Forum: Sport
Deutschlands WM-Finale: So hart wird es gegen die Argentinier
DPA

Deutschland gegen Argentinien - die Rollen sind verteilt: Das DFB-Team geht als Favorit ins Finale, dennoch droht ein harter Fight gegen die defensiv extrem starken Südamerikaner. Denn sie werden alles anders machen als Brasilien.

Seite 6 von 15
DerWeisseWal 10.07.2014, 17:59
50. Geduld

Zitat von raul2209
Ob mit oder ohne Neymar: Deutschland wird keine Chance haben. Ohne Neymar ist Brasilien noch viel schwerer ausrechenbar.
Zitat von raul2209
Ihr werdet euch wundern ...wenn die Argentinier den Pokal überreicht bekommen und Löw mal wieder titellos bleibt.
Auch die wirklich ganz doll klugen Experten unter uns sollten sich entspannen
und einfach auf das Spiel freuen. Die Chancen sind nahe bei 50:50,
und das Endergebnis wird viel mit dem Tagesglück zu tun haben.

Klar möchte man sich am liebsten jetzt schon über den Titel freuen
oder ihn stattdessen jetzt schon abhaken ... aber wir müssen warten.

dww

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilam 10.07.2014, 18:01
51. Bei diesen ewigen

hundertzwanzig torlosen Minuten sind die Gegner regelrecht ineinander verkrampft, Ritualisiertes Anrennen ohne Variante. Der Psycho brummt. Da muß man drumrum, dann geht was...hamwa gesehn

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrissie 10.07.2014, 18:01
52. Was haben Sie denn geraucht?

Zitat von CONTRAST
Fest steht doch eindeutig, dass das FIFA-Syndikat diese Weltmeisterschaft, kurz WM, durch die Anordnung "wenige gelbe Karten" massis dereguliert hat! Damit hat sie die hart- bis brutale Gangart unzulässig gefördert. Die Brutalos hatten die Macht auf dem Spielfeld, denn sie hatten nichts zu befürchten. Die Schiedsrichter hätten sich dieser Gangart und der Willkür der FIFA widersetzen müssen! Haben sie aber nicht. Und Ihnen hier im Forum, die sich nun schon als Weltmeister sehen, sei gesagt, dass es ernsthaft zu bezweifeln ist, dass bei Einhalt aller Regeln und Bestrafung mit Gelb und Rot, Deutschland überhaupt so weit gekommen wäre. Andere Mannschaften natürlich auch. Mit ziemlicher Sicherheit hätten zwei andere Mannschaften im Endspiel stehen können und wohl auch müssen. Sich hier noch abfällig über Messi zu äussern, grenzt höflich ausgedrückt an Dummheit und Arroganz der Überheblichkeit! Die Presse sieht Deutschland als Faforiten. Das ist Ansichtssache, dass viele es anders sehen, ist ihr gutes Recht. Der Bessere möge gewinnen und nicht der Schiedsrichter!
Deutschland ist doch die fairste Mannschaft im Turnier. Wieso wären die bei mehr Karten nicht weiter gekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helianthe 10.07.2014, 18:06
53. und wer mit,, ihr werdet euch wundern''

anfängt,wird sich selbst wundern,wenn Sonntag Jogi mit seinen Jungs WM wird.Schade nur,dass die dann alle ihre Namen ändern oder gar nichts mehr zu schreiben haben!Wenn der Hass auf einen Fussballtrainer so groß ist,dass man der deutschen M und allen deutschen Fans den Sieg nicht wünscht,grenzt an Krankheit!Ich würde mir gerne eine konkrete Begründung für diesen Hass anhören.Was kann so schlimm gewesen sein? Das sind doch keine Fußballfans!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.ohler 10.07.2014, 18:09
54. @vodihagen

Di Maria hatte/hat keinen Muskelfaserriss (Grad-3-Muskelverletzung), sondern lediglich eine Zerrung (Grad-1-Muskelverletzung). Die auszukurieren, dauert normalerweise rund sieben Tage. Ob er spielen kann, wird sich somit kurzfristig entscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
P.Delalande 10.07.2014, 18:11
55.

Zitat von raul2209
...wenn die Argentinier den Pokal überreicht bekommen und Löw mal wieder titellos bleibt. Und Unterstützung von den brasilianischen Fans ? Das ich nicht lache. Die verkaufen ihre Finaltickets zu Horrorpreisen an den ungeliebten Nachbarn. Maracana wird fest in argentinischer Hand sein. Einen unbequemeren Gegner gibt es nicht.
Ich erinnere Sie mal kurz an Ihre Prophezeiung vor dem Brasilien-Spiel:

"Neymar

Ob mit oder ohne ihn: Deutschland wird keine Chance haben. Ohne Neymar ist Brasilien noch viel schwerer ausrechenbar."

