Forum: Sport
Deutscher Eishockey-Torwart Greiss: Trump zu mögen ist kein Verbrechen
DPA

Thomas Greiss ist Fan von Donald Trump, das zeigt er auf Instagram. Ist der deutsche Eishockey-Goalie deshalb ein Faschist? Nein. Ein Idiot vielleicht. Aber das ist zum Glück von der Meinungsfreiheit gedeckt.

Seite 1 von 9
jws1 12.05.2017, 15:00
1. Demokratisches Gedankengut vom Feinsten

Wer eine andere politische Meinung hat als Herr Daniel Raecke, und mag sie auch von den halben USA geteilt werden, ist (vielleicht) ein Idiot. Wo sind wir hingeraten? Ich jedenfalls respektiere demokratische politische Meinungen, die nicht meiner entsprechen.

Beitrag melden
pulverkurt 12.05.2017, 15:04
2. Natürlich ist es ok...

... Donald Trump zu mögen. Ich glaube, das würde auch niemand bestreiten. Das Problem ist nur, das viele dieser seltsamen Vögel, die auch dieses Forum bevölkern, ein Problem damit hat wenn sie jeden Tag von den ganzen Entgleisungen und Verfehlungen ihres Heilands lesen müssen.

Beitrag melden
marialeidenberg 12.05.2017, 15:04
3. Der inkriminierte Tweet 'Never arrested, never convicted'

mit Bezug auf Adolf Hitler, der als Simile für Hillary Clinton herhalten sollte, stimmt natürlich nicht. Hitler wurde sehr wohl nach dem Putschversuch namens 'Marsch auf die Feldherrnhalle' verhaftet und zu Festungshaft verurteilt.

Die Rechten haben es oftmals nicht so sehr mit der Bildung.

Beitrag melden
brehn 12.05.2017, 15:06
4. naja

Zitat von jws1
Wer eine andere politische Meinung hat als Herr Daniel Raecke, und mag sie auch von den halben USA geteilt werden, ist (vielleicht) ein Idiot. Wo sind wir hingeraten? Ich jedenfalls respektiere demokratische politische Meinungen, die nicht meiner entsprechen.
Das ist natürlich ihre Entscheidung, ob Sie Meinungen respektieren, welche viele andere (mich eingeschlossen) für dümmlich und nicht zuende gedacht halten, aber das gehört eben zur Meinungsfreiheit.
Ich akzpetiere und toleriere im Übrigen ebenso wie sie solche Meinungen, bloß kann ich leider keinen Respekt dafür aufbringen....

Beitrag melden
akkzent 12.05.2017, 15:11
5. Herr Greiss darf Trump schon gut finden

Viele gehen diesen Lügnern und Blendern auf den Leim. Er muss aber auch aushalten, wenn er in seiner Engstirnigkeit entsprechend kritisiert wird. Den Rest seiner dumben Gesinnung darf man aber nicht einfach so hinnehmen. Mit seinen Hitlervergleichen hat er sich als Repräsentant innerhalb der Nationalmannschaft ins Abseits gesetzt. Sein Ausschluss ist unumgänglich!

Beitrag melden
Beinlausi 12.05.2017, 15:13
6. Okay,

Zitat von jws1
Wer eine andere politische Meinung hat als Herr Daniel Raecke, und mag sie auch von den halben USA geteilt werden, ist (vielleicht) ein Idiot. Wo sind wir hingeraten? Ich jedenfalls respektiere demokratische politische Meinungen, die nicht meiner entsprechen.
"Hitler hat nicht mehr verbrochen als Hillary Clinton" zu veröffentlichen ist aber hierzulande strafbar, denn es zählt als Volksverhetzung. https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__130.html
Solche Aussagen zu unterstützen und, wenn auch maskiert, die Bundesrepublik Deutschland zu vertreten, ist schwierig zu vereinbaren.

Beitrag melden
desertking 12.05.2017, 15:15
7. Idiot - nett ausgedrückt

Wer sowas macht, der hat wahrscheinlich schon ordentlich auf den Helm gekriegt. Und der kann teilen, was er will, aber deswegen kann ich ihn doch trotzdem für einen ungebildeten Trottel halten. Auch das ist von der Meinungsfreiheit gedeckt.

Beitrag melden
kausalnexus 12.05.2017, 15:18
8. Um einmal den Korinthenkacker zu spielen...

der Spruch "never arrestedt - never convicted" in Bezug auf Hitler ist falsch, da Hitler nach seinem ersten Putschversuch im November 1923 schließlich festgenommen und zu Festungshaft in Landsberg verurteilt wurde. Aber diese Geschichtsunwissenheit ist in den Staaten ja noch ausgeprägter als bei uns in Deutschland...

Beitrag melden
nichtdoch 12.05.2017, 15:20
9. Donald Trump zu mögen. Ich glaube, das würde auch niemand bestreiten

Zitat von pulverkurt
... Donald Trump zu mögen. Ich glaube, das würde auch niemand bestreiten. Das Problem ist nur, das viele dieser seltsamen Vögel, die auch dieses Forum bevölkern, ein Problem damit hat wenn sie jeden Tag von den ganzen Entgleisungen und Verfehlungen ihres Heilands lesen müssen.
Aber muss der Spon desshalb den Deutschen Torwart als Idiot bezichtigen? Etwas mehr anstand koennte man erwarten noch dazu wenn man sich als Demokratischer Rectsstaat bruesstet wo eben jeder das recht hat seine Meinung auszusprechen ,oder kommt man in die gleiche Richtun wie die Tuerkei?

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!