Forum: Sport
Deutsches Gold im Diskuswurf: Dann eben der andere Harting
Getty Images

Robert Harting verletzt? Dann schreibt eben Bruder Christoph die Olympia-Familiengeschichte weiter. Über seinen Erfolg wollte der Diskuswerfer aber nur ungern sprechen - und dann wurde er auch noch verwechselt.

Seite 1 von 3
arrache-coeur 13.08.2016, 21:53
1.

Da wurde in den Anfangstagen über die schlechte Medaillenausbeute der deutschen Sportler gemosert, und nun sind sie bereits auf dem vierten Platz. Typisch;-)


Immer wieder erstaunlich ist allerdings der Vorsprung der USA...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JoachimFranz 13.08.2016, 22:17
2.

Ach muss der Sieg von Christoph Hartung hier bei allen gut ankommen, die über Robert Hartung wegen seinem Ausscheiden hämisch gelästert haben. Zu früh gefreut :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gibmichdiekirsche 13.08.2016, 22:29
3. Nicht erstaunlich

Zitat von arrache-coeur
Da wurde in den Anfangstagen über die schlechte Medaillenausbeute der deutschen Sportler gemosert, und nun sind sie bereits auf dem vierten Platz. Typisch;-) Immer wieder erstaunlich ist allerdings der Vorsprung der USA...
Wenn man bedenkt, dass in den Staaten Colleges und Unis absolute Kaderschmieden mit jeder Menge Dollars im Rücken sind und dort z.B. Schwimmen höchste Wertschätzung genießt, dann erstaunt das schon weniger.
Da braucht es keine viel andeutenden 3 Pünktchen in Ihrem Schlußsatz. Olympische Sportarten genießen nun mal in den USA höchste Priorität in der Förderung, während sie anderen Orts (z.B. hierzulande) oft eher stiefmütterlich unterstützt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p-h-a-t-e 13.08.2016, 22:37
4.

Der Malachowski muss sich doch wie im falschen Film vorkommen, nach diversen Klatschen, endlich Bahn frei und dann kommt der nächste Harting...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grorm 13.08.2016, 22:39
5. Erstaunlich? Wirklich?

Zitat von arrache-coeur
[...] Immer wieder erstaunlich ist allerdings der Vorsprung der USA...
In den Staaten werden gute Sportler gehätschelt und getätschelt, man schleift sie durch die Highschools und mit zig Stipendien versehen durch die Colleges, bis auch ein sportlich sehr begabter Analphabet seinen College Abschluss bekommt. Dann folgt die Profikarriere ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fms53 13.08.2016, 23:00
6. Schade

seine mediale Zurückhaltung kann ich verstehen, aber nicht sein Kasperltheater während der Präsentation eines nationalen Symbols, wenn er sich der Verantwortung gegenüber jungen Nachwuchssportlern bewusst ist. Wahrscheinlich nicht !?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fms53 13.08.2016, 23:11
7.

Hut ab vor der Leistung und Akzeptanz gegenüber seinem Medienverhalten. Aber ist er sich auch der Kasparlei während er NHym bewusst und dem Wirken auf junge Nachwuchssportler, die sich später mit diesem Land identifizieren wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oberfrange 13.08.2016, 23:25
8.

Ein unglaublicher Wettkampf der beiden Deutsche war das und auch höchsten Respekt an Herrn Malachowski, der unglaublich sympathisch und sportlich auf die Niederlage gegen den nächsten Harting reagiert hat. Dem Polen hätte ich die Goldmedaille auch gegönnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Franz Ferdinand der Echte 14.08.2016, 00:13
9. Nette Geschichte

Aber fragt sich niemand woher der auf einmal herkommt? Der hat international noch nie etwas größeres gerissen aber gerade bei den Olympischen Spielen schafft er seine Bestleistung? Ist klar... Jedenfalls ist mir seine Art sympathischer als die seines "medienaffinen" Bruders. Aber bitte nicht wieder beschweren das es nur 20.000€ gibt und keine Förderung. Der Junge arbeitet bei der Polizei, verdient dort mit ehrliche Arbeit, ehrliches Geld. Wenn er mehr will, soll/muss er sich mehr vermarkten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3