Soviel zu Ihrer Fachkompetenz die man ja in Fußball-Threads schon längere Zeit "bewundern" darf....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerWeisseWal 10.07.2014, 18:14
56. Last Exit

Zitat von helianthe
Wenn der Hass auf einen Fussballtrainer so groß ist,dass man der deutschen M und allen deutschen Fans den Sieg nicht wünscht,grenzt an Krankheit!
Ich glaube, Löw steht für Attribute, die nicht jeder als seine Werte
oder als geeignete Methoden, ein Ziel zu erreichen, teilt.

Daher ist die Vorstellung, dass man mit diesen Methoden tatsächlich
erfolgreich sein könnte, eine Bedrohung für das ganz eigene Wertesystem.

Und aus der Sorge, dass in diesen Tagen die letzte Gelegenheit ist,
scheinbar voller Überzeugung das Scheitern vorherzusagen,
müssen die womöglich letzten Unkenrufe jetzt nochmal raus.

Ich wünsche dem DFB-Team den Titel. Den Spielern, dem ganzen Stab,
und vielleicht auch jenen, die daraus etwas lernen können.

dww

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kafkaesk 10.07.2014, 18:15
57. Schwalbenkönige

Zitat von sysop
Deutschland gegen Argentinien - die Rollen sind verteilt: Das DFB-Team geht als Favorit ins Finale, dennoch droht ein harter Fight gegen die defensiv extrem starken Südamerikaner. Denn sie werden alles anders machen als Brasilien.
Aber, aber, Herr Ahrens, es hat nicht "eines Fallers" im Strafraum von Völler im WM-Finale 1990 bedurft, das war eine wunderschöne Schwalbe, die das Spiel entschieden hat, genauso, wie die "Mutter aller Schwalben" von Hölzenbein im WM-Finale 1974 ausschlaggebend war.
Ein geeigneter Kandidat am Sonntag wäre Thomas Müller ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cicero_muc 10.07.2014, 18:16
58. 3:1 für Deutschland, sag' ich mal

Die Argentinier sind gut, richtig gut.

Und trotzdem:
Deutschland wird 3 Tore schießen.

Argentinien kann es nicht leisten noch mal so aufzutreten wie gegen die Niederlande.

Argentinien muss angreifen.

Defensive hin oder her:
Ein Finale gewinnt man nicht in der Konzentration auf Defensive.
Und ein Shoot-out mit Neuer im Tor dürfte den Argentiniern gar nicht gelegen kommen.

Also werden sie diesmal tiefer in die Trickkiste greifen müssen.
Und da entstehen dann die Fehler, die sich dann zu Tor-Chancen für Deutschland entwickeln können.

Löw wird seine Mannschaft dieses Mal wohl noch etwas aggressiver an den Start gehen lassen und in den ersten 10 Minuten die argentinische Abwehr sehr stark fordern.

Die Argentinier werden Angst haben in den ersten 10-15 Minuten ein Tor zu kassieren dass sie nicht wieder ausgleichen können.

Und damit stehen die psychologischen Chancen recht gut,
dass die Argentinier durch den anfänglichen Druck der deutschen Mannschaft und der daraus resultierenden Führungstor-Panik mit ihren eigenen Angriffsplänen und der dazu gehörigen Taktik durcheinander kommen.

Hoffe ich mal :-)

Es wird ein super-spannendes Finale ...
nur schade dass wir wohl kein passendes Wetter haben werden.

Sonst stimmt eigentlich alles,
die deutsche Mannschaft steht dieses Mal unter einem guten Stern - es flutscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 10.07.2014, 18:23
59. Langeweile Pur

Meine Fresse, das deutsche Halbfinale war doch das einzige gute Spiel seit der Vorrunde. Hab noch nie soviele langweilige 0:0 gesehen ( oder auch nicht, da öfters eingeschlafen ) . Hoffe Löw schnürt kein zu enges taktisches Korsett für Sonntag, sonst gibts eine Neuauflage des gestrigen spiels! Die WM hat so stark angefangen um dann eine Vollbremsung hinzulegen, warum auch immer...
Wenn wir uns nicht nur hinten reinstellen sehe ich für Sonntag kein Riesenproblem mit Argentinien auf uns zukommen! Bekommt man Messi in den Griff, wars das dann auch schon! Die sind doch genauso Porös wie Brasilien!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 15