Forum: Sport
Deutschlands Triumph: "Zack, zack, zack"
DPA

7:1! Mit einem rauschhaften Sieg ist Deutschland ins WM-Finale eingezogen. Der Gastgeber wurde von der Effizienz des DFB-Teams erdrückt. Bundestrainer Löw: "Wir haben die Schwächen der Brasilianer eiskalt ausgenutzt."

Seite 22 von 49
terranix 09.07.2014, 10:38
210. Das tolle gestrige Spiel zeigte mal wieder,

das gedankliche Quervergleiche vorab sehr wenig Sinn machen. Neben vielen anderen Faktoren, spielt vermutlich die Tagesform die größte Rolle. Warum haben die tollen Kolumbianer nicht gegen Brasilien gewonnen? Warum haben wir uns gegen Algerien so schwer getan? Ob Franzosen oder auch die Holländer etc., keiner zog konstant durch. Jeder hatte seinen Hänger. Und das sollten die berufsmäßigen Pessimisten hier und anderswo in ihren Gedankenspielen berücksichtigen, bevor sie die NM pauschal schlecht reden.
Glückwunsch an unsere Elf und viel Glück im Finale!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluestar2000 09.07.2014, 10:39
211. Kroooooooooooooooooooosartig

Ein Spiel mehr, in dem dokumentier ist, wie unglaublich gut und wichtig Toni ist! Wie unglaublich dumm kann man auf Bayernseite nur sein, dieses Juwel ziehen zu lassen??? Und dann nch für diese lächerliche Summe von 25 Mio. Euro! LACHHAT! (Sage ich als Bayernsympathisant) Wenn Real nächstJahr wieder die CL gewinnt, darf sich der FCB fragen, bei wem Ton spielt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fiete_1848 09.07.2014, 10:39
212. 12:2,

hätte D in der 2. Hälfte nicht zurückgeschaltet, wäre das Spiel 12:2 ausgegangen. Im Finale gegen Argentinien stünden die Chancen 60 zu 40 für einen deutschen Sieg, auch weil die brasilianischen Zuschauer auf unserer Seite sind. Gegen die Niederlande würden wir wahrscheinlich knapp verlieren im Endspiel. Verflixter Robben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baerliner_73 09.07.2014, 10:39
213.

Zitat von h.hass
In Nahen Osten gibt es Krieg, sterben Menschen, aber der Sieg einer deutschen Fußballmannschaft beherrscht alle Schlagzeilen. Und in Brasilien herrscht Staatstrauer, bloß weil ein Fußballspiel verloren wurde. Die Maßstäbe sind doch seltsam verschoben mittlerweile.

Krieg gibt es auf dieser Welt 365 Tage im Jahr, der läuft mir (leider) nicht davon. Eine WM gibt es nur alle 4 Jahre. Wenn sie die WM stört, lesen sie keinen Bericht und schalten sie einen anderen Sender ein. Ab nächster Woche haben sie wieder 4 Jahre (bzw. mit EM 2 Jahre) Ruhe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzyoski 09.07.2014, 10:39
214. Die Blau-Gelben

Die Blau-Gelben sahen gar nicht gut aus. Da hat Lieberknecht bei der Braunschweiger Eintracht aber noch einiges zu tun.
Trotz eines etwas unsortierten Gegners hat die deutsche Mannschaft grossartig gespielt. Lahm endlich auf der Position wo er hin gehoert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RavenousBugbladderBeast 09.07.2014, 10:39
215. Weltmeister der Herzen

sind wir schon jetzt! Und den Rest schaffen unsere Jungs auch noch, egal ob Argentinien oder Niederlande! Glückwunsch an Jogi und sein Team! Besonderer Glückwunsch an Miro Klose; das war selbst mir eine Herzensangelegenheit, dass er seinen ganz perönlichen Titel bekommt! Ich hoffe, er packt im Finale noch ein oder zwei Törchen drauf! Alles super! Ich kann's noch immer nich glauben - mannomannomann - jungejunge - [an-den-Kopf-fass]

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritikus 09.07.2014, 10:40
216. Es lag vor allem an der brasilianischen Manschaft

Zitat von KuGen
Wenn nicht dieser Druck seitens Brasilien bestanden hätte. der dann vom dummen Scolari nochmals erhöht wurde, hätten sie nach dem 0:2 zurückkommen können. So brachen sie zusammen, bitter. .......
Richtig, das war neben dem Fehlen von Neymar und dem Abwehrchef der Hauptgrund für den hohen deutschen Sieg. Die psychische Belastung war einfach zu gross und die brasilianische Mannschaft brach bereits nach dem 1:0 ein.
Die deutsche Mannschaft hatte dann leichtes Spiel, nach dem 2:0 waren die Brasilianer schockiert und wie gelähmt. Das sollte bei all den Jubelgesängen auf die deutsche Mannschaft nicht übersehen werden.
Im Finale werden wir wieder normalen Spitzenfussball sehen - von beiden Mannschaften -, weil auch der Gegner nicht unter einem ungeheuren Druck wie die Brasilianer steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trompetenmann 09.07.2014, 10:42
217. Brasilien mannschafted!

So schreibens die Engländer. Das sagt eigentlich alles!
Mein Kompliment an die N11. Dennoch: nach 30 Minuten war es ein etwas langweiliger Fussballabend. Mehr davon!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fraktale_Dimension 09.07.2014, 10:42
218.

Zitat von h.hass
Gegen einen Gegner fünf Dinger reinzumachen, wenn dieser auf Keisliga-Niveau spielt und völlig kopflos agiert, ist vielleicht keine ganz so spektakuläre Leistung. Als die Brasilianer in der zweiten Hälfte mehr Druck machten und koordinierter spielten, reichte es nur noch zu einem 2:1. Wenn die deutsche Mannschaft so großartig ist, fragt man sich, wieso sie von Angstgegnern wie Ghana oder Algerien fast eins auf die Mütze bekommen haben. Es wird sich zeigen, wie die Jogibären dastehen, wenn sie gegen eine Mannschaft spielen müssen, die wirklich auftrumpft. Vor wenigen Tagen wurden sie von Außenseitermannschaften fast plattgebügelt, jetzt wird so getan, als hätte man den Titel schon in der Tasche, obwohl man gegen einen Top-Gegner wie Argentinien oder die Niederlande antreten muss. Dass die so verschreckt auf dem Platz rumstehen werden wie die Brasilianer, damit sollte man nicht rechnen.
Bück dich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
farid1979 09.07.2014, 10:43
219.

Ja, Leute, blast euch nicht so auf, ob des gestrigen Sieges. Und sagt nicht, ihr hättet es von Anfang an gewusst. Gegen Ghana, Algerien und auch Frankreich hätte es auch ganz schnell ganz anders aussehen können. Also kommt wieder runter, und wartet ab, ob die Mannschaft ihr Turnier am Sonntag krönen kann. Denn das zählt am Ende. Verliert Deutschland am Sonntag (was ich nicht hoffe) ist dieses 7:1 nur eine Fußnote.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 49