Forum: Sport
DFB-Abstieg in Nations League: "Genervt ins Bett gegangen"
Getty Images

Bitterer Abstieg, miese Jahresbilanz, Frustration: Hier sind die Reaktionen des DFB-Teams auf das schlechte Abschneiden in der Nations League.

Seite 3 von 5
prince62 17.11.2018, 19:39
20. Die Bayernspieler waren schon vor der WM im absoluten Formtief

Zitat von Eddy_Duane
Im Sommer ist die Nationalmannschaft kläglich gescheitert und sind die Bayern haushoch Meister geworden. Ihre Argumentation ist also absurd.
Nur zur Erinnerung, die letzten 5 BuLi-Spiele des FC BAyern waren alle nur noch desaströs, siehe 34. Spieltag 1:4 zu Hause gegen Stuttgart, obwohl man dort die Meisterschaft mit den Fans feiern wollte, vom nachfolgenden desaströsen DFB-Pokalfinale gar nicht erst zu reden, auch der so hochgelobte Heynckes hat daran nichts mehr ändern können, oder wollen,

noch vor der WM waren die Bayernspieler also in einem Formtief -siehe Testspiel in Österreich - und keiner bei den Trainern der Nationalmannschaft hat es gemerkt, bzw. wollte es merken, es regierte schlicht und einfach nur das Prinzip Hoffnung daß es irgendwie doch gehen wird und damit ist man dann verdientermaßen gewaltig auf die Schnauze gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr.Marcus 17.11.2018, 19:46
21. Bundeskanzlerin Löw

...irgendwie lustig... Merkel und Löw wollen beide nicht wahr haben das Ihre Zeit abgelaufen ist! Allerdings war Löw meiner Ansicht nach noch nie ein großer Trainer, vor vier Jahren konnte selbst er den Triumph nicht verhindern, jetzt sieht man dass er nicht viel drauf hat ( das habe ich schon vor acht Jaren gesagt)!

Also Jogi ( und auch Angi) es ist Time to say goodbye!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto_lustig 17.11.2018, 20:06
22. Wieso ist das eine schlechte Nachricht.

dass Julian Draxler nicht spielt? Ich finde das eher gut. SeineTorquote in der Nationalmannschaft spricht nicht für eine unverzichtbare "Säule" in der Mannschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepe.le.moko 17.11.2018, 20:12
23.

Tja, es bestätigt sich. Es ist wie vor 100 Jahren: 14 fanden es alle ganz toll, 18 dann das große Heulen und Zähneklappern. Zum Glück ist es diesmal nur Fußball...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jodeltoni 17.11.2018, 20:18
24. Löw raus

Wohl in keinem Land der Welt, wäre Löw noch Trainer. Nicht nur die WM vergeigt, nee auch noch diese League

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr T 17.11.2018, 20:42
25.

Zitat von allesamt
Löw hat bis vor 2-3 Jahren alles richtig gemacht - nicht von ungefähr ist De Weltmeister geworden, obwohl auch eine Menge Glück dazugehört. In den letzten Jahren schien es für einige Spieler (z. B. Hummels, Boateng) in der NM keine Alternative gegeben zu haben. Vor allem die Medienmacht Bayern M. hat es für Löw unmöglich gemacht, auf einige Bayernspieler zu verzichten, selbst wenn z. B. Müller in der NM seit Jahren undiskutable Leistungen gebracht hat. Unter diesen Voraussetzungen hat es Löw nicht geschafft oder nicht durchsetzen können, andere Spieler als die altgedientten aufzustellen. Wenn Löw nun einen Neuaufbau wagt und durchsetzt, dann hat De wieder alle Chancen, in der Weltspitze mitzumischen.
Wer hat denn diesesGeruecht in die Welt gesetzt,dass Bayern die Aufstellung der NM diktiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pixelpu 17.11.2018, 21:07
26. Man möchte sie einfach nicht mehr sehen

den selbstverliebten Schönling mit der Pudelmütze an der Seitenlinie, den ewigen Müller und den Quer–und Rückpass–Toni der sich erholen muss und nur noch antritt wenn die täglichen Zipperlein erträglich sind. Mach dich vom Acker Jogi, gehe einen Kaffee trinken, verkaufe weiter Männerkosmetik und Luxushäuser und erlöse uns von deinem badischen Genuschel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 17.11.2018, 21:48
27. Geiger

Zitat von jodeltoni
Wohl in keinem Land der Welt, wäre Löw noch Trainer. Nicht nur die WM vergeigt, nee auch noch diese League
Nach so einer langen Tradition in der A-Klasse der Nations League ... also etwa 3 Monate (?) einfach abgestiegen, das ist schon was.

Auch das Spiel NED:FRA hat Löw ganz klar vergeigt, anders sind die negativen Kommentare von heute nicht zu erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ziehenimbein 17.11.2018, 22:09
28. @ #18 Schluckspecht Löw ist nicht ein Angestellter mit schlechtem Jahr

Er ist der Chef von dem Laden und kein Zeugwart, der mal die Bälle falsch aufgepumpt oder das falsche Haarshampoo bestellt hat. Würden Sie auch einem Arzt, Piloten oder dem Busfahrer Ihrer Kinder vertrauen, wenn diese mal ein schlechtes Jahr haben? Seine Erfolge der Vergangenheit lassen keinesfalls den Schluss zu, dass er wieder so erfolgreich wird, was er ja zweifelsohne war. Alle Faktoren ändern sich permanent und bei der derzeitigen Kombination hat er nunmal keine glückliche Hand. Dann soll er doch einfach etwas anderes machen, auf das aktuelle, bestimmt attraktive Gehalt wird er wohl nicht mehr angewiesen sein. Nivea Produkte werden wohl auch in Zukunft für ihn erschwinglich bleiben;) Spaß beiseite, wenn man seinen Job wirklich liebt, dann räumt man auch den Platz, wenn es nicht mehr läuft. Ich würde es tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
espressodupio 17.11.2018, 22:40
29. Ein Bild sagt mehr als Worte...

der „Chef“, sein Stellvertreter und dessen Unternehmensberater... und die Frage: Wie Fußball heute funktioniert? oder ob man am Ende einer Philosophie angekommen ist und keinen weiteren Plan mehr hat, wenn einem die Realität eingeholt hat!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5