Forum: Sport
Derby Schalke gegen BVB: Angst vor der Revier-Randale
DPA

Vor dem Revierderby geht die Angst vor neuer Randale um: Nach den Ausschreitungen beim Hinspiel fürchtet die Polizei, dass es auch jetzt bei Schalke 04 gegen den BVB wieder knallen könnte. Ein Tumult am Dortmunder Flughafen zeigt, wie angespannt die Atmosphäre ist.

Seite 1 von 5
kein_gut_mensch 07.03.2013, 15:35
1. Hallo ...

Zitat von sysop
Vor dem Revierderby geht die Angst vor neuer Randale um: Nach den Ausschreitungen beim Hinspiel fürchtet die Polizei, dass es auch jetzt bei Schalke 04 gegen den BVB wieder knallen könnte. Ein Tumult am Dortmunder Flughafen zeigt, wie an
... Herr Buschmann.

Sie bringen mal wieder Theorien rein die noch gar nicht bestätigt sind.
Obs Ultras von der Northside oder den Desperados waren ist noch gar nicht bekannt. Bekannt ist bis jetzt "nur" das die Gruppen beider Seiten aus Problemfans bestanden. Dann würde mich mal interessieren woher sie ihre Informationen haben.

Desweiteren sind ja beide Vereine schon aktiv geworden und versuchen diese Fans im Vorfeld des Spiels aus dem Stadion zu verbannen. Außerhalb des Stadions haben die Klubs keine Handhabe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieteroffergeld 07.03.2013, 15:37
2. Wieso Polizeieinsatz?

BVB und Schalke, Vereine, die ebenfalls mit Millionen Euro um sich schmeißen, werden zur vollständigen Zahlung des Einsatzes herangezogen.
Bei Ablehnung des Kostenersatzes werden keine Polizisten eingesetzt. Diese verbringen nun das Wochenende mit ihren Familien oder FreundInnen, während die Manager und Freundeskreise dieser Vereine aus Politik, Kunst und Wissenschaft gemeinsam mit den rivalisierenden Anhängern ein "rauschendes" Fußballfest verbringen.
Dieses Spektakel wird anstelle des nicht stattfindenden Spiels direkt oder auch in Ausschnitten dem staunenden Publikum an den heimischen Plasma-Bildschirmen zur Vorstellung gebracht.
Die Implosion der "schönsten" Freizeitbeschäftigung wäre so programmiert.
Fazit: Es ist absolut menschenverachtend, dass Polizisten ihren Rücken hinhalten, der Steuerzahler zur Kasse gebeten wird und die Millionen Euro privatisiert werden.
Soviel zum Thema Fußball "Volkssport Nr. 1" der Bekloppten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefansaa 07.03.2013, 15:54
3.

Zitat von dieteroffergeld
BVB und Schalke, Vereine, die ebenfalls mit Millionen Euro um sich schmeißen, werden zur vollständigen Zahlung des Einsatzes herangezogen. Bei Ablehnung des Kostenersatzes werden keine Polizisten eingesetzt. Diese verbringen nun das Wochenende mit ihren Familien oder FreundInnen, während die Manager und Freundeskreise dieser Vereine aus Politik, Kunst und Wissenschaft gemeinsam mit den rivalisierenden Anhängern ein "rauschendes" Fußballfest verbringen. Dieses Spektakel wird anstelle des nicht stattfindenden Spiels direkt oder auch in Ausschnitten dem staunenden Publikum an den heimischen Plasma-Bildschirmen zur Vorstellung gebracht. Die Implosion der "schönsten" Freizeitbeschäftigung wäre so programmiert. Fazit: Es ist absolut menschenverachtend, dass Polizisten ihren Rücken hinhalten, der Steuerzahler zur Kasse gebeten wird und die Millionen Euro privatisiert werden. Soviel zum Thema Fußball "Volkssport Nr. 1" der Bekloppten.

Was kann der Verein dafür, dass die Fans so ausflippen? Sicherlich ist das alles unschön aber mal ganz nüchtern betrachtet, was können die Vereine für die Fans? Also ich habe Do / Schalke noch nie erlebt, wie Horst Heldt die Anhänger aufruft die gegnerischen Fans zusammen zu schlagen....

Stellen Sie mal das Verhältnis von Polizei zu Zuschauern im Stadion mit dem Verhältnis von Dorffest xy auf. Sie werden feststellen, dass diese Dorffeste noch gefährlicher sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baerliner73 07.03.2013, 15:55
4.

