Forum: Sport
Deutschlands WM-Auftaktsieg: Foules Spiel
Richard Heathcote / Getty Images

Gegen ruppige Chinesinnen hatte Deutschland lange Zeit Probleme. Doch Giulia Gwinn sorgte für den erlösenden Treffer. Nach dem Auftaktsieg bangt die Bundestrainerin um vier Stars.

Seite 1 von 4
peter.lange 08.06.2019, 18:12
1. Schwache Leistung

der Schiedsrichterin.
Ein frühes Durchgreifen hätte die Foulorgie der Chinesinnen vielleicht verhindern können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 08.06.2019, 18:25
2. China

Ich verstehe immer die Deutschen Fußballerinnen/Trainer nicht. Es gemeinhin bekannt, dass die Chinesen in der Regel unfair und sehr hart spielen. Warum werden die Deutschen da nicht drauf vorbereitet? Jedesmal dieses Theater mit den ruppigen Mannschaften. Da muss eine Abwehr bei den Deutschen her, die zwei, drei abräumt und dann ist Ruhe im Karton. Vor allem müssen die Deutschen am körperlichen Spiel arbeiten, Männer wie Frauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rover 08.06.2019, 18:28
3. Taktisches Foul Versagen der Schiedrichterin

Das mehr als rustikal zu bezeichnende Spiel der Chinesinnen ist von Beginn an von der Schiedsrichterin n i c h t unterbunden worden. Hier hat die fifa in der Schulung der Refrees enormen Nachholbedarf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 08.06.2019, 19:01
4.

Ich finde gut, dass die Chinesinnen verloren haben. Nicht wegen der sportlichen (die waren o. k.), sondern wegen der unsportlichen Leistungen. Tiefpunkt war der Tritt von Yang in die linke Brust der Torwartin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
InteressierterLaie 08.06.2019, 19:01
5. Klassenunterschied

Das Turnier hat gerade erst begonnen, klar, es gilt abzuwarten. Wenn ich allerdings den Auftritt der Französinnen gestern Abend mit dem Spiel heute vergleiche, das war in jeder Hinsicht ein Klassenunterschied und stimmt nicht wirklich optimistisch, Foulspiele hin oder her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 08.06.2019, 19:03
6. Respekt haben sich die Girls verdient

Auftaktspiel gewonnen. Wenn auch glücklich. Was will man mehr. Im Vergleich mit Spanien gegen Südafrika grade - doch eine ordentliche Leistung. Im Frauenfußball. Denn um nichts anderes handelt diese WM der Frauen. Respekt dafür. Denn mehr ist es leider auch nicht, als Frauenfussball. Mit all seinen Vor- und Nachteilen in der Betrachtung. Das wird man sich im Moment auch in Spanien denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mxl 08.06.2019, 19:09
7. Nahezu ...

5% der kanadischen Bevölkerung sind Auslandschinesen. Aus dieser Sicht drückt die Schiedsrichterin schon mal ein Auge zu ob des ruppigen unfairen Spiels der Verwandten ihrer Leute.
Solche Mannschaften und Schiedsrichter|nnen haben bei einer WM nichts zu suchen !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
annatheke 08.06.2019, 19:14
8. Insgesamt dürftiges Niveau.

Wenn man nicht so häufig Frauenfußball sieht, muss man sich erstmal wieder dran gewöhnen. Ich gebe ihnen noch eine zweite Chance, auch wenn ich heute häufiger gestöhnt hab ob der zufälligen und technisch dürftigen Kickerei. Der Kommentator hat sich bemüht diese hässliche Tretertruppe aus China als erweiterte Weltklasse anzupreisen: Wenn das Weltklasse im Frauenfußball ist, dann gehe ich doch wieder lieber zu meinem Bezirksligisten vor der Haustür. Und Maroszan erinnert mich auch immer mehr an Özil.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DieButter 08.06.2019, 19:15
9.

Oh Gott, was für ein Rumgebolze.
Und das soll Weltklasseniveau sein? Der einzig schöne Schuss war der durch die Beine der Chinesin hindurch und der ist dann auch noch zufällig im Tor gelandet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4