Forum: Sport
Deutschlands Finalgegner Argentinien: Der Stärken-Vernichter
Getty Images

Argentinien hat ein quälend schwaches Halbfinale gegen die Niederlande mit Glück für sich entschieden. Muss Deutschland vor so einem Gegner im WM-Finale Angst haben? Besser wär's.

Seite 1 von 11
the_mosvik_beast 10.07.2014, 11:33
1. Lebenswichtige Frage zum Finale

In welchem Trikot bestreiten WIR dieses "Heimspiel" ,weiss oder schwarz rot quer gestreift ,wer weiss es genau ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.b 10.07.2014, 11:38
2.

Argentinien ist sicher der Wunschgegner vieler, aber das wird trotzdem ne harte Nuss!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cblum 10.07.2014, 11:44
3. Weiß

Zitat von the_mosvik_beast
In welchem Trikot bestreiten WIR dieses "Heimspiel" ,weiss oder schwarz rot quer gestreift ,wer weiss es genau ?
Wir haben ein "Heimspiel", da die Partie GER-ARG lautet. Also weißes Trikot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gottloser 10.07.2014, 11:45
4. Mit nur drei Gegentore ins Finale

Wenn ich mich nicht irre, hat Deutschland auch nur vier Tore kassiert, wobei man die gegen Algerien und Brasilien eher außer acht lassen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmusel 10.07.2014, 11:45
5. Die Tür schwingt in beide Richtungen

Deutschland braucht keinen Deut mehr Angst vor Argentinien zu haben als Argentinien vor Deutschland. Die treffen jetzt nömlich zum ersten mal auf eine komplette Mannschaft. Sie werden sich nicht ein drittes mal zu-Null in die Verlängerung retten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
galbraith-leser 10.07.2014, 11:46
6. Argentiniens Defensive

mag mit drei Gegentoren ins Finale gekommen sein. Und die deutsche Defensive? Zwei Gegentore gegen Ghana, das war es. Die Treffer von Algerien und Brasilien fielen in der 120. bzw. 90. Minute, als das Spiel jeweils schon entschieden war und die Konzentration nachließ. Bei allem gebührenden Respekt, den man vor jedem Gegner haben muss und natürlich vor so einer namhaften Mannschaft wie Argentinien. Aber die Favoritenrolle liegt nach den bisherigen Vorstellungen klar bei Deutschland. Wenn es dem Team von Löw, das seit der verletzungs-, fitness- und erkenntnisbedingten Umstellung (Mustafi verletzt, Schweinsteiger/Khedira wieder fit und Klose als Stürmer statt falschem Neuner) wieder so spielt, wie gegen Frankreich oder Brasilien, dann sollte der 4. Stern am Sonntag Abend auf das Trikot genäht werden können. Nach einem zweiten und zwei dritten Plätzen bei den letzten drei WMs wäre es mehr als verdient. Zur Taktik im Finale: Wir müssen wie 2010 vor allem Messi neutralisieren - die Argentinier müssen dagegen Hummels, Kroos, Özil, Lahm und Müller neutralisieren, damit Klose keinen Ball im Strafraum bekommt. Auf BBC haben sie gestern gezeigt, von welchen Stellen Klose seine 16 WM-Treffer erzielt hat: allesamt im Strafraum auf vielleicht fünf Quadratmetern Fläche. Medien und Fans dürfen begeistert sein, die Spieler selbst machen einen sehr fokussierten und konzentrierten Eindruck - das verstärkt die Hoffnung für das Finale.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klugscheißer2011 10.07.2014, 11:48
7. Schwerfällig

Zitat von sysop
Argentinien hat ein quälend schwaches Halbfinale gegen die Niederlande mit Glück für sich entschieden. Muss Deutschland vor so einem Gegner im WM-Finale Angst haben? Besser wär's.
Jetzt, da "meine Holländer" raus sind, fällt es mir leichter zu sagen, dass Deutschland sich im Verlauf des Turniers enorm gesteigert hat und auch von Argentinien nicht zu schlagen ist.
So kläglich die DFB-Elf sich auch durch die Vorrunde gemogelt hat
(vom Portugalspiel mal abgesehen) und so glücklich der Sieg über Frankreich auch war, das Spiel gegen Brasilien hat gezeigt, welch Potenzial in dieser Mannschaft steckt.
Sie ist viel beweglicher und flexibler als der schwerfällige Apparat der Argentinier. Gewiss, auf Messi wird man gut aufpassen müssen.
Aber dass das geht, haben die Holländer bewiesen.
Jogi Löw könnte jetzt einen Ron Vlaar sehr gut gebrauchen - für die Defensive nicht fürs Elfmeterschießen :-).

Um noch mal auf die Holländer zurückzukommen. Als ich gestern nach den ersten Minuten sah, dass van Gaal wieder seine Angsthasentaktik aufgelegt hat, ahnte ich schon, dass es diesmal schief geht.
Wer in einem Halbfinale nicht in der Lage ist, echte Torchancen herauszuarbeiten, hat im Finale nichts zu suchen.
Trifft aber auch für Argentinien zu. Und deshalb verlieren sie auch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
galbraith-leser 10.07.2014, 11:49
8. #1 Finaltrikot

Die Paarung lautet auf FIFA.com offiziell Deutschland-Argentinien, d.h. wir haben Heimrecht und dürften in weiss spielen. Das ist ein gutes Omen, denn in weiß haben wir 1990 in gegen Argentinien das Finale gewonnen, vier Jahre zuvor in Mexiko in grünen Trikots dagegen verloren. Aber eigentlich ist die Trikotfarbe egal - wichtig ist, dass entschlossene Sportsmänner drin stecken, die den vierten Stern holen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leonkennedy 10.07.2014, 11:54
9. das spiel

Zitat von thomas.b
Argentinien ist sicher der Wunschgegner vieler, aber das wird trotzdem ne harte Nuss!

wird genauso langweilig wie die partie gegen die niederlande

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11