Forum: Sport
Deutsches EM-Aus: Am Ende aller Träume
DPA

Sie haben wochenlang begeistert, viele Erwartungen geweckt - doch der Traum vom EM-Titel ist für die deutsche Nationalmannschaft geplatzt. Kaum ein DFB-Spieler konnte nach der Niederlage gegen Italien seine Enttäuschung in Worte fassen. In der Kabine wurde geweint.

Seite 6 von 46
smilesuomi 29.06.2012, 09:36
50. ergänzend...

Zitat von paretooptimal
Die "alten Männer" aus Italien haben den besseren und effektiveren Fußball gespielt. Den Deutschen fehlten einfach die Ideen. Aber einen Großteil der Schuld trägt Löw mi seiner zur Schau gestelten Überheblichkeit und die totale Mannschaftsfehlaufstellung in der ersten Halbzeit.Die Schweiz und Israel waren als letzte Gegner vor der EM einfach zu schwach und trotzdem konnte die Schweiz ...
an der Löw-Kritk...vor der EM wurde unsere Gruppe als Todesgruppe bezeuchnet. Das haben wir super gemeistert. Der einzige Spieler, der neben der Kappe war, war für mich Schweinsteiger. Da hätte er eher malgegen Griechenland experimentieren sollen (z.B. Bender). Gut nachher weiß mans immer besser (habe ich aber schon vor und nach dem Griechenlandspiel gesagt).
er Höhpunkt war gestern (und das habe ich auch vor dem Spiel gesagt) , dass er da nochmals umstellt. Warum nicht die Vorrundenmannschaft.? auf der rechten Seite hätte man Blumen züchten köännen.
Deswegen meine Kritik
1. Neuer war soweit okay
2. Natürlich schaut Hummels beim 1:0 schlecht aus, natürlcih darf das nicht passieren. Aber da sieht man vielleicht auch mal wie wichtig es für eine Verteidigung ist, dass die Vorderleute mitspielen.
3. Deswegen Özil. Für mich sollte Arjen Özil heissen. Denkt, dass er alles kann und hält den Ball viel zu lange. Gerade bei defensiv gut aufgestellten Mannschaften viel zu langsam. Am 1:0 trifft Özil mindestens genausoviel Schuld wie Hummels. Wer am Anfang schon so lauffaul ist...Glückwunsch Superstar. Da hätte ich lieber mal ne Alternative gesehen (Götze)....aber um es mit Jogis Worten zu sagen (nach 3 Spielen)...der kommt noch
4. Warum immer Poldi...Absteiger...mehr sag ich nicht...
5. Warum alle Müller so schlecht reden verstehe ich nicht. Immer laufbereit nach hinten...stellt die Wege frei (Kopfballtor Klose...das sieht die Bild natürlich) und dass der in der Vorrunde die meisten Fouls auf sich gezogen hat, kam auch nicht von ungefähr. Hätte bei der Ballverliebtheit von Özil eher seine Statistik sein sollen...

Deswegen...bei Löw haben manche Spieler einfach zu viel Kredit (Poldi, Özil, Schweinsteiger) und andere (Reus, Bender, Götze, Müller) eben nicht

Um es hier nochmal klar zu machen. Die Vorrundenmannschaft hat schon im Großen und Ganzen gepasst. Dieses Ausprobieren beim griechenlandspiel war aber Schwachsinn. Da darf man zwar was probieren, aber entweder bleibe ich dabei oder bringe eben die Vorrundenmannschaft (was ich bevorzugt hätte)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaubieh 29.06.2012, 09:36
51. @namachschon

haben Sie selbst schon mal Wettkampfsport betrieben? Bin ich mir nicht sicher nach so einem Post. Sicher bin ich mir aber dass in so einem Spiel niemand ans Geld denkt. Von daher ist so ein Kommentar höchstens noch kindisch.
Andere Foristen haben das besser gesehen. Die Italiener waren sich sicher nicht gegen D zu verlieren. Und so sind sie aufgetreten. Die deutschen Spieler waren sich eben nicht genau so sicher und das hat man tatsächlich m.M.n. schon bei der Hymne gesehen. Einige hatten mehr als Respekt, die hatten Angst...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gangbangster 29.06.2012, 09:37
52. die niederlage war total verdient!

die niederlage war absolut verdient und löw trägt allein die schuld. er hat ohne eine extrem schlechte aufstellung ins feld geschickt, welche mit 2 oder 3 spielern besetzt war, die keinsfalls in form waren (poldi, gomez) oder einfach nicht fit waren (schweini). schweini und poldi waren zu keiner zeit in EM-form und haben ziemlich mies gespielt. warum sie immer wieder eingesetzt wurden, war jedem zuschauer ein rätsel. deutschland hat ja angeblich einen breiten kader...bla bla.....wieso hat man dann nicht reus für poldi und bender für schweini spielen lassen. da sieht man wieder, dass beim DFB nicht die leistung, sondern lobby-arbeit entscheidet, wer eingesetzt wird oder nicht, war schom inner so. ich erinnere mich an martin max. 2 mal hintereinander torschützen-könig, aber 2002 hat man ihn nicht mitgenommen nach japan. jetzt nimmt man die guten zwar mit, aber läßt immer noch den poldi spielen, der nur gegen azerbaijan oder malta oder lichtenstein 3 tore schießen kann. poldi war gut genug ...als der DFB früher keine talente hatte, dann musste man mal poldi einsetzen, aber jetzt sind genug überragende spieler da, die 10 mal besser sind als poldi, wieso werden sie nicht eingesetzt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael-Kreuzberg 29.06.2012, 09:37
53. Schade

wahres schon. Viele viel Chancen auf ein Tor - in in den Spielen vorher, nur keine ging auf.

