Forum: Sport
Deutschlands Finalgegner Argentinien: Der Stärken-Vernichter
Getty Images

Argentinien hat ein quälend schwaches Halbfinale gegen die Niederlande mit Glück für sich entschieden. Muss Deutschland vor so einem Gegner im WM-Finale Angst haben? Besser wär's.

Seite 4 von 11
uselessdm 10.07.2014, 12:40
30.

Deutschland hatte gegenüber Brasilien den Vorteil, dass Brasilien Weltmeister werden musste, währedn Deutdchland es unbedingt will. Und das wird uns auch gegen Argentinien helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
immerfreundlich 10.07.2014, 12:43
31.

Zitat von sysop
Argentinien hat ein quälend schwaches Halbfinale gegen die Niederlande mit Glück für sich entschieden. Muss Deutschland vor so einem Gegner im WM-Finale Angst haben? Besser wär's.
Hm,

das Ergebnis ist gut und schlecht zugleich
1.) Argentinien ist mir als schlechter Verlierer 1990, 2006 und 2010 in Erinnerung geblieben
2.) Argentiniens Stil ist hässlich. Es macht Zuschauern schlicht keinen Spass derartig einfallslosen (aber eben auch erfolgreichen) Fussball anzuschauen. Mir ist gestern mehrfach das Gesicht auf das Sofa gefallen, eben weil beide Mannschaften furchtbaren Fussball geboten haben.
3.) Argentinien liegt Deutschland. Seit 1986 (als Argentinien mit einem für einen Moment überragenden Maradonna und einem schwachen Toni Schumacher nach 2:0-Führung glücklichst 3:2 gewann) haben die Gauchos auf die Socken bekommen.

Ich wünschte mir vor dem Spiel Holland als Finalteilnehmer, obwohl ich dann vom Bauch her auf einen Sieg der Niederländer getippt hatte. Denen hätte ich den ersten Sieg sogar gegönnt.

Jetzt ist es Argentinien. Schlecht ist, die haben eine stabile Abwehr.
Aber sie müssen eben auch mitspielen - Deutschland mit der Form wie gegen Brasilien putzt dieses Argentinien weg. Deutlich.
Ob man diese grandiose Leistung wiederholen kann? Bisher kam nach Glanzfussball eher Ernüchterung (nach 4:0 gegen POR ein 2:2 gegen Ghana)
Erschreckend war die Langsamkeit des gestrigen Spiels. STANDFUSSBALL. Ein Vorteil für D ist, dass die Nr.7 wohl nicht mehr spielen kann. Dessen Verlust hatte man bereits gegen Holland gesehen. Sicherlich ist Messi für 1 Tor oder 2 gut, ob unsere Abwehr ihn so ausschalten kann wie die Holländer? Auffallend war, beide Teams waren keine Mannschaft, sicherlich haben die Einzelfussballer gefighted und alles gegeben, aber als Mannschaft waren beide schwach.

Das gibt Hoffnung - auch dass die Brasililaner als 12. Mann für Deutschland sein werden, damit ist ein theoretischer Heimvorteil Argentiniens weg. Warum die Brasilianer die Argentinier hassen weiss ich nicht, aber deren Feindschaft ist ausgeprägter als die Schalke-Dortmund-Freundschaft :) Selbst Barca-Real ist dagegen ein harmonisches Miteinander....

Im Spiel um Platz 3 sehe ich die Brasilianer vorn. Die MÜSSEN was tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
machete2 10.07.2014, 12:44
32.

Argentinien hat in den letzten regulären 390 Minuten dei Tore geschossen. Wir am Dienstag 5 in 30. Mehr muss man nicht sagen. D kann sich nur selbst schlagen, wegen mangelnder Disziplin und fehelerhaften Verhalten gegen Messi. Argentinien steht nur da wegen der glücklichen Auslsoung und weil man gestern etwas mehr Lotterieglück hatte. Sonst gibt es rein gar nichts was einen beindrucken muss. Eventuell noch Maradonas priitive Großmaulerei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uselessdm 10.07.2014, 12:45
33.

Die Deutschen, vor allem die Bayernspieler, haben genug Erfahrung mit mauernden Mannschaften und wissen wie wichtig Geduld ist und die werden sie auch haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nabitte 10.07.2014, 12:51
34. @totalmayhem: gratuliere

Dass sie bei soviel borniertheit offenbar doch noch lesen gelernt haben... Übrigens: in der dfb-auswahl spielen zwei schalker. Und minus mal minus gibt ja bekanntlich plus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gotthold 10.07.2014, 12:51
35. Wenn ich mich recht entsinne

hat es außer Italien 2006 noch nie ein Mannschaft geschafft nach einer Verlängerung im Halbfinale den Titel gegen eine Mannschaft zu holen, die nicht im Halbfinale in die Verlängerung musste. Im 8tel oder 4tel-Finale sind solche Stunts noch drin, aber mit sechs Spielen in den Knochen schwinden die Chancen doch gewaltig. Vor allem wenn man sich kaum - wie Argentinien - fußballerisch zu helfen weiß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dirty Diana 10.07.2014, 12:52
36.

Zitat von galbraith-leser
Zur Taktik im Finale: Wir müssen wie 2010 vor allem Messi neutralisieren - die Argentinier müssen dagegen Hummels, Kroos, Özil, Lahm und Müller neutralisieren, damit Klose keinen Ball im Strafraum bekommt.
Özil hatee sich bisher ja ganz gut selbst neutralisiert. Aber der Knoten platzt im Finale und er schießt 3 Tore. In den ersten 20 Minuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Willi.Bald 10.07.2014, 12:56
37. Nonsense

Zitat: "Muss Deutschland vor so einem Gegner im WM-Finale Angst haben? Besser wär's."

Das ist Quatsch - Angst ist nicht hilfreich! Respekt, ja, den soll das deutsche Team natuerlich vor dem Gegener haben, und das argentinische Team zu unterschaetzen waere mehr als leichtsinning. Aber Angst? - Die laehmt nur ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verdi49 10.07.2014, 12:57
38. Und das wissen Sie...

Zitat von leonkennedy
wird genauso langweilig wie die partie gegen die niederlande
jetzt schon? Dann geben Sie mir bitte die Lottozahlen vom kommenden Samstag durch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fraumerkel 10.07.2014, 13:00
39. immer diese Überheblichkeit

"Argentinien hat ein quälend schwaches Halbfinale gegen die Niederlande mit Glück für sich entschieden."
Wie ist denn Deutschland durch die ganze Vorrunge gekommen? Gegen Ghana, USA und Algerien? Das war doch auch eine Schande.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 11