Forum: Sport
Deutsche Abwehr gegen Portugal: Löw wird zum Riegel-Jogi
Getty Images

Der moderne Außenverteidiger scheint bei Joachim Löw ausgedient zu haben. Gegen Portugal setzt der Bundestrainer auf Abwehrspieler, die vor allem defensiv denken. Das entspricht zwar nicht seiner Philosophie - aber dem Klima in Brasilien.

Seite 2 von 4
cycokan 15.06.2014, 18:24
10. Khedira wird das Problem

Diese 4er Kette ist vernünftig, nicht nur wegen des Wetters.

Sie behebt den entscheidenden Nachteil, den der sonst so gute Lahm als 6er leider hat: die Kopfballschwäche bei Ecken und Standards.

Außerdem erlaubt diese Variante die Spieler Hummels und Kroos ihren individuellen Stärken entsprechend optimal einzusetzen: Hummels kann sich wie ein Libero mit am Aufbauspiel beteiligen, Kroos kann offensiver agieren, da doppelt abgesichert.

Ich denke, bei Ballbesitz, also meistens, sieht es eher wie eine 3er Kette aus.

Schweinsteiger wäre sicherlich die technisch und taktisch bessere Variante, um Abwehr und Angriffsreihen zu verbinden, aber anscheinend sieht Löw weder ihn, noch Khedira, z.Zt für 90 Minuten ausreichend fit und will sie gegeneinander auswechseln.

Das macht mir etwas Sorge, weil Khedira einfach nur eine zuverlässige Laufmaschine ist, der aber jeglicher Flair und Kreativität abgeht.

Außerdem muss die Idee in Perfektion umgesetzt ja heißen: bis zur 60. / 70 Minute Powerfußball spielen, um dann unsere größte Stärke zu nutzen, unsere erstklassig besetzte Bank.

Also den Gegner erst zermürben ohne Gegentore zu riskieren, dann unsere Individualisten bringen.

Da ist es dann halt schade, dass man anstelle 3 frischer Stürmer nur 2 bringen kann, weil man Khedira und Schweinsteiger tauschen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amidelis 15.06.2014, 18:40
11. Vernünftig

Das ist die italienische sicht - Was die gestern gegen England gezeigt haben muss sich morgen gegen Portugal wiederholen. Aber vielleicht reicht es auch 5 Spieler um Ronaldo herum aufzustellen um zu gewinnen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmusel 15.06.2014, 18:48
12.

Zitat von rocatheo
Seit heute hab ich keine Ahnung mehr vom Fußball bin völlig sprachlos.
Wenn wir uns das so durchlesen, ist das nicht erst seit heute so. Das Spiel Spanien - Holland scheinst du ja auch nur vom Ergebnis her zu kennen - Blind ist nämlich eben nicht ständig die Linie rauf und runter gerannt.

Und Holland hat quasi selbst mit 2 Abwehrriegeln gespielt wenn die Spanier den Ball hatten. Das die deutsche Mannschaft schnell nach vorne spielen kann, ist seit Jahren bekannt und gefürchtet. Holland hat eigentlich genau so gespielt wie Deutschland es schon lange tut, nur mit einer kompromissloseren Abwehr.

Wenn Löws Vorhaben genau dazu führt, dann wird diese Mannschaft weit kommen und die Portugiesen einfach beiseite schieben, so wie in den vergangenen Jahren immer geschehen - und da war der tolle Ronaldo jeweils immer dabei und hat nichts gerissen. Auch nicht gegen Boateng.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmusel 15.06.2014, 18:54
13.

Zitat von rince12
Diese Taktik ist schon von vielen Teams angekündigt bzw. umgesetzt worden (siehe bspw Brasilien oder Niederlande). Auffallend ist wirklich, dass der Bundestrainer keine eigene Ideen hat; wenn Guardiola demnächst mit 7 Mittelfeldspielern aufläuft, dann tut das der Bundestrainer in einem Jahr auch.
Ist ja ganz schön peinlich derlei Quatsch abzusondern. Wie lange ist Löw Bundestrainer? Und wie lange ist Guardiola bei den Bayern? Tatsächlich wird Löws Art zu spielen von anderen in vielen Bereichen nachgeahmt. Siehe Holland uvam. Auch Brasilien nimmt sich Anleihen in der Offensiven Ausrichtung.

Nur weil du dem Irrglauben aufsitzt, mehr von Fussballtaktik zu verstehen als Löw (oder überhaupt etwas...), heisst das noch lange nicht, dass man die deutsche Spielweise im Ausland immer noch bewundert und nachahmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
batig 15.06.2014, 19:12
14. kaischek

Eine solide Abwehrkette mit Boateng und Hoewedes außen schließt doch ein hohes Maß an Leidenschaft und Willen nicht aus.

