Forum: Sport
Deutschland schwächelt: Zu viel Weltmeisterei
DPA

Es läuft nicht rund bei der deutschen Nationalelf - und das liegt nicht nur an fehlenden Spielern. Der Weltmeistertitel scheint eher Last als Motivation zu sein. Auch der überragende Teamgeist von Brasilien beginnt zu leiden.

Seite 2 von 6
clownsmiley 15.10.2014, 13:24
10. Löws Kredit ist verspielt

Nach dem WM Gewinn hatte Löw sich einigen Kredit verdient. Der ist nun schon wieder aufgebraucht! Ohne Stürmer anzureisen war schon bei der WM ein Fehler, der jetzt richtig durchschlägt. Und einem einzelnen Spieler die Schild für ein Tor zuzuschreiben ist sowohl unfair als auch eines Trainers unwürdig! Intern kann man sowas immer ansprechen, aber öffentlich niemals. Hummels sollte das Standing bekommen, der Abwehrchef zu sein, gerade seit Lahm weg ist. Zusammengefasst: Trotz Titel, Löw muss weg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 15.10.2014, 13:27
11.

Zitat von Fernspäher
Bei aller berechtigten Kritik an der deutschen Mannschaft muss man auch festhalten, dass ein Unparteiischer dem Spiel sicherlich gut getan hätte. Thomas Müller wurde ständig, STÄNDIG (!) gefoult. Gegen ihn gab es im gesamten Spiel NICHT EINE EINZIGE saubere Aktion. Mario Götze wurde zu einem sogenannten 200%-tigen Elfmeter gefoult. Und dann waren da noch 2 bis 3 weitere Elfmeteraktionen für die deutsche Mannschaft, die man als Elfmeter pfeifen kann und im umgekehrten Fall sicherlich gepfiffen worden wären. Man sollte in den Sendeanstalten auch bitte einmal die Reporter schulen, dass sie künftig strittige Aktionen fachgerechter als foul oder fair beurteilen können.
Das war kein Bundesligaspiel mit Bayern München.
Müller hat auch ungefoult nichts zustande gebracht außer meckern. Das ist der wohl nicht gewöhnt dass der SR mal nicht pfeift wenn er möchte.

Der mögliche Elfer an Götze war möglich aber nicht zwingend.
Da fehlten einfach paar Kilo Gewicht zum gegenhalten bei dem, das ist der Nachteil der Wendigkeit.

Das Remis allein mit der schlechten SR Leistung zu verbinden ist albern. Ohne Kampfkraft ist Ballbesitz und Schönkombinieren wertlos aber Kämpfkraft ist ja hierzulande unmodern geworden, in Irland eben nicht.

Vielleicht merkt auch der letzte wie glücklich der WM titel war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M_Veritatis 15.10.2014, 13:32
12. Immer wieder spannend!

Ein Spiel ist ein Spiel
Ich persönlich hätte es in den letzten beiden Spielen der DFB-Mannschaft gewünscht jeweils 3 Punkte zu holen. Verdient hätten sie es allemal, denn es wurde durchaus mit Einsatz und Übersicht gespielt. -
Der Kritik am Schiri für die Partie gegen IRL muß ich mich anschließen. - Leider war dieser Mann nicht unparteeisch. Aber eben - ein Spiel ist ein Spiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reservist 1975 15.10.2014, 13:34
13. Inflationärer Umgang...

...mit dem Wort "Weltmeister" ist die eine Sache - weltmeisterliche Qualität und Konstanz eine andere. Überdies war klar, dass es schwerfallen würde das Leistungsniveau des vergangenen Sommers (mit allenfalls 4 "guten" Spielen) zu konservieren. Zudem ist sportlicher Erfolg nur eine Momentaufnahme. Akteure und deren Form wechseln; so mag der WM-Titel für die deutsche Nationalmannschaft vielleicht mehr Bürde als Leichtigkeit bedeuten. Das deren Gegner sich bei jedem Spiel besonders "reinhängen" liegt in der Natur der Sache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wieland 15.10.2014, 13:35
14. Es würde

mit Sicherheit helfen, jedem Spieler und dem ganzen Troß die Einkünfte um 95% zu streichen. Diesem ganzen überbezahlten Pack sitzen doch die Flöhe im Hintern. Die wissen nicht mehr wohin mit ihrem Dasein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 15.10.2014, 13:36
15.

