Forum: Sport
DFB-Abstieg in Nations League: "Genervt ins Bett gegangen"
Getty Images

Bitterer Abstieg, miese Jahresbilanz, Frustration: Hier sind die Reaktionen des DFB-Teams auf das schlechte Abschneiden in der Nations League.

Seite 1 von 5
Freidenker10 17.11.2018, 16:43
1.

Da kann Löw froh sein, dass diese Nations League kein Mensch interessiert! Allerdings darf man sich trotzdem fragen was den Herrn Löw dafür qualifiziert nach all den Mißerfolgen die Nationalmannschaft weiter zu führen...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watschn 17.11.2018, 16:51
2. Nun soll man Löw mal machen lassen...

Deutschland kann ja jetzt im eher nicht so wichtigen Nationsleague nicht mehr beim nächsten Spiel den Abstieg verhindern. (Holland hätte gegen Frankreich verlieren müssen)
Der DFB sollte m.E. aber klare Kriterien aufstellen, z.B. die, wenn Deutschland nicht das EM-Halbfinale unter eig. Kraft (Gruppenspiele) schafft, ...dann wäre eine Trainerablösung gegeben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 17.11.2018, 17:02
3.

In keinem Land der Welt, wäre Löw noch Nationaltrainer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan211 17.11.2018, 17:03
4.

Fällt eigentlich nur mir aus, dass die Leistung der Nationalmannschaft schon über Jahre equivalent mit der Leistung des FC Bayern ist? Wir sind viel zu abhängig von diesem einem Verein. Kurzfristig sollten wir hoffen dass die Bayern wieder zu ihrer Stärke zurück finden, so dass deren Spieler auch die Nationalmannschaft beflügeln können. Langfristig brauchen wir eine größere Breite an der Spitze der Bundesliga, so dass die Spieler anderer Vereine ein Formtief beim FCB auffangen können. Anscheinend sind sie momentan nicht dazu in der Lage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FK-1234 17.11.2018, 17:10
5. Unverständlich

...wenn Herr Löw den Abstieg als Lappalie abtut. Sein Anteil an dem Katastrophenjahr 2018 ist maßgebend. Hat er sich in 2014 als WM-Trainer feiern lassen, so verweigert er Verantwortung für den Niedergang. An was müssen wir uns noch alles als ehemaliger Weltmeister gewöhnen ? Glaubt irgend jemand allen Ernstes, dass Holland so spielen wird wie Russland in der 1.Halbzeit. Die Holländer müssen sich nur die 2. Halbzeit anschauen, dann wissen sie, wie es taktisch wesentlich wirkungsvoller geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Calcar 17.11.2018, 17:31
6. Der selbsternannte "Bundes-Jogi" soll doch bitte, endlich zurücktreten

Seit der den Zeiten von Bundestrainer Derwall gab es bisher noch keine so eine eitle Figur wie Herr Löw.
Die wichtigste Geste: ist mein Haar in Ordnung. Dann: Fasst er sich in den Schritt...
Aber die "Mannschaft" zu motivieren, kann er nicht, er ließ die "Alten" walten, hat die Jungen frustriert. Das könnte man fortsetzen, verwunderlich ist, wie die deutsche Öffentlichkeit mit dem Schönling umgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torrohnm 17.11.2018, 17:33
7. Zeit für Löw zu gehen

Ein paar schnellere Spieler in ein überholtes System einzubauen reicht nicht. Alle Welt hat genug Spiele der Nationalmannschaft gesehen um sie auszurechnen. Es ist keine Schande einzugestehen das es Zeit ist für neue Ideen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sal.Paradies 17.11.2018, 17:36
8. Motivation für das Spiel am Montag

Motivation für das Spiel am Montag sollte genügend vorhanden sein, möchte man in Lostopf_1, den ja nur bei einem Sieg gegen de Niederlande erreicht werden kann. Gnabry, Werner und Sane im Sturm und Reus, Kroos und Havertz im MF, dann gibt es genügend Offensivpower, um die Holländer bezwingen zu können. Sollte Löw einen Müller in der Startformation bringen, wäre er bei mir erst mal eine Weile aus der Wertung. Einige Arrivierte ist ok, aber nicht jemand wie er, der normalerweise in dieser Form nicht mal auf die Bank gehört. Holland wird wohl auch ein Stück offensiver als die Russen spielen, so dass es wieder einige Möglichkeiten für die in der 1.Halbzeit gegen Russland praktizierten vertikalen Bälle gibt, was richtig gut geklappt hatte. Bitte hört endlich auf mit dieser bräsigen Spielart ala Özil/Kroos/Khedira mit xx-Querpässen bis der Arzt kommt. Weiter so wie in Halbzeit Uno gegen Russland, auch wenn mal was daneben geht. Sane, Werner und Gnabry, zusammen mit Havertz haben gezeigt, dass auch sie die feine und vor allem "schnelle" Klinge führen können. Löw hat Donnerstag genug gesehen um diesen Spielern sein Vertrauen zu schenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allesamt 17.11.2018, 17:37
9. Neuanfang wichtig

Löw hat bis vor 2-3 Jahren alles richtig gemacht - nicht von ungefähr ist De Weltmeister geworden, obwohl auch eine Menge Glück dazugehört. In den letzten Jahren schien es für einige Spieler (z. B. Hummels, Boateng) in der NM keine Alternative gegeben zu haben. Vor allem die Medienmacht Bayern M. hat es für Löw unmöglich gemacht, auf einige Bayernspieler zu verzichten, selbst wenn z. B. Müller in der NM seit Jahren undiskutable Leistungen gebracht hat. Unter diesen Voraussetzungen hat es Löw nicht geschafft oder nicht durchsetzen können, andere Spieler als die altgedientten aufzustellen. Wenn Löw nun einen Neuaufbau wagt und durchsetzt, dann hat De wieder alle Chancen, in der Weltspitze mitzumischen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5