Sollte sich Löw auf diese beiden (für dieses Spiel!) festlegen, bedeutet das lediglich die etwas sicherere Variante. Da Lahm im Mittelfeld eingeplant scheint besteht für mich in der offensivstärke mit Boateng kein großer Unterschied zur Variante mit Großkreutz. Links sind die Unterschiede da schon deutlicher, finde es aber verständlich, den routinierteren Hoewedes dem unerfahrenen Durm vorzuziehen. Reinhängen wird der sich definitiv auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheDjemba 15.06.2014, 20:33
15. Dass

Dass wir mit vier Innenverteidigern und einer Viererkette verteidigen ist eigentlich ein schlechter Witz.
Andere machen aus der Not eine Tugend und spielen mit Dreierkette und funktionieren Mittelfeldspieler in Außenverteidiger um, Herr Löw hält immer noch an seinem Prinzip fest. Kein Stürmer, keine Außenverteidiger. Wenn das mal gut geht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnupperstern 15.06.2014, 20:40
16. Abwehrschwäche

Leider wird Abwehrschwäche immer nur auf die Abwehrspieler reduziert. Gegen Italien 2012 hat Özil am Mittelkreis nicht nachgesetzt gegen Pirlo, der konnte sich seelenruhig drehen und den Pass zu Balotelli schlagen. Einem Robben in heutiger Form wäre das nicht passiert. Unsere Schwäche liegt im defensivverhalten einiger Offensivspieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homerjay81 15.06.2014, 21:03
17. keine schlecht Taktik

ich denke das ist keine schlechte Taktik auf eine relativ konservativ agierende Verteidigung zu setzten und Lahm im Mittelfeld zu bringen. Er hat bei Bayern bewiesen, dass er die Qualität hat sich auch das eine oder andere mal gewinnbringend ins Angriffsspiel einzuschalten. Khedira ist von der Spielanlage eher defensiv und vorne haben wir ohnehin genügend Torgefährliche Offensivspieler. Es wird viel darauf ankommen wie gut das Umschalten von Defensive auf Offensive funktioniert. Man darf gespannt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doc 123 15.06.2014, 21:17
18. Lachhaft hoch 20!

Zitat von schmusel
Nur weil du dem Irrglauben aufsitzt, mehr von Fussballtaktik zu verstehen als Löw (oder überhaupt etwas...), heisst das noch lange nicht, dass man die deutsche Spielweise im Ausland immer noch bewundert und nachahmt.
Jetzt wird’s ja vollends lachhaft, ausgerechnet ein Ignorant wie Löw, der ohne die Anweisungen von Siegenthaler (keine Stoßstürmer, keine Außenverteidiger, wirres Spiel der kleinen Männer) so selbst überhaupt ganz offensichtlich keine eigene Meinung zu irgendetwas hat, außer vielleicht zum Wetter und als Vereinstrainer gnadenlos gescheitert ist, soll die Anleitung oder Blaupause für einen der wohl weltbesten Trainer und ganz sicherlich dem Trainer mit der aller-meisten Ahnung und Kenntnissen, van Gaal, gegeben haben, Gelächter hoch 20... :-).

Schreiben Sie doch besser einmal eine Erklärung dazu, wieso Lahm mit Kroos und Khedira und dieser ganzen IV-Armada in der zentralen Defensive spielen MUSS und nicht als AV, wie gegen Real und Ronaldo, als er seine Sache sehr gut gemacht hat...und stattdessen die unbeweglichen Boateng oder Merthesacker spielen sollen, insbesonderer Ersterer, der ja gegen Real ganz sicher bewiesen hat, dass er es nicht kann!

Geht klar, Sie wissen auch ganz sicherlich keine Antwort und Löw muss auch erst einmal bei Siegenthaler nachfragen... :-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaischek 15.06.2014, 23:22
19. batig

Was Sie schreiben klingt für mich nachvollziehbar. Doch gefühlt führt dieses "erst mal sicher (bei der Hitze) und vorne hilft der liebe Gott" aus meiner Sicht zwar weit, aber nicht weit genug. Diese Mannschaft muss dominant auftreten und dazu gehört ein Trainer der sagt: "Rennt! Und wenn Euch das Trikot am Körper klebt und die Zunge aus dem Hals hängt, dann rennt noch schneller!" Vernunft ist gut, aber das reicht nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4