Zitat von Nordbayer
... für die letzten drei grauenhaften Spiele sind der sehr schlechte "zweite" Anzug unserer Elf. Wenn nur drei oder vier Stammspieler fehlen, ist diese Truppe nur mehr Durchschnitt - mehr nicht. Vielen Spielern fehlt die internationale Klasse, gehobener Bundesligaschnitt reicht nicht. Und wenn mir noch einmal einer sagt, Draxler wäre ein Riesentalent lache ich lauthals, der war der schlechteste Mann auf dem Platz - zum wiederholten mal. Ich kann Schalke nur raten, den für die irrsinnigen Summen die genannt werden zu verkaufen. Für den Erlös bekommt man drei Draxler.
Das stimmt. Draxler ist kein Typ das Spiel herumreißen zu können und die Ärmel hochkrempeln.
Das ist ein zweiter Özil, gut für Fußball-harlemglobetrotter aber total überbewertet.Und das noch im heimischen Stadion, versteh ich nicht.

Die DFB Elf hat mit 9 Mann gespielt. Götze hat gerackert ,Bellarabi und Rüdiger auch und das reichte fast... eben nur bis zur 94 min.

Im übrigen, warum wird jetzt fast jedesmal 94 min gespielt, in den Regeln steht doch 90.
dann sollen sie die Regel gleich auf 100 min ändern ,mit zwei Unterbrechungen für die gottverd. sch.. Werbepausen.

Wenn weiter RTL mit dem verwaschenen Bildmatsch die Spiele überträgt zugekleistert mit stupiden Werbemüll dann wechsel ich zum Tischtennis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Phil C 15.10.2014, 13:40
16. Irre,

Zitat von BMG_Fan
Hinzu kommt: aktuell sind echte, wirklich echte Führungsspieler krank oder im „Ruhestand“. Dann kommt so was raus. Löw weiß nicht wer gut und weniger gut ist. Löw weiß auch nicht sehr viel über Taktik. Aber Löw ist Bundestrainer und wird von den DFB Mächtigen gestützt. So ist das – wie im richtigen Leben. Daran können wir nichts ändern, so wie wir auch keinen Einfluss darauf haben, wer uns Spiele im TV präsentiert. Der Fußball-Rubel rollt aber. Wie viele Vereine hat der DFB? Wie viele Mannschaften? War gestern im Gelsenkirchener Stadion deutlich zu sehen/lesen. Die Zahlen waren so beeindruckend, dass wir wirklich keine Angst vor Gibraltar haben sollten. Außerdem kommt doch eh jeder zweite Verband zur EM. Ganz viele werden da sein, ganz viel Geld wird bewegt werden. Und irgendeiner wir Europameister.
was manche Foristen so schreiben. Da ist die deutsche Mannschaft gerade mit/durch Loew Weltmeister (!!!)geworden und dann so ein unqualifizierter Bloedsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senfaddierer 15.10.2014, 13:40
17. Weltmoasta samma!

Den Pott hamma! Und wen interessiert diese EM-Quali? Bei der Menge an Mannschaften werden wir uns in jedem Fall qualifizieren, auch wenn gerade wenig geht. Interessieren würde mich, was passieren würde, wenn Deutschland nicht das Spiel machen würde gegen solche destruktiven Teams wie Irland und Polen. Liegt der Ball dann 90 Minuten im Anstoßkreis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dan13 15.10.2014, 13:41
18.

Zitat von Attila2009
Das war kein Bundesligaspiel mit Bayern München. Müller hat auch ungefoult nichts zustande gebracht außer meckern. Das ist der wohl nicht gewöhnt dass der SR mal nicht pfeift wenn er möchte. Der mögliche Elfer an Götze war möglich aber nicht zwingend. Da fehlten einfach paar Kilo Gewicht zum gegenhalten bei dem, das ist der Nachteil der Wendigkeit. Das Remis allein mit der schlechten SR Leistung zu verbinden ist albern. Ohne Kampfkraft ist Ballbesitz und Schönkombinieren wertlos aber Kämpfkraft ist ja hierzulande unmodern geworden, in Irland eben nicht. Vielleicht merkt auch der letzte wie glücklich der WM titel war.
Auch Sie haben scheinbar noch nie Fußball gespielt den es ist durch aus so das wenn ein Spieler einfach über den Haufen gerannt wird oder römisch/griechisch nieder-gerungen wird ein Foul ist, ob der nun 60kg oder 120kg hat ist dabei egal.

Foul bleibt Foul und im 16er ist das nun mal ein Elfmeter, Fußball Regeln sind eigentlich sehr einfach, vielleicht für manche zu einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j1958 15.10.2014, 13:43
19. Tagesform

Zur WM war unsere Mannschaft in topform. Aber selbst auf der WM gab es einige fürchterliche Spiele.
Es fehlt die Grundlage, die andere Mannschaften haben. Jetzt ist die Luft raus, bis ein neues Team so perfekt eingespielt ist wie in Brasilien werden wohl einige Jahre vergehen.Ich drück die Daumen, dass es mit der Quali klappt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6