Forum: Sport
Deutscher Fußball-Bund: Lustreisen von Funktionären gefährden die Gemeinnützigkeit
DPA

Dem SPIEGEL liegt ein Sündenregister des Deutschen Fußball-Bundes vor, das der ehemalige DFB-Finanzchef erstellt hat. Kategorie: "streng vertraulich." Darin warnt er den Verband, mit seinem ausschweifenden Reiseverhalten seit Jahren die Gemeinnützigkeit zu gefährden.

Seite 1 von 4
tomkey 08.02.2019, 14:21
1. Selbstbedienungsladen

Hat irgendjemand etwas anderes erwartet? Beim DFB und anderen Sportverbänden mit ihrer sattsamen Ansammlungen älterer Herren wird das ganz sicher usus sein. Die antiquierten Ansichten dieser Funktionäre werden auch in naher Zukunft noch Oberwasser in den Verbänden haben. Leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Partyzant 08.02.2019, 14:31
2. Gemeinnutzen???

Es ist ein milliardengeschäft für die oberen Bonzen und Vereinen ...für Kinder-, Jugend und Seniorenvereine bleibt nichts über und Ehrenamtliche und Spender müssen überall in die Bresche springen.

Gemeinnützigkeit aberkennen und bei strukturieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Einhorn 08.02.2019, 14:31
3.

Ich bin ehrlich überrascht, dass der DFB überhaupt gemeinnützig ist. Da scheint mir die Definition irgendwie abhanden gekommen zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex-optimist 08.02.2019, 15:07
4. DFB gemeinnützig?

So weit geht der Selbstbetrug in Deutschland schon?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
les2005 08.02.2019, 15:12
5. Verbände, ein einziges Geschwür

Sportverbände sollten eigentlich dazu dienen, Spielbetrieb und Turniere zu organisieren und sich auf Regeln zu einigen. Letztlich also helfen, den Sport zu organisieren.
Stattdessen fühlt sich der typische Verbandsfunktionär offensichtlich als Oberhaupt des sporttreibenden Fußvolks, und zwar als monarchengleiches Oberhaupt das es nicht nötig hat, auf den Plebs zu hören. Wenn man Glück hat dann kommen diese Wichtigtuer wenigstens ihrer Pflicht einigermaßen nach. Aber in so vielen Fällen, ob IOC, Fußball- oder auch Schwimmverbände, wird Politik GEGEN die Sportler (und sowieso über deren Kopf hinweg) gemacht, denn sie stören ja nur beim eigentlich Zweck, nämlich Geld zu scheffeln. Gerne auch in die eigenen Tasche. Ich bin selbst in einem Sportverein und wir müssen rund die Hälfte unserer Mitgliedsbeiträge an einen Verband abdrücken, der quasi NICHTS für uns tut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lesermeinung84 08.02.2019, 15:18
6. traurige nicht-Überraschnung

Die eigentliche Überraschung wäre gewesen, wenn beim DFB alles mit rechten Dingen zu gehen würde. Das finde ich ehrlich gesagt am Traurigsten, dass man inzwischen schon nichts Anderes mehr erwartet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trojanspirit 08.02.2019, 15:46
7. Gemeinnützig?

Wie kann ein inzwischen milliardenschweres Unternehmen wie der DFB gemeinnützig sein? Ganz ehrlich, ich bin grad etwas überrascht? Die zahlen doch Steuern, deswegen gab es doch u.a. den Skandal um Beckenbauer und die WM. Na gut, vielleicht ging es dabei ausschließlich um die Steuern des Herrn Beckenbauer. Trotzdem kommt es mir bedenklich vor das ein wie auch immer konstuiertes Gebilde mit derartigem Umsatz und Vermögen auch im Ansatz noch Gemeinnützigkeit unterstellt wird. Mit einer fest angestellten Arbeitnehmerschaft in nicht unerheblichem Umfang und klaren Konzernstrukturen. Es scheint so zu sein, nachvollziehen kann zumindest ich es nicht. Klar, die untergeordneten Verbände bis auf Bezirks- oder meinetwegen auch Landesebene die den Amateursport betreuen, ja, aber doch nicht der DFB als solches. Kopfschüttel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mistarich 08.02.2019, 15:55
8. Gespannt dürfen wir

sein, was weiter passiert, den auch die Ablösesummen sprechen nicht für die Gemeinnützig, ebenso die hohen Übertragungsgebühren ins öffentlich rechtliche Fernsehen, auch nicht die hohen Kosten für die Polizeibeaufsichtigung von Spielen der DFB Vereine. Aber so ist das nun mal im Kapitalismus, das Geld muss nach oben umverteilt werden. Ebenso leidet die Steuergerechtigkeit. Für kleine verbandsunabhängige Vereine/ Genossenschaften ist ein Thema für sich, die sich für die Bildung oder Beratungm/ Pflege von MITBÜRGERN, meist ehrenamtlich, einsetzen, bedeuten die Anwalts, Steuerberater und Gerichtskosten welche anfallen um die Gemeinnützigkeit anzuzeigen/ nachzuweisen oftmals eine hohe finanzielle Belastung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mistarich 08.02.2019, 16:01
9. Frage ans Forum: Wieso ist ein Verband

von Aktiengesellschaften gemeinnützig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4