Forum: Sport
Deutschlands Achtelfinal-Gegner Algerien : Sie wollen Rache für Gijon
REUTERS

Sie stehen erstmals im WM-Achtelfinale - das hätte Algerien schon 1982 fast geschafft. Doch dann kam die "Schande von Gijôn". Jetzt will das Land Revanche nehmen gegen Deutschland. Haben die Nordafrikaner eine Chance?

Seite 1 von 13
Untertan 2.0 27.06.2014, 16:30
1. Kann man das essen?

Zitat von sysop
Jetzt will das Land Revanche nehmen gegen Deutschland.
Gijôn? Kenn ich nicht. aber gegen die hochmotivierten Algerier muss unsere Mannschaft eine Schippe drauf legen - gut, dass sie sich gestern weitgehend geschohnt haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 27.06.2014, 16:39
2. -----------------

So richtig toll hat Algerien ja nun wirklich nicht gespielt. Süd-Korea ist ein Muster ohne Wert.

Das Pathos der Araber nervt ganz schön, zumal deren "Fans" gestern in Paris und Lyon "vor Freude" ziemlich viele Scheiben eingeschlagen und Autos angezündet haben.

Frankreich würde es Deutschland danken, wenn es die Algerier ausschaltet, denn im Viertelfinale hiesse es vielleicht Frankreich-Algerien. Da muss die französische Polizei dann Überstunden machen. Wer schon bei einem Sieg randaliert, legt bei einer Niederlage wahrscheinlich noch mal einen drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohnefilter 27.06.2014, 16:40
3. Gegen die Ohnmacht

Hier stehen die Werte der demokratischen Gesellschaften Europas auf dem Spiel. Wenn wir Aussenseiter nicht integrieren, droht uns die Staatsverschuldung. Ein offener Zugriff tut Not!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darfsetwasmehrsein 27.06.2014, 16:43
4. vor 32 Jahren. ..

die sind aber nachtragend

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jstawl 27.06.2014, 16:52
5.

Gijon ist und bleibt eine Schande. Ich frag mich aber immer, warum das ausschließlich an Deutschland haftet. Österreich hätte sich ja auch bei Rückstand auch mal anstrengen können, das 1:1 zu schießen. Haben sie aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CONTRAST 27.06.2014, 16:54
6. Der russische Torwart wurde eindeutig mit einem Laserpointer...

Zitat von sysop
Sie stehen erstmals im WM-Achtelfinale - das hätte Algerien schon 1982 fast geschafft. Doch dann kam die "Schande von Gijôn". Jetzt will das Land Revanche nehmen gegen Deutschland. Haben die Nordafrikaner eine Chance?
behindert, nur so konnter der Torausgleich erfolgen! Wie üblich, hat der Schiedsrichter auch dieses Foul nicht gesehen. Die Vorgabe war bestimmt, dass die Russen nicht weiterkommen dürfen!?

Das ist Fairplay à la FIFA. Aber vielleicht passiert das auch dem Deutschen Torwart. Dann aber ist das Geschrei gross!!!

Wer mal einen Laserpointer ins Auge bekommen hat, weiss wie schmerzhaft das fürs Auge ist, man sieht minutenlang nur noch Umrisse. Ausserdem ist die Handhabung streng verboten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aaron De Winter 27.06.2014, 17:03
7. 1982

Nur ZWEI Spieler des gesamten Deutschen Teams
waren 1982 überhaupt geboren.
Klose war 4 Jahre alt und Weidenfeller 2 Jahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hfftl 27.06.2014, 17:04
8. .

Zitat von sysop
Sie stehen erstmals im WM-Achtelfinale - das hätte Algerien schon 1982 fast geschafft. Doch dann kam die "Schande von Gijôn". Jetzt will das Land Revanche nehmen gegen Deutschland.
Die reißerische Titelzeile ist eigentlich unsinnig, weil sie stillschweigend unterstellt, dass Deutschland ohne jenen "Nichtangriffspakt" damals mit hundertprozentiger Sicherheit gegen Österreich mit mindestens drei Toren Unterschied gewonnen hätte - denn nur dann wäre Algerien weiter gewesen. Das einfach zu unterstellen entbehrt aber jeder Grundlage. Schuld am Ausscheiden waren in erster Linie die Algerier selber, weil sie gegen Österreich mit 0:2 verloren und anschließend gegen Chile ein 3:0 aus der Hand gaben und nur 3:2 spielten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sepp1966 27.06.2014, 17:05
9. Und wir nehmen Rache für

Wembley, 2006, 2010, etc. Ich freue mich schon auf das Finale Deutschland gegen Holland. Da wäre richtig Stimmung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13