So ist es eben wenn man einen Tag erwischt wo es nicht 100%ig läuft und dann gegen Italien Spanien oder ähnliche Mannschaften spielt.
Aber so muss Fussball auch sein - immer spannend und unerwartet und selten gerecht, alles wie im richtigen Leben eben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skylarkin 29.06.2012, 09:37
54.

Zitat von sysop
Sie haben wochenlang begeistert, viele Erwartungen geweckt - doch der Traum vom EM-Titel ist für die deutsche Nationalmannschaft geplatzt. Kaum ein DFB-Spieler konnte nach der Niederlage gegen Italien seine Enttäuschung in Worte fassen. In der Kabine wurde geweint.
Die Deutschen hatten einfach auch Pech.Sie haben sehr ordentlich gespielt und einige klare Chancen gehabt die unglücklicherweise nicht das Tor trafen. Die Italiener hatten weniger Chancen, haben aber getroffen. Beim Fußball ist viel mehr Zufall und Glück im Spiel als viele Experten und auch Foristen wahrhaben wollen.Bei den 'Experten' ist es zudem auch Teil des Geschäftsmodells dies nicht zu sehen.Es gäbe weniger zu erklären..denn rückblickend ist man immer schlauer.Also: Beim nächsten mal haben wir mehr Glück!!und mir hats Spaß gemacht zuzuschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 29.06.2012, 09:38
55. Loser

Zitat von gliese581c
Seit der tollen Fussball-WM 2006 in Deutschland sind viele, und dazu zählen wir uns auch, begeisterte Anhänger der Nationalmannschaft. Wir schauen uns, wenn möglich alle Spiele an. Auch diesmal haben wir wieder mitgefiebert und möchten allen Spielern für ihren Einsatz danken! Wir sehen uns in Brasilien. (und natürlich in der Qualifikation)
Früher haben wir gerne über die Holländer gelästert, die zwar den schönsten Fußball spielten, aber nie etwas erreichten.
Nun sind die Deutschen in dieser Situation.
Wobei das mit dem Schönspielen ja auch nur gegen schwache Griechen funktioniert hat.
Es ist bitter, aber es stimmt: Nur der Sieg zählt, alles andere ist Augenwischerei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Callimero 29.06.2012, 09:38
56.

Mit Hurra-Fußball scheitert man gegen taktisch starke Mannschaften. Es krankt schon seit Jahren in der Defensive. Gegen schwächere Teams macht das nichts, da man mit totaler Offensive eben mehr Tore als der Gegner schießt. Außerdem sieht es natürlich besser aus, als effektiv Tore zu verhindern.... Auf grund der attraktiven Spielweise hat die Nationalmannschaft so viele Fans in den letzten Jahren hinzugewonnen.
Aber auch gegen Spanien wären wir mit damit untergegangen, die sind denen gestern blindlings ins Messer gelaufen.

Ich wünsche mir zwar nicht die Zeit des deutschen Rumpelfußballs zurück - die erreichten Titel haben aber der damaligen Spielweise recht gegeben. Denn so offensiv wie die deutsche Mannschaft eingestellt ist und spielt, kommt sie zwar stets recht weit, nur reicht es niemals zum Titel. Darüber muss man sich klar sein. Die Null müsste erst einmal stehen. Sonst stirbt man jedes Mal in Schönheit. 2006 - 2008 - 2010 und jetzt 2012. Jedes Mal die "Fast-Meister", gereicht hat es nie - und es wird auch 2014 nicht reichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstknorst 29.06.2012, 09:40
57. Vereinsmannschaft

Wenn bei einer Vereinsmannschaft der Trainer über Jahre hinweg die Erwartungen nicht erfüllt, wird er entlassen.

was jahrelang keiner sehen wollte zeichnet sich nun sehr deutlich ab:

Löw ist nicht der Trainer für einen grossen Titel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schreiberling12000 29.06.2012, 09:40
58. optional

Was soll die Heulerei. Spätestens ab dem Viertelfinale braucht man Stürmer die Fussball spielen UND dabei Tore machen können. Gegen Dänemark erledigte das unsere Abwehr (!). Wie einfältig muss man sein zu glauben sich so bis zum EM Titele durchmogeln zu können. Gratulation an Italien: Ein Team ohne Schauspieleinlagen (neu) und mit Eiern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 29.06.2012, 09:40
59. Zu weich.

Die Truppe ist einfach zu weich. Die brauchen nicht in der Kabine zu sitzen und zu flennen; die Niederlage haben sich die Jungs selbst zuzuschreiben.
So lange wir keine Leute in der Mannschaft haben, die dann und wann auch mal eine Werbetonne kaputt treten oder so einen "aufgeblasenen Popanz" wie Balotelli auch mental "volley nehmen" können, wird Deutschland - trotz der vielleicht spielstärksten Nationalmannschaft aller Zeiten - auch WEITERHIN keinen Titel gewinnen.
Ein Jens Jeremies hätte sich schon VOR dem Anpfiff mal bei Balotelli vorgestellt ... "Guten Tag ... Du kriegst heute KEINEN Ball ... und falls doch, dann tut's weh."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 46