Forum: Sport
Deutscher Dreifach-Torschütze: Müller will noch mehr
Getty Images

Es war das Spiel des Thomas Müller. Der Münchner hat mit seinem Dreierpack fast im Alleingang den Auftaktsieg der DFB-Elf gegen Portugal besorgt. Für Müller war der Start jedoch nur "ganz gut".

Seite 2 von 21
Pokal 2014 17.06.2014, 06:50
10. Gott Schütze Uli Hoenes

Ohne unseren Manager hätte es keinen Thomas Müller in seiner jetzigen Form gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krügerrand 17.06.2014, 07:03
11. Müller hat Recht

Zitat von sysop
Es war das Spiel des Thomas Müller. Der Münchner hat mit seinem Dreierpack fast im Alleingang den Auftaktsieg der DFB-Elf gegen Portugal besorgt. Für Müller war der Start jedoch nur "ganz gut".
Jetzt bloß nicht euphorisch werden! So tolle Auftaktspiele haben wir doch schon oft gesehen - um dann im entscheidenden Moment abzukacken! Bestes Beispiel: Italien 2012. Super toll aufspielen und plötzlich die Hosen gestrichen voll haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mic123 17.06.2014, 07:03
12. 'Stars'

In der Startelf taugt so keiner richtig zum 'Star', den die Medien so gerne hätten - sehr schön!

Diesmal könnte es klappen, wirklich. Jetzt sind die Jungs abgekocht genug...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 17.06.2014, 07:20
13.

Zitat von sysop
Es war das Spiel des Thomas Müller. Der Münchner hat mit seinem Dreierpack fast im Alleingang den Auftaktsieg der DFB-Elf gegen Portugal besorgt. Für Müller war der Start jedoch nur "ganz gut".
Müller, hast Du fein gemacht, warum hat das denn nicht mit dem FCB gegen Real Madrid geklappt in der CL?!

Freuen darfst Dich. Aber hast noch ein paar Spiele vor Dir, also Ball flach halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex rostocker 17.06.2014, 07:25
14. Portugal - der kranke Mann vom Tejo

Gegen einen derart schwachen Gegner hatte die deutsche Mannschaft es sehr, sehr leicht. Die hochbezahlten portugiesischen Stars spielten nur auf Kreisklassen-Niveau. Portugal ist im Fußball genauso schwach, hilflos und peinlich wie in der EU und im Euro - eine Schande für das einstmals so stolze Land!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stammeskrieger 17.06.2014, 07:31
15. Ich bin kein Fußballfan, aaaber:

Zu sehen mit welcher Präzision und mit welchem Können der Kerl drei (!) Tore in einem Spiel geschossen hat, war faszinierend. Das er in Momenten der Provokation die Ruhe bewahrt hat ist wahre Größe.
Müller: Du machst mich Fußballfan! Vielleicht gehe ich ja irgendwann sogar mal ins Stadion...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altesocke 17.06.2014, 07:34
16. 7242

Ich frag mich grad, warum er fuer Mueller nicht Klose gebracht hat. Verlieren konnten wir es da nicht mehr, und Klose haette ja fuer den Rekord bedient werden koennen!
Ueberraschend gut gespielt, die Deutschen.
Und ueberraschend schlecht, die Portugiesen!
Ich denke, Muellers Auffassung von 'ganz gut angefangen' trifft es mehr, als auf die Uebermannschaft zu setzen.
Schaun mer erstmal die naechsten zwei Spiele!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrmink 17.06.2014, 07:34
17. Mal langsam

Müller hat vollkommen recht! Es ist ein Spiel gewonnen worden und das in der Vorrunde, mehr nicht. Wir haben gut gespielt und Müller hat einen guten Tag erwischt. Es ist ein Turnier und da braucht man viele gute Spiele um etwas zu erreichen und solche Spieler wie Müller, die auf dem Teppich bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepsington 17.06.2014, 07:35
18. Die Balleroberung kurz...

vor dem 3:0 durch Müller zeigt dessen geniale Antizipationsfähigkeiten! Wie Scholl bei der Analyse schon sagte, hat er sich, statt den Ball nach der Flanke von Kroos direkt erobern zu wollen, bewusst mit angewinkeltem Knie "anschießen lassen" um dann den Abpraller vom eigenen Bein zu verwerten. Guter Junge, der Thomas aus Pähl;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.ertl 17.06.2014, 07:43
19. Ausgemachte Sache

Zitat von sysop
Es war das Spiel des Thomas Müller. Der Münchner hat mit seinem Dreierpack fast im Alleingang den Auftaktsieg der DFB-Elf gegen Portugal besorgt. Für Müller war der Start jedoch nur "ganz gut".
Entweder Brasilien wird durch den Heimvorteil oder die Schiebungen der FIIFA und /oder Schiedsrichterentscheidungen Weltmeister oder Deutschland durch einen leichten Weg zum Finale und entsprechender Schmiergedzahlungen wie es sie auch bei der Vergabe der WM pro Katar schon stattgefunden hat.
Das alles ist ein einziger Betrug,der mittels panem et circenses die Massen still halten soll
Wie blöd muß man eigentlich sein den Erfolg von ein paar Balltretern als eigenes Verdienst oder der Nation anzurechnen.
Imrealen Leben hat das keine Bedeutung.
Ich bin froh wenn dieses langweilige Schauspiel endlich vorbei ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 21