Forum: Sport
Deutsche Handballer im Halbfinale: "Jetzt ist alles möglich"
DPA

Der Spielmacher verletzt, die Außen mit einem schwachen Tag: Weil die deutschen Handballer auf Antworten auf solche Rückschläge finden, stehen sie im WM-Halbfinale. Schwere Vorwürfe erhob der kroatische Trainer.

Seite 3 von 4
Sisyphos der Linke 22.01.2019, 10:32
20. Enge Entscheidungen

Zitat von hibee
Die Schiedsrichter im Handball werden bei engen Spielen fast immer Anlass zur Diskussion geben. Wer regelmäßig Handball schaut weiß das, es sind eben häufig sehr enge Entscheidungen, die getroffen werden. Ich kann schon verstehen, dass z.B. Duvnjak nach dem Spiel sauer war, dass eine Aktion der Kroaten kurz vor Schluss......
Ihrem Kommentar kann man nur voll und ganz beipflichten. Der Schiedsrichter muss entscheiden, entweder in die eine oder andere Richtung, beide Entscheidungen sind vertretbar. Ist nicht schön, aber das ist halt so und in der Schlußphase sind die Entscheidungen dann Spielentscheidend. Besonders kritisch ist es dann bei so einem wichtigen Spiel und einer Heimmannschaft. Von einer groben oder systematischen Benachteiligung der Kroaten kann man sicher nicht reden, aber vom Spiel her waren das zwei gleichwertige Gegner, wo es immer schade für den Verlierer ist. Wichtig ist, dass bei den Schiedsrichtern eine bestimmte Richtung erkennbar ist, die sie dann für beide Mannschaften durchziehen. Das war meiner Ansicht nach der Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hjanko 22.01.2019, 10:32
21.

Hallo,
@steuerschlupf
sorry aber Deutschland wurde bisher in KEINEM Spiel entscheidend bevorteilt.
Das schlimmste gestern an Kroatien war - sie haben sich benommen wie die dauernd nörgelnden Fußballer.
Das ist Handball, da wird nicht ständig lamentiert.
Und deren ständige Verschwörungstheorien sind doch nur noch peinlich, oder liebe kroaten was meint ihr selber dazu?
Aber wer als Trainer so viele Fehler macht wie Lino Cerva der muss sich wohl so verhalten.
Beim letzten Turnier hat er den angeschlagenen Duvniak in einem Spiel bei dem sie mit 10 Toren vorne lagen, durch spielen lassen, so das die Verletzung wieder Aufbrach.

Und ohne ihn ist Kroatien einfach nicht gut genug für die Weltspitze.
Ivano Balic, Igor Vori, Blaženko Lacković spielen nun mal nicht mehr aktiv. Marko Kopljar & Luka Cindrić sind m. W. verletzt und von den verbliebenen Spielern kann man ausserm Duvniak nur noch die Außen zur erweiterten Weltspitze zählen. D. h. realistisch gesehen war der Traum Kroatiens auf einen Sieg wohl wirklich nur ein Traum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 22.01.2019, 10:44
22. Wenn die Kroaten

im Sport gewinnen, ist es ausschließlich ihre eigene Leistung.
Wenn die aber verlieren, sind immer die anderen Schuld. Komische Einstellung.
War doch bei der Fußball - WM genauso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 22.01.2019, 11:14
23.

Zitat von Nonvaio01
war es vorher nicht? Warum erst jetzt? Was war 1 woche vor der WM? War es zu dem zeitpunkt nicht moeglich? Ich verstehe nicht warum es erst jetzt moeglich sein soll und nicht schon vor 4 wochen....
Stimmt.
Streng genommen ist jetzt sogar weniger möglich als vor vier Wochen.
In der Vorrunde ausscheiden oder das Halbfinale verpassen geht beispielsweise jetzt nicht mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raton_laveur 22.01.2019, 11:15
24. Wer kann hier nicht rechnen?

Im Artikel heißt es:
Die Kroaten dürften wohl auch deswegen verärgert reagiert haben, weil sie mit 4:0-Punkten in die Hauptrunde eingezogen waren; weil sie nur 24 Stunden nach der kräftezehrenden Pleite gegen Brasilien bereits wieder im Einsatz waren - Deutschland hatte dagegen einen Tag Pause.
Ist der Tag für die Deutschen länger als 24 Stunden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
greendragonfx 22.01.2019, 11:31
25.

Zitat von Androupolis
Entweder man nominiert Reichmann für Strobel nach
Es wird Tim Suton, ist auch deutlich naheliegender.,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 22.01.2019, 11:42
26. lol

Zitat von Robert_Rostock
Stimmt. Streng genommen ist jetzt sogar weniger möglich als vor vier Wochen. In der Vorrunde ausscheiden oder das Halbfinale verpassen geht beispielsweise jetzt nicht mehr...
danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sisyphos der Linke 22.01.2019, 12:01
27. Schwachsinn

Zitat von master.rick
Wenn der kroatische Trainer meint, "Die Schiedsrichter haben ihren Job nicht gut gemacht." verkennt er den "Job" der Schiedsrichter. Wie schon oft besteht der "Job" der Schiedsrichter darin, Schland gewinnen zu lassen. Frage: was kostet so ein Sieg?
Wer jemals Handball gepfiffen hat, weiß wie man sowas unauffällig hinbekommt, mit Nadelstichen und in besonderen Situationen gegen den gewünschten Verlierer, mit ein paar groben Fehlentscheidungen gegen den protegierten Sieger als Alibi. Den Schiedsrichtern Spielmanipulation zu unterstellen, liest sich zwar gut, ist aber in diesem fall Schwachsinn. Mal anders, fragwürdig, diskussionswürdig betrachtet: Der Spielansetzungsvorteil für die Heimmannschaften ist zwar fragwürdig, nur, ohne Geld geht halt nichts. Einige der kroatischen Spieler verdienen halt auch ihr Geld in Deutschland und das muss von den deutschen Vereinen erwirtschaftet werden und da ist ein Erfolg der deutschen Mannschaft nützlich. Solange der Heimvorteil sich in einem erträglichen Rahmen hält, sollte man das so akzeptieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ngomo Schmidt 22.01.2019, 12:25
28. Stelle mir gerade vor

wie lange ein Handballspiel dauern wuerde ( nicht die reine Spielzeit), gaebe es auch da den Video Schiri Assistenten, oder wie der im Fussball heisst. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwester arno 22.01.2019, 13:08
29.

Zitat von raton_laveur
Im Artikel heißt es: Die Kroaten dürften wohl auch deswegen verärgert reagiert haben, weil sie mit 4:0-Punkten in die Hauptrunde eingezogen waren; weil sie nur 24 Stunden nach der kräftezehrenden Pleite gegen Brasilien bereits wieder im Einsatz waren - Deutschland hatte dagegen einen Tag Pause. Ist der Tag für die Deutschen länger als 24 Stunden?
Dafür hatten die Kroaten für das erste Hauptrundespiel ein Tag mehr die Deutschen. Das sie deshalb gegen Brasilien verloren haben sollen, das glauben Sie hoffentlich selbst nicht. Zumal die Spanier Brasilien locker bezwangen. Das sie die Brasilianer unterschätzt haben, ist ihre eigene Schuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4