

Der Altstar ist nicht zu schlagen. In einem hoch spannenden Finale holte sich der Brite Phil Taylor zum 16. Mal die Dart-Weltmeisterschaft. Dabei sah sein niederländischer Herausforderer Michael van Gerwen schon wie der sichere Sieger aus. Doch Taylor drehte die Partie mit spektakulären Treffern.

Seite 2 von 4
2049er 02.01.2013, 11:08
10. Wettbüros, Buchmacher, Besoffene und Einschaltquoten....

willkommen in der Zeit um 2013.

Kein Endzeitfilm könnte mehr Alpträume entfachen als die Realität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trivial_xxx 02.01.2013, 11:21
11. Dokumentation völliger Unkenntnis

Liebe Spon Redakteure,
bitte lasst doch nur Leute über etwas schreiben von dem sie wenigstens ein minimales Verständnis haben. Einmal die Übertragung des Finales schauen und ein paar aus dem Zusammenhang gerissener Phrasen der Kommentatoren einstreuen, kann - wie in diesem Fall - ziemlich nach hinten losgehen.
Und an alle die diesem Sport nichts abgewinnen können: stellt euch selbst mal für ne halbe Stunde an ein Board ... dann werdet ihr merken was für eine sch...schwere Hochleistungspräzisionsarbeit die Leute da verrichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smacks747 02.01.2013, 11:22
12. Schön,

dass Dart endlich nach Deutschland kommt. Hoffentlich werden diese elenden E-Dart-Automaten in den Kneipen durch ordentliche Sisal-Scheiben ersetzt :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2049er 02.01.2013, 11:26
13. nicht unterschätzen

Guter Gedanke, wirklich lustig, aber unterschätzen Sie ihre "Gegner" nicht !

Reihenendhaus mit Plastikspringbrunnen im Garten & die Computer-Bild auf dem Fernsehtisch.
Ich sehe bei diesem „Sport“ immer den dicken Typen mit dem weissen Bart vor mir, der vor seiner Frau in den „Partykeller“ flüchtet, wo sein Computer und sein Alkohol stehen.
(„Stör ihn jetzt nicht! Der Gerhard macht wieder was am „Computer““ )
Aber vorsicht, diese Typen sind „bauernschlau“, werden auch nach 4 Flaschen Wein nicht betrunken. Sie können sogar ihren Computer reparieren und ihm eine neue Festplatte einlöten und im Sommer ein prima Schweine-Steak auf ihrem Profigrill zubereiten. Eben herzensgute Typen & Schlaumeier.
Und von denen gibt es auch bestimmt so 4 - 5 Millionen in Deutschland. Und das sind nicht nur Harz IV-Typen oder LKW-Fahrer, sondern sogar oft Beamte und kleiner Angestellte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blackwildcat 02.01.2013, 11:33
14. Warum dann gelesen?

Zitat von henrikw
Ist das geil! Mir ist beim Lesen des Artikels vor Aufregung fast das Herz stehengeblieben. Ich plane für das Wochenende das erste internationale Regenwurmrennen. Distanz 1m. Da die Rennstrecke nicht überdacht ist, ist für zusätzliche Action und Spannung gesorgt (... "werden alle Regenwürmer ihr Ziel erreichen, bevor die heimtückischen Amseln zuschlagen?") Gibt's dafür einen SPON Live Ticker oder zumindest eine Eilmeldung?
Da frage ich mich doch echt, wenn absolutes Desinteresse da ist, warum dann der Artikel gelesen und sogar noch kommentiert werden musste.

Übrigens: Das Finale war wirklich spannend bis zum Schluss :-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blindman68 02.01.2013, 11:47
15. hm...

ins Finale ist Taylor sicher nicht gestolpert. Er hat sich eben von Runde zu Runde steigern können, während van Gerwen schon in den vorherigen Runden ziemlich aufgetrumpft hat. Wie Taylor seine Konzentration, im nervenaufreibendem Spiel, dann noch mal, im Gegensatz zu van Gerwen, steigern konnte ist einfach genial und eben typisch für Taylor und seine Erfolge.Bei Roland Scholten im TV-Kommentar immer wieder gut zu verfolgen wenn Er vor dessen Nerven-Stärke fast resignierend, ehrfürchtig sagt: "ja, ja unser Phil". Danke auch an Sport1 für die Übertragung.Mehr davon!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nickellodeon 02.01.2013, 11:47
16. spannender

Sport auf höchstem Niveau. Wie die Spieler ihre Konzentration bei dem Krach im off über mehr als zwei Stunden behalten. Größtes Lob dafür und einen unterhaltsamen abend. Und haben wir noch Fragen Elmar?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tahlos 02.01.2013, 11:50
17. optional

"Sport ist fest in britischer Hand"
und ganz ehrlich, dass ist auch gut so, dann bleibt man wenigstens von diesem "Sport" weitgehend in Form dieser dramatischen Berichtserstattung verschont.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shark65 02.01.2013, 11:52
18. so ein quatsch

Zitat von smacks747
dass Dart endlich nach Deutschland kommt. Hoffentlich werden diese elenden E-Dart-Automaten in den Kneipen durch ordentliche Sisal-Scheiben ersetzt :-)
Dart ist schon lange in Deutschland angekommen.
Und hat sich sogar prächtig mit dem E-Dart arangiert.

Unsere Top-Spieler in Deutschland spielen einfach beides. Und das hervorragend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bulleblau 02.01.2013, 11:55
19.

Zitat von henrikw
Ich plane für das Wochenende das erste internationale Regenwurmrennen. Distanz 1m. Da die Rennstrecke nicht überdacht ist, ist für zusätzliche Action und Spannung gesorgt (... "werden alle Regenwürmer ihr Ziel erreichen, bevor die heimtückischen Amseln zuschlagen?")
Genau, wir unterscheiden zwischen "richtigen Sport" (z.B. Biathlet zielt auf Scheiben) und "lächerlichen Sport" (z.B. Dartspieler zielt auf Scheibe).

Den "guten Sport" erkennen wir daran, dass das Öffentlich-Rechtliche Fernsehen uns sagt, dass das guter Sport ist, und natürlich daran, dass Red Bull, Audi oder Milka als Hauptsponsoren auftreten.

Sonst, ehrlich gesagt, sehe ich da nicht allzuviel Unterschied. Aber das ist natürlich im Auge des Betrachters.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4