Forum: Sport
Deutschlands EM-Aus: Die ganze "Arbeit umsonst"
Getty Images

Deutschland dominierte gegen Frankreich - und schied trotzdem aus. Das ist enttäuschend, vor allem für die Spieler. Doch Manuel Neuer macht klar: "Niemand muss sich um die Nationalmannschaft Gedanken machen."

Seite 40 von 53
mundusvultdecipi 08.07.2016, 13:14
390. Bett?

Zitat von spon-facebook-10000186927
habs kommen sehen - war in der Halbzeit im Bett -Ergebnis heute morgen gegoogled, nachdem ich geschaut hab, ob die Sonne aufgegangen ist
..bin direkt nach dem Abpfiff ins Bett.Konnte aber nicht direkt schlafen,da es auf den Strassen von hupenden Autos wimmelte;und das in DUISBURG!Gibts hier so viele Franzosen oder doch andere Nationalitäten, die die Niederlage der Deutschen feierten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gavram 08.07.2016, 13:16
391. Schiedsrichterleistung

Zitat von joshuaschneebaum
...Und wenn obendrein so offensichtlich eine böse Entscheidung den Spielverlauf auf den Kopf stellt, dann darf man fragen: Was soll das?
Nur mal so zur Schiedsrichterleistung: Wenn man so vehement den Schiedsrichter kritisiert, wie das hier einige Foristen tun, dann sollte man konsequenterweise auch den Gewinn der WM der damaligen Schiedsrichterleitung zuschreiben. Alles andere ist rosarote Fanbrille!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 08.07.2016, 13:20
392.

Zitat von konbanwa
….vielleicht einmal auf die "Experten" die uns stundenlang den selben Quatsch erzählen wieder abschaffen. Da werden ständig neue Bewertungen erfunden an denen eine Mannschaft gemessen wird. Keine dieser Bewertungen helfen den Spielern auf dem Platz und haben nur den Sinn die "Experten" zu beschäftigen für teueres Geld.
Nun, das ist doch der Sinn der GANZEN Veranstaltung: Experten, Funktionäre, Firmen und aktiven und ehemaligen Spielern mit wenig Leistung viel Kohle beizuschustern.

DAS ist jetzt nicht wirklich neu.

Aber Sie haben recht: Die einzige Bewertung, die zählt, ist - weit abseits der Packingrate, des Ballbesitzanteils oder der Laufwege und anderem Gedöns - die Anzahl der geschossenen Tore. Das beste daran ist, daß man die nicht selbst miterfassen muß - da gibts die Anzeigetafel dafür.
Ist wohl zu einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_gärtner13 08.07.2016, 13:20
393. Äpfel und Birnen

Zitat von themistokles
Die Hand geht zusammen mit dem Körper zum Ball und nicht umgekehrt. War der Elfer aufgrund des Handspiels Boateng fragwürdig? Hand im Elfmeterraum bedeutet in den allermeisten Fällen einen Elfmeter. Über die gelbe Karte kann man streiten, aber der Elfer musste so kommen.
Situation Boateng :
Er vergrößert die Körperfläche durch eine unnatürliche Haltung (Arme nach oben) und spielt mit dem nach oben gestreckten Arm Hand. Klarer 11er

Situation Schweinsteiger:
Eine Hand (links meine ich) fuchtelt oben rum wo sie nichts zu suchen hat und der andere Arm (rechts) ist angewinkelt und zwar leicht gehoben durchs abstützen im Zweikampf aber nicht unnatürlich oder körperflächevergrößernd in einer Hand zur Ball Bewegung. Und an diesen Arm bekommt er den Ball - daher ist auch Schweinis eigene Aussage überhaupt nicht widersprüchlich. Klar hat er einen Arm oben, nur war es der andere an den der Ball kam.

Der 11er musste nicht so kommen, das wissen sogar die französischen Zeitungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 08.07.2016, 13:21
394. Relevant

Zitat von joijoi
Was uns die Kameraführung von Löws Körpersprache am Spielfeldrand eingefangen hatte, war bezeichnend: Fassungslosigkeit und Wehklagen, das Verzweifeln, Angst im Gesicht.
Und ich Narr habe mir das Spiel angesehen anstatt 90 Minuten die CoachCam zu verfolgen. Dabei kann man die Leistung der Mannschaft nur beurteilen, wenn man des Trainers Mienenspiel betrachtet, nicht ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 08.07.2016, 13:24
395.

Zitat von joshuaschneebaum
Ein Wesen des Fußballs ist es nun mal, das nicht immer der Bessere gewinnt.
Manchmal gewinnt aber auch der Bessere.

Im Wesen des Voreingenommenen ist aber, daß er aus der Tatsache, daß ER verloren hat, schließt, der Bessere hätte verloren. Immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Till.Wollheim 08.07.2016, 13:24
396. Umsonst spielen die Kicker wohl eher nicht?

Ich dachte die bezögen sogar super hohe Gagen? Wahrscheinlich sitzt der Schreiber hier aber einer immer mehr um sich greifenden falschen Sprachanwendung auf und meint vergebens!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reziprozität 08.07.2016, 13:26
397.

Zitat von capote
Selbst wenn man das Handspiel und seine Folgen mal ganz ausblendet, hätten die Franzosen immer noch 1:0 gwonnen. Was soll also das ganze Geeiere?
Dieses Halbfinalspiel wird noch lange zu reden geben, zumal sich diese d****chen Franzosen nicht entbl**eten ab der 80. Minute im Stadion den Islandschlachtruf ("Viking Jump") nachzumachen, diese EM war nichts weiter als Brot und Spiele für ein gescheitertes Land das von einer korrupten Elite und einem noch d****cheren Präsidenten in den Abgrund geführt wird. Sage auch nur einer nochmal was gegen die WM-Vergabe an Russland, diese EM in Frankreich ist in keinem Detail auch nur ein Deut anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liquimoly 08.07.2016, 13:26
398. Wir können alle sehr stolz sein

Deutschland ist unter den Top4 Mannschaften Europas und spielt auch weltweit eine tragende Rolle im Fußball, bei jedem Turnier mindestens das Halfinale zu erreichen ist eine großartige und vor Allem konstante Leistung, die keine andere Nationalmannschaft bisher erbracht hat. Die Gruppen-und Ausscheidungsspiele waren von Dominanz und allerhöchster Spielkunst geprägt, sowie gestern gegen Frankreich, und was für ein enorm starker die Equipe Tricolore ist, haben wir in den Anfangsminuten gesehen. Gestern fehlte nicht nur Glück, wir hatten einfach Pech. Dafür kann man nichts, das passiert ohne jede Möglichkeit der Beeinflussung und ist Teil des Spiels.
Bei jedem geringeren Erfolg unterhalb des Meistertitels den Kopf hängen zu lassen wäre FCB-Fanmentalität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundusvultdecipi 08.07.2016, 13:27
399. Was für ein Armutszeugnis..

Zitat von Gaztelupe
Keines der französischen Tore war ein klassisches Kontertor. Der Elfmeter als Standard ohnehin nicht, das 2:0 fiel aus riskantem Gewurschtel der deutschen Abwehr und dem Pressing der französischen Stürmer heraus, war aber kein......
..wenn man schon einem 38jährigen Klose nachtrauert.Das zeigt die ganze Misere der "la Mannschaft"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 40 von 53