Zitat von dieteroffergeld
BVB und Schalke, Vereine, die ebenfalls mit Millionen Euro um sich schmeißen, werden zur vollständigen Zahlung des Einsatzes herangezogen. Bei Ablehnung des Kostenersatzes werden keine Polizisten eingesetzt. Diese verbringen nun das Wochenende mit ihren Familien oder FreundInnen, während die Manager und Freundeskreise dieser Vereine aus Politik, Kunst und Wissenschaft gemeinsam mit den rivalisierenden Anhängern ein "rauschendes" Fußballfest verbringen. Dieses Spektakel wird anstelle des nicht stattfindenden Spiels direkt oder auch in Ausschnitten dem staunenden Publikum an den heimischen Plasma-Bildschirmen zur Vorstellung gebracht. Die Implosion der "schönsten" Freizeitbeschäftigung wäre so programmiert. Fazit: Es ist absolut menschenverachtend, dass Polizisten ihren Rücken hinhalten, der Steuerzahler zur Kasse gebeten wird und die Millionen Euro privatisiert werden. Soviel zum Thema Fußball "Volkssport Nr. 1" der Bekloppten.
Sie werden es kaum glauben, aber da laufen zu 99% unbescholtene und friedliche Steuerzahler rum und genau die hat die Polizei zu schützen. Außerdem findet es unser Rechtsstaat gar nicht lustig, wenn sich Menschen gegenseitig die “Köpfe einschlagen”, das stört die öffentliche Sicherheit und Ordnung extrem und kann außer Kontrolle geraten. Ich würde sie gerne mal erleben, wenn die Polizei bei einem Notruf als erstes nach ihrer Kreditkarte fragt!!!! Ich glaube aber nicht, dass ihre Reaktion mich überraschen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunshine17 07.03.2013, 16:18
5.

Zitat von kein_gut_mensch
... Herr Buschmann. Sie bringen mal wieder Theorien rein die noch gar nicht bestätigt sind. Obs Ultras von der Northside oder den Desperados waren ist noch gar nicht bekannt. Bekannt ist bis jetzt "nur" das die Gruppen beider Seiten aus Problemfans bestanden.
Gibt es denn noch mehr Problemfans-Gruppen??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
+LY 07.03.2013, 16:20
6. Was soll das Aufgeheize,

Zitat von sysop
Vor dem Revierderby geht die Angst vor neuer Randale um: Nach den Ausschreitungen beim Hinspiel fürchtet die Polizei, dass es auch jetzt bei Schalke 04 gegen den BVB wieder knallen könnte. Ein Tumult am Dortmunder Flughafen zeigt, wie an
endlich entscheiden:
entweder Hochsicherheitstrakt Stadion und weiter Umkreis,
oder Spiel vor leeren Tribünen,
Beifall kann man auch über Lautsprecher beschallen, aus einer Kneipe,
wo die friedlichen Fans schon lange am liebsten das Spiel gucken

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelkli 07.03.2013, 16:36
7. Krass

Ich stelle mir vor, ein Reisender aus dem Ausland kommt am Dortmunder Flughafen an und will in ein Taxi steigen, wird aber erstmal einer sich kloppenden Horde Asis gewahr. Da hat er doch gleich den richtigen Eindruck von der Gegend. Andererseits: wieso sollte man nach Dortmund reisen und dann auch noch mit dem Flieger? Vielleicht um ein altes Stahlwerk abzureißen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rouvenr88 07.03.2013, 16:39
8. @ ly

Ihr Kommentar zeugt davon das sie ein extrem Leidenschaftsloser Zeitgenosse sind! Mehr hab ich zu Ihrem Beitrag nicht zu sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anon11 07.03.2013, 16:43
9.

Zitat von sysop
Vor dem Revierderby geht die Angst vor neuer Randale um: Nach den Ausschreitungen beim Hinspiel fürchtet die Polizei, dass es auch jetzt bei Schalke 04 gegen den BVB wieder knallen könnte. Ein Tumult am Dortmunder Flughafen zeigt, wie an
Ja, da wird sich wieder der Abschaum der Gesellschaft,beschönigend Holligans oder Ultras genannt, einfinden um Randale zu machen. Dabei denken diese Idioten noch sie unterstützen"ihren Verein" während sie eigentlich nur dummes Bezahlvieh sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5