Forum: Sport
Deutschland trifft bei WM auf Mexiko, Schweden, Südkorea
DPA

Die Lose sind gezogen: Deutschlands Vorrundengegner bei der Fußball-WM in Russland heißen Mexiko, Schweden, Südkorea.

Seite 2 von 6
nexus32 01.12.2017, 17:15
10. Okay

Die Gruppe ist okay. Weltmeister werden will muss sowieso alle schlagen. Und Hauptsache kein Gegner aus Afrika. Die sind für deutsche Mannschaften bei Weltmeisterschaften immer schwer zu schlagen gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barças Superstar 01.12.2017, 17:17
11. Start

Die WM beginnt traditionell ohnehin erst nach der Vorrunde - mit der Ausnahme, dass ein Favorit die Gruppenphse nicht übersteht (FRK 2010, ESP 2014, XXX 2018).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernstein9 01.12.2017, 17:20
12.

Zitat von bluraypower
Ganz klar : Portugal gegen Spanien! Für Deutschland ist es machbar, aber Vorsicht, wenn Deutschland nur Zweiter werden sollte, kann es im Achtelfinale schon gegen Brasilien gehen.
Noch mal einer wie der Quassler Rethy. Brasilien muss erst mal Sieger werden. Das ist auch kein Selbstläufer. Und Serbien, Schweiz, Costa Rica sind kein Fallobst, genauso wie unsere Gruppengegner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viwaldi 01.12.2017, 17:23
13. Stimmt es?

Wenn wir es schaffen, Gruppenerster zu werden, kann uns Frankreich (auch sie mal angenommen Gruppenerster) erst im Finale begegnen????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Larnaveux 01.12.2017, 17:24
14.

Besonders interessant ist die Gruppe H. Da sind Paarungen bei, die bislang papiermäßig die Fußballherzen nicht wirklich höher schlagen lassen: Polen, Senegal, Kolumbien, Japan. Die vier Mannschaften haben wirklich Glück gehabt, denn zwei werden weiter kommen, und dann ist sowieso immer alles möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amwald 01.12.2017, 17:25
15. sagn ma amoi so, das tradiotinelle Losdusel ist diesmal

an der DFB-Truppe vorbeigegangen. Meine Dusel-Favoriten waren Peru, Ägypten und Panama. Die sind alle in anderen Gruppen.
Ich würde sagen, Mexiko, Schweden und Süd-Korea sind in etwa gleich stark. Wobei Süd-Korea jedoch ein eher unbeschriebenes Blatt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mister_a 01.12.2017, 17:27
16. Auslosung

Insgesamt sehr ausgeglichene Gegner. allesamt nicht wirkliche Underdogs: Die können schon kicken und selbige kann man nicht einfach 'totspielen'. Okay, das ist heutzutage eh klar, aber die Sache wäre natürlich gegen Teams wie Panama oder Australien wesentlich einfacher geworden, was die Gruppenphase angeht.
So weiß aber wirklich jeder, was die Stunde geschlagen hat, weil man das allein schon am Namen ablesen kann. Für den Gesamtverlauf des Turniers eher gut.

De Gruppe D halte ich persönlich für die spannendste: Argentinien, die sich noch wirklich mehr finden müssen wie die Quali gezeigt hat, bekommt mit Island und Kroatien zwei unangenehm spielende Gegner für eine eher spielerisch aktive Mannschaft. Die Qualifikation wiederum hat gezeigt dass diese beiden nicht weit auseinander liegen. Nigeria wiederum wirkt vielleicht wie der schwächste im Bunde, hat aber ein paar ansprechende Jungstars (bzw solche die es werden wollen und bereits in der englischen PL aktiv sind), die durchaus die Gelegenheit ergreifen werden zu glänzen, wenn sich da was bietet. Darüber hinaus haben sie gerade im November in einem Testspiel Argentinien 4:2 geschlagen. Also da erwarte ich am Meisten Unwägbarkeit auf dem höchsten Niveau.

Auf niedrigerem Niveau wird das wohl auch auf die Gruppe H zutreffen, wenn auch mit leichtem Papiervorteil für die Polen.
Lustig ist der quasi implizite 'Strasse von Gibraltar-Cup' der nebenher in der Gruppe B ausgespielt werden kann. Iran wird da wohl nicht nur aus geographischen Gründen eher das Nachsehen haben. Nichts desto trotz würde ich mich freuen, sollten Sie da überraschen und doch weiterkommen. Das wäre eine große Nummer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knok 01.12.2017, 17:28
17.

Nicht einfach für das DfB-Team, das wird wahrscheinlich reichen, aber es werden kräftezehrende Spiele. Spannend finde ich vor allem Gruppe D, da würde ich auf ein Weiterkommen der Argentinier nicht unbedingt wetten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alias_aka_InCognito 01.12.2017, 17:29
18. Keine leichte WM

Der stärkste Gegner ist eindeutig hier Mexiko, das wird das Spiel sein, dass höchste Konzentration und Einsatzbereitschaft erfordert.

Die Defensivleistung muss über die gesamte WM stimmen, denn die Offensivkräfte bei der WM über alle Teilnehmer verteilt können wieder richtig gut Fußball SPIELEN, wobei sie bei den Top-Teams in funktionierende, taktische Konzepte eingebunden sind und somit ihr kreatives Potential richtig genutzt wird, statt dass es nutzlos verpufft, was auch als "brotlose Kunst" bezeichnet wird.
So kann man viele Tore und Offensivspektakel bei der WM erwarten, wobei auch die Spieler geschützt werden, denn die Verteidiger dürfen auch nicht mehr straflos jeden Gegenspieler mitunter rustikal abräumen wie es bei früheren Turnieren leider der Fall war.

Wer die WM gewinnen wird, ist völlig offen. Bei den Top-Spielen wird es ein enger Kampf um jeden Millimeter werden, wonach die Spieler aber für das nächste Spiel konditionelle Nachteile haben werden gegenüber Gegnern, die leichtere Vorrundengegner hatten gegen die sie nicht in die Verlängerung mussten. Auch die unterschiedlichen Regenerationspausen zwischen den Teams sind Unwägbarkeiten, Wettbewerbsnachteile oder einfach nur Pech, wie auch Fehlentscheidungen und Verletzungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
constractor 01.12.2017, 17:31
19.

Tja da wird es wohl nicht über die Gruppenphase hinaus gehen. Mexiko und Schweden sind Top Manschaften, welche unsere Rumpeltruppe genüsslich an die Wand spielen werden. Das Spiel gegen Südkorea dürfte recht ausgewogen werden. Ich gönne es auf jedenfall den Mexikanern und den Schweden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6