Forum: Sport
Deutschland gegen Argentinien: Italiener Rizzoli pfeift WM-Finale
Getty Images

"Der beste Schiedsrichter für die besten Spiele": Mit dieser Begründung hat die Fifa-Schiedsrichterkommission Nicola Rizzoli ausgewählt. Der Italiener pfeift das WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien. Die Berufung ist eine Überraschung.

Seite 10 von 13
FKassekert 12.07.2014, 10:13
90. Ueber den Wolken

muss die Freiheit grenzenlos sein ... Wozu haben wir denn Merkel und Gauck vor Ort!
Kriegen die im MAFIA Verein FIFA auch nichts gebacken? Nur groesse Worte und Gesten, aber keine Taten - halt wie immer ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
conehead86 12.07.2014, 10:15
91. Webb

Ist der beste schiri der welt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausinho24 12.07.2014, 10:18
92. Och Leute...

... sicher habe ich mich gestern auch zuerst gewundert, als der Schiedsrichter bekanntgegeben wurde. Das aber auch nur, weil ja eigentlich der Schiedsrichter aus keinem der Kontinentalverbände kommen soll, dem die Finalgegner angehören.

Der einzige, der mir einfällt, der aufgrund seiner Leistung und dieses Kriteriums in Frage gekommen wäre, wäre Geiger aus den USA gewesen.

Der mMn objektiv beste Schiedsrichter wäre Ricci(?) aus Braislien gewesen, aber den hätte man Argentinien nun wirklich nicht zumuten können.

Okay, nun ist es halt der Herr Rizzoli geworden. Glaubt denn irgendjemand im Ernst, dass der Mann sich vor einem Milliardenpublikum erlauben würde, das Spiel zu manipulieren? Bei der Eishockey-WM pfeifen amerikanische Referees Spiele der US-Boys und keiner beschwert sich.

Ganz ehrlich, ich sehe es für Deutschland sogar als Vorteil an, dass der Schiedsrichter bei dieser WM die Argentinier schon gepfiffen hat. Er kennt sie jetzt und weiß, worauf er zu achten hat (falls es etwas gibt, worauf man achten muss).

Und noch eines: Die Argentinier spielen bei dieser WM hart und aggresiv in der Defensive, aber nicht unfair. Ich sehe da absolut kein Konfliktpotential.

Die Behauptung, dass ein Italiener verhindern will, dass Deutschland bei WM-Titeln mit Italien gleichzieht, ist lächerlich. Der Mann freut sich ebenso wie die argentinischen und deutschen Spieler, dass er am Finale teilnehmen darf. Der macht sich über nichts anderes Gedanken.

Redet Euch nicht schon jetzt Gründe ein, warum es am Sonntag nichts wird mit dem 4. Stern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila 12.07.2014, 10:21
93. Staatsanwälte aller Länder, gut aufpassen!

Zitat von die Stechmücke
Sollte der Schiedsrichter durch eine Fehlentscheidung das WM-Endspiel signifiant beeinflussen, ist das ein klarer Fakt, dass die FIFA eine kriminelle Vereinigung ist, gespeist durch Korruption. Es gibt weltweit sicherlich genügend Staatsanwälte, die das Spiel sehen werden.
Aber nur wenn wir verlieren. Wenn die Fehlentscheidung zu unseren Gunsten ist (wie im Finale 1990, oder 2010 gegen England), dann ist's natürlich so, dass Schiedsrichter auch nur Menschen sind, und außerdem haben wir trotzdem verdient gewonnen weil wir besser gespielt haben. Also man muss schon unterscheiden können.

Übrigens: Ich bin sicher, in irgendwelchen argentinischen Foren gibt es auch so Genies, die Verschwörung wittern gegen die deutsch-italienische nazi-faschistische Achse. Hoffe ich zumindest, wär ja blöd wenn nur wir die schlauen Köpfe hätten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausinho24 12.07.2014, 10:25
94. Alles schon da gewesen!

Zitat von Northi05
Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen dass es sich ein Schiedsrichter auch im Hinblick auf die eigene Karriere leisten kann, in einem WM-Finale offensichtlich parteiisch zu pfeifen. Kann mich auch nicht erinnern wann so etwas mal vorgekommen sein soll.
War zwar nur ein Viertelfinale, aber fragen Sie mal in Italien nach, was die von einem Herrn Byron Moreno aus Ecuador halten. Der hat 2002 das Spiele Südkorea vs. Italien gepfiffen. Das war schon verdamt starker Tobak, was der sich da zurechtgepfiffen hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 12.07.2014, 10:26
95. Er kann ja als Alibi dienen

Zitat von klausinho24
... Die Behauptung, dass ein Italiener verhindern will, dass Deutschland bei WM-Titeln mit Italien gleichzieht, ist lächerlich. Der Mann freut sich ebenso wie die argentinischen und deutschen Spieler, dass er am Finale teilnehmen darf. Der macht sich über nichts anderes Gedanken. Redet Euch nicht schon jetzt Gründe ein, warum es am Sonntag nichts wird mit dem 4. Stern.
Aber es doch praktisch, wenn man sich schon mal ein Alibi zurechtlegen kann.
Wenn es nichts wird mit dem Titel, dann ist selbstverständlich der Schiedsrichter der Schuldige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausinho24 12.07.2014, 10:43
96. Alternativ....

... kann man ja immer noch den Jogi verantwortlich machen, falls man dem Schiedsrichter nichts anlasten könnte.

Zitat von rehabilitant
Aber es doch praktisch, wenn man sich schon mal ein Alibi zurechtlegen kann. Wenn es nichts wird mit dem Titel, dann ist selbstverständlich der Schiedsrichter der Schuldige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donzdorfer 12.07.2014, 10:50
97.

was soll das gegackere um den schirir ,ist doch egal wer pfeift , wenn unsere jungs fussballspielen und sich nicht auf das gewürge und den schlalwagen fussball einlassen , dann kann er pfeifen wie er will und was er will dann gewinnen wir das spiel - also jungs lasst euch nicht aus der ruhe bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 12.07.2014, 11:06
98. etwas problematisch

Zitat von sysop
.... Der Italiener pfeift das WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien. Die Berufung ist eine Überraschung. ....
Was vermutlich viele Sportsfreunde nicht wissen: Die Italiener sind die stärkste Ethnie in Argentinien.

Wikipedia: „Mehr als 90*% der Bevölkerung stammen nach der offiziellen Statistik von eingewanderten Europäern ab, hiervon etwa 36*% von Italienern, circa 29*% von Spaniern und etwa 3–4*% von Deutschen. "

Deshalb war die Idee der FIFA, eine italienischen Schiedsrichter für dieses spiel zu nominieren, etwas problematisch. Dass die meisten Spieler Argentiniens Italienisch sprechen, war sicher nicht der Hauptgrund?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noelkenproettel 12.07.2014, 11:14
99. Nur die besten?

Also wenn bei einer WM nur die besten Schiris pfeifen frage ich mich wo die Fifa schaut.
bei den Schiris auf dieser WM kann doch beim besten willen nicht von den Besten reden, z.b. bei dem japanischen Trio haben ich mich ernsthaft gefragt wieviel Min. vor dem Spiel man den drei die Regeln erklärt hat, oder der Crew aus Kolumbien?
Sorry aber da haben wir in der Kreisliga Fähigere Leute, die Leute von der Fifa sind wirklich ein witz, der Verein gehört wirklich aufgelöst!!!
Und auch wenn der Italiener am Sontag Pfeift, Tore Tore Tore, dann kann der Mann in Schwarz pfeifen was er will....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 13