Forum: Sport
Deutschlands Erfolg gegen Frankreich: Abschied vom Hurra-Stil
DPA

Lieber 4:3 gewinnen statt 1:0? Das war einmal! Deutschlands Sieg gegen Frankreich hat gezeigt: Bundestrainer Löw ist Effizienz inzwischen wichtiger als Spektakel. Im Halbfinale gegen Brasilien hat seine Mannschaft nun einen entscheidenden Vorteil.

Seite 1 von 19
c218605 05.07.2014, 13:34
1. Waer doch ein 3:0

Zitat von sysop
Lieber 4:3 gewinnen statt 1:0? Das war einmal! Deutschlands Sieg gegen Frankreich hat gezeigt: Bundestrainer Löw ist Effizienz inzwischen wichtiger als Spektakel. Im Halbfinale gegen Brasilien hat seine Mannschaft nun einen entscheidenden Vorteil.
wenn Schürrle nicht so unfaehig waere selbst klarste chancen, wie schon zuvor gegen Algerien vor dem 2:0, zu verwerten.

wenn diese grosszuegigkeit von ihm mal gut geht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kottan 05.07.2014, 13:45
2. Welches Spiel

"Hummels und Co. haben sich gegen die "Équipe" tief in der eigenen Hälfte verschanzt und versucht, mit schnellen Kontern für Tore zu sorgen."

Klingt spannend, das Spiel hätte ich gerne gesehen. Aber ich hab gestern Frankreich vs Deutschland geschaut, es endete 0:1.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karbonator 05.07.2014, 13:45
3.

Zitat von sysop
Teammanager Oliver Bierhoff, auch bereits seit 2006 im DFB-Stab [...]
Leider Gottes ist Bierhoff auch bereits seit 2004 mit an Bord.


Zitat von
Nun trifft die DFB-Elf im WM-Halbfinale auf den Gastgeber Brasilien, ein Team, das völlig anderen Fußball spielt: emotional, taktisch unwirsch, abhängig von Einzelkönnern. Die Seleção, einst ein Hort überragender Individualisten, ist eher durch ihren Willen, denn durch eine klaren Struktur oder Idee ins Halbfinale gekommen.
Im VF gestern hat Brasilien vor allem gut bis sehr gut verteidigt... insofern finde ich die Analyse doch nicht ganz so nachvollziehbar. Aber das dürfte dem großen Bedarf an Artikeln geschuldet sein, die während der WM ja unbedingt geschrieben werden müssen. Da werden dann Aspekte betrachtet, die es gar nicht gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WhereIsMyMoney 05.07.2014, 13:50
4.

Es ist nun mal so, kein Land kann der eigenen Mentalität entfliehen. Wir sind nun mal diejenigen mit der Effizienz. Dafür muss man sich nicht schämen, solnage wir in jedem Spiel die bessere Mannschaft sind und nicht durch Glück gewinnen so wie bei der WM2002.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willibenning 05.07.2014, 13:53
5. freue mich für Jogi Löw

Jogi Löw hat alles richtig gemacht,trotz der fatalen Kritik nachdem Algerienspiel.
Andere Mannschaften sind froh,wenn sie lfd. gewinnen,bei uns ist man sehr kritisch,wie man gewinnt.
Gegen Frankreich hatte ich nie das Gefühl,dass unsere Mannschaft verlieren könnte.
Wie Jogi die Mannschaft eingestellt hat,war super und unsere Mannschaft hat auch bärenstark gegen einen starken Gegner gespielt.
Daher herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Sieg an unsere Elf.
Auch die Sachlichkeit von Jogi Löw nach den Spielen und vor den Spielen imponiert!
WEITER SO !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ozoli 05.07.2014, 13:53
6. Weiter so!

Super Leistung; Brasilien kann kommen, vor denen braucht man keine Angst haben. Die Wende der Deutschen Nationalmannschaft kam mit Klinsmann und Loew, Jogi hat seinen Stil weiter durchgezogen und erntet jetzt hoffentlich den Erfolg dafuer, weiter so Jungs! So, jetzt duerfen wieder all die Pseudonachwuchsbundestrainer und Schnullerbacken aus ihren Loechern hervorkriechen, um ihren ueblichen miesmachenden Driss zu verbreiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmusel 05.07.2014, 13:58
7. Fehler

Erstens waren es bislang 4 Standardtore und zweitens ist folgender Satz Quatsch:

"Hummels und Co. haben sich gegen die "Équipe" tief in der eigenen Hälfte verschanzt und versucht"

Tief verschanzt? So ein Quatsch. Man lies die Franzosen zwar kommen, aber wie "tief verschanzt" aussieht, hat man gestern nicht gesehen. Die Franzosen mussten, aber konnten nicht und deshalb war das auch nie eine Zitterpartie. Die klareren Chance hatte trotz allem Deutschland - alleine Schürrle zweimal.

Ich bin und war ja auch immer ein Freund des schönen deutschen Fussballs, aber nach all diesem unsäglichen Besserwisser-genöhle, bin ich mittlerweile froh, dass dieses Team dem grossen Ziel alles unterordnet und hoffentlich die deutsche Motzerseele am Ende ein für allemal zum schweigen bringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eisenhower2.0 05.07.2014, 13:58
8. wie ich schon sagte....

jetzt oder nie!ohne neymar und Silva sind die Brasilianer geschwächt,da müssen wir uns nichts vormachen...schrieb es schon an dieser Stelle vor 2 Wochen....Jetzt oder nie!!!! Weltmeister

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlawa 05.07.2014, 13:59
9. Nicht nur 2006 ...

Veteran Klose stand sogar 2002 schon im Finale gegen Brasilien auf dem Platz. :) Genau wie Oliver Bierhoff der dann für Klose reinkam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19