Forum: Sport
Deutschland gewinnt den Klassiker gegen England: Was gab den Ausschlag?

Deutschland gewinnt den Klassiker gegen England: Was gab den Ausschlag? Die Leistung von Joachim Löws Elf oder Schiedsrichter Larrionda?

Seite 1 von 86
Realo 27.06.2010, 18:26
1. Die Deutsche Mannschaft !

Was denn sonst ?

Beitrag melden
trolls99 27.06.2010, 18:29
2. England war 54s von 90 min gut

Besser als im Blog einer englischen Zeitung kann man es nicht sagen: England war 54s von 90 min gut.
Deutschland war sehr stark und England erstaunlich schwach!

Beitrag melden
DirkDD 27.06.2010, 18:30
3.

Zitat von sysop
Was gab den Ausschlag? Die Leistung von Joachim Löws Elf oder Schiedsrichter Larrionda?
:)
Beides:
Das nicht gegebene Tor und das darauf folgende Unvermögen einer fußballerich unterlegenen Manschaft daraus - jetzt erst recht - Kapital zu schlagen! :)

Beitrag melden
Zero Thrust 27.06.2010, 18:31
4. re

Oh, ich wusste gar nicht, dass der Schiedsrichter auch mitspielte. :-) Viele Ballkontakte hatte er allerdings nicht..

Den Ausschlag? Eher gab es vier Einschläge, ins englische Tor, die ordentlich saßen und, genau, letztlich den Ausschlag gaben. So einfach ist Fußball. Deutschland hat wahnsinnig stark gespielt - in der Form hab ICH es dieser Mannschaft echt nicht zugetraut. Und? Umso schöner.

Umso schöner nur.

Beitrag melden
inci 27.06.2010, 18:35
5. oooo

Zitat von
Deutschland gewinnt den Klassiker gegen England: Was gab den Ausschlag?
ich verstehe ja nicht viel von fußball, aber ich würde sagen, es lag daran, daß die deutschen 4 tore, die engländer aber nur 1 geschossen haben.

Beitrag melden
viceman 27.06.2010, 18:36
6. 4 deutsche tore gaben den

Zitat von sysop
Deutschland gewinnt den Klassiker gegen England: Was gab den Ausschlag? Die Leistung von Joachim Löws Elf oder Schiedsrichter Larrionda?
ausschlag und wenn -evtl. ein besserer als kedira im mittelfeld mitgemacht hätte, dann wärennoch ein paar mehr tore drin gewesen.
diese deutsche mannschaft hätte auch den ausgleich verkraftet!

Beitrag melden
Gandhi 27.06.2010, 18:37
7. Das intelligentere Spiel

Ich habe gerade mal beim Independent nachgeschaut. Deren Reporter analysiert sehr fair und kommt zu dem Schluss, dass das nicht gegebene Tor sicher einen Einfluss hatte, dass aber das Spiel der Englaender nicht mithalten konnte.

Die englische Art Fussball zu spielen ist genau so veraltet wie die primitive "Motivationssuche" der nationalistischen englischen Regenbogenpresse.

Doch wird der englische Fussball auch nach dem heutigen Spiel sich nicht aendern, denn Hauruck sieht attraktiv aus, doch intelligent ist es nicht.

Beitrag melden
IsArenas 27.06.2010, 18:38
8.

Wäre das 2:2 gegeben worden, hätte das Endergebnis mit der deutschen Mannschaft womôglich 6:2 oder 8:3 gelautet. Die englische Mannschaft war erstaunlich schlecht, was sich vor allem darin gezeigt hat, dass sie null Profit aus der vorübergehenden Nervosität der deutschen Mannschaft gezogen hat. Unglaublich das Versagen beim 3:1 und vor allem beim 4:1. Wo die deutsche Mennschaft wirklich steht, wird sie wohl einmal mehr gegen Argentinien zeigen müssen.

Beitrag melden
systemfeind 27.06.2010, 18:39
9. Löw hat gute Arbeit abgeliefert

Zitat von sysop
Deutschland gewinnt den Klassiker gegen England: Was gab den Ausschlag? Die Leistung von Joachim Löws Elf oder Schiedsrichter Larrionda?
Das Spiel gegen England war schnell und technisch ausgereift ; die englische Verteidigung war erkennbar überfordert und die deutsche Mannschaft hat überzeugt .

Beitrag melden
Seite 1 von 86
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!