Forum: Sport
Debatte nach Skandal-Finale der US Open: "Die Männer nerven den Schiedsrichter andaue
DPA

Serena Williams bekommt bei ihren Klagen über den Final-Schiedsrichter bei den US Open Unterstützung von ihrem Verband. Novak Djokovic, Sieger bei den Herren, kann Williams verstehen - findet eine Debatte aber unnötig.

Seite 4 von 8
Knuuth 10.09.2018, 15:10
30.

Warum lässt man Fr. Williams nicht einfach mal ein Jahr bei der ATP-Tour mitspielen? Ich bezweifle, dass sie dort jemals unter die Top 50 kommen würde. Auch nicht mit ihrer Asthma-Spray Ausnahmeregelung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Outdated 10.09.2018, 15:12
31. Es ist vollkommen normal das Schiedsrichter die Regeln

auch mal großzügig auslegen, jeder Schiedsrichter ist da anders und es hängt auch stark von der jeweiligen Tunierleitung/ Liga ab.
Ist also alles nichts neues.
Trotzdem finde ich den Fall interessant, weil er wunderbar illustriert wie Propaganda heutzutage funktioniert.
Nein, nein S.Williams hat sich nicht N. Osaka gegenüber unfair verhalten, sie wurde Unterdrückt von einem bösen männlichen (ganz wichtig) Schiedsrichter.
Natürlich hätte man auch die Rassismus Karte spielen können, aber die zieht derzeit längst nicht so gut wie feminismus.
Wozu das alles? nun Serena muss ja die Heldin der Erzählung sein, denn böse alte Sportler die seid zwanzig Jahren ihren Sport dominieren... die verlieren ganz schnell die Sympathien gerade im vergleich zu sympathischen Sportlerinnen wie N. Osaka.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sischwiesisch 10.09.2018, 15:13
32. Zu Beitrag 7 von Luke1973

Entschuldigung, aber das ist doch jetzt eine reine Behauptung ihrerseits. Es kann ja sein, daß die Schiedsrichter nicht immer alle Coaches im Blick haben, gerade wenn diese in seinem Rücken sitzen schon gleich gar nicht. Schließlich müssen sie auf das Spiel achten.
Jetzt werfen Sie diesem Schiedsrichter vor, daß er sich an die Regeln hält ?
Also damit kommen Sie und Serena Williams nicht weit. Daran ist nichts ungerechtes geschweige denn sexistisches. Letzterer ist ja der lächerlichste Vorwurf und diskreditiert den Mann als Person.
Das ist ja der eigentliche Hammer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knuuth 10.09.2018, 15:18
33. "Die Männer nerven den Schiedsrichter andauernd - und nichts passiert"

Ich habe gestern abend das Finale Djokovic gegen Del Potro gesehen. Ausser einer Ermahnung wegen time penalty (die vom Djoker anstandslos akzeptiert wurde) gabs da irgendwie so gar keine "Nervereien"
Sehr komische Wahrnehmung haben da manche...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knuuth 10.09.2018, 15:19
34.

Zitat von uli_san
über was Sie hier schreiben? Wen meinen Sie mit "er" und "Sereno"?
Ich denke er meint einer der beiden Williams Brüder ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roenga 10.09.2018, 15:20
35. Das wirklich erschreckende

an dieser ganzen Diskussion ist die geballlte Medienfront, die den Schiedsrichter dem Publikum zum Fraß vorwirft, ohne auch nur im geringsten das Verhalten von Frau Williams auf dem Platz und ihre Aussagen bzgl. Sexismus nach dem Match einzuordnen und zu überprüfen. Der Schiedsrichter hat sich gemäß den Regeln verhalten, Frau Williams und ihr Coach eindeutig nicht. Das wurde sanktioniert. Niemand hat diesem Schiedsrichter bislang irgendeine Ungleichbehandlung zwischen männlichen und weiblichen Spielern nachweisen können oder auch nur den Versuch unternommen dies zu tun. Trotzdem wurde er reflexartig von praktisch allen Seiten schuldig gesprochen. Welcher Schiedsrichter wird es jetzt noch wagen, in der Zukunft irgendeine noch so gut begründbare Verwarnung gegen Serena Williams auszusprechen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ras 10.09.2018, 15:23
36. Leider keine Lieblinge Spielerin der Deutschen

Es geht um den Doppelstandard, nicht um ihr Verhalten. Ich finde auch solche Reaktion generell für unsportlich. Es ist jedoch klar, dass Serena W. nicht als die Lieblinge Spielerin der Deutschen ist, aus welchem Grund auch immer. Wäre es A. Kerber oder ähnliche wären die Kommentare anderes ausgefallen. Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sischwiesisch 10.09.2018, 15:26
37. Sehr skurril

Also jetzt irgendwelches Verhalten von Spielern wie McEnroe und Connors von vor 30,40 Jahren für diesen Fall heranzuziehen finde ich äußerst bizarr.
Erstens weiß ich, und wohl auch die wenigsten Foristen, wenig bis nichts über das damalige Regelwerk und auch diese Spieler wurden in ihrern Karrieren durchaus bestraft.
Wie oft wurde denn wohl Williams bisher nicht bestraft, obwohl sie gecoacht wurde ? Da liegt doch der Hund begraben.
Bisher passierte wohl ungerechterweise nie etwas und jetzt hat es eben der Schiedsrichter gesehen UND den Regeln entsprechend geahndet.
Das war wohl Serena Williams bisher nicht gewohnt, dafür ist der Schiri jetzt ein Sexist.
Lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 10.09.2018, 15:28
38.

Zitat von Knuuth
Warum lässt man Fr. Williams nicht einfach mal ein Jahr bei der ATP-Tour mitspielen? Ich bezweifle, dass sie dort jemals unter die Top 50 kommen würde. Auch nicht mit ihrer Asthma-Spray Ausnahmeregelung.
Das hat an sich wenig mit Zweifeln zu tun sondern ist eher eine Tatsache. Die Williams- Schwestern haben das vor ca. 20 Jahren mal versucht. Damals behaupteten sie gegen jeden Mann außerhalb der Top 200 gewinnen zu können. Die Herausforderung nahm die damalige Nr. 203 an und schlug beide sehr deutlich. Er vertrat die Meinung, dass sie gegen die Top 500 der Welt keine Chance hätten. Ich vermute das würde heute nicht großartig anders aussehen. Ist natürlich auch nicht weiter wild, Körperbau und Kraft bei Männern und Frauen sind schlicht unterschiedlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 10.09.2018, 15:31
39.

Zitat von Ras
Es geht um den Doppelstandard, nicht um ihr Verhalten. Ich finde auch solche Reaktion generell für unsportlich. Es ist jedoch klar, dass Serena W. nicht als die Lieblinge Spielerin der Deutschen ist, aus welchem Grund auch immer. Wäre es A. Kerber oder ähnliche wären die Kommentare anderes ausgefallen. Schade!
Können wir natürlich nochmal drüber reden falls sie sich auch so verhält. Sind wir aber mal ehrlich: wer fällt Ihnen denn ein, der sich einem Schiedsrichter gegenüber ähnlich geäußert hat und dafür nicht verwarnt oder bestraft wurde? Also in der Art, dass der Schiedsrichter als Dieb oder Lügner bezeichnet wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8