Forum: Sport
DFB-Abwehr vor dem Schweden-Spiel: Warum Löw auf Dreierkette umstellen sollte
AFP

Die deutsche Defensivleistung im WM-Auftaktspiel war erschreckend. Vor allem bei Kontern der Mexikaner wirkte das DFB-Team anfällig. Die Lösung für das wichtige Spiel gegen Schweden könnte eine Dreierkette sein.

Seite 5 von 8
fatfrank 21.06.2018, 19:38
40. #31

Der beste Beitrag seit Langem. Es lag nämlich gar nicht am System, sondern an der Umsetzung. Sie wollten eine spielstarke Mannschaft wie Mexiko hoch pressen, sind aber nur halbherzig drauf gegangen. Folge: Man steht (im wahrsten Sinne) zu hoch und bietet super Räume zum Kontern. Schlussfolgerung: Wenn ich vorne nicht richtig drauf gehe, muss ich halt generell tiefer stehen und den Gegner mehr kommen lassen (muss ja nicht gleich wie Iran gegen Spanien sein, aber...). Da ist das System dann fast egal. Will man dagegen selbst das Spiel machen, muss man damit rechnen, sich selbst vorne die Räume auch zuzuschieben. Aber vorne nur halbherzig drauf gehen und die Abwehr Mitte der eigenen Hälfte stehen zu lassen, das geht eigentlich IMMER in die Hose.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marclarsen 21.06.2018, 19:45
41.

Zitat von der Bulle
hat beim Tor der Mexikaner keinen Zweikampf verloren. Er hat brav Spalier gestanden und die Arme gehoben wie beim Namenstanz in der Waldorf Schule. Bei einem Zweikampf setzt man den Gegenspieler körperlich und psychisch unter Druck. Nichts dergleichen ging von Özil aus. Mit so einem blutleeren gekkicke fliegt „die MANSCHAFT“ am Samstag aus dem Turnier. Daran vermag auch Quer Pass Toni oder die H - Milch Hupe Draxler nichts zu ändern! Los Wochos! Und wenn der Wind günstig steht und es ganz leise ist, hört man den Holländer hinter dem Deich lachen.....
Danke! Hoffentlich ist Schluß am Samstag!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marclarsen 21.06.2018, 19:46
42.

Zitat von foodolph
...will schon seit Jahren die Dreierkette sehen - Hummels, Süle, Boateng - davor: Kimmich (die Zukunft), Goretzka - davor in der Mitte: Kroos, Müller (unorthodox, talentiert - muss immer spielen) - über die Flügel: Reus, Brandt - vorne: Werner (obwohl er kein klassischer Strafraumstürmer ist und jemanden neben sich bräuchte)... So einfach könnte es sein...
Alles gut, aber ein Effe, Matthäus....sowas fehlt! Von daher..und tschüß am Samstag! Freu mich drauf! :-) Wirklich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nochnestimme 21.06.2018, 19:52
43. Taktik wird doch überbewertet

Löw wird und muss personell umstellen, mit welchen Ketten, ist doch nicht entscheidend. Halsketten für den Gegner wären vielleicht zielführend...Aber mal im Ernst, die Erfolge bei Turnieren beruhten doch nie auf geniale taktische Fischzüge der Bundestrainer. Ausnahme vielleicht 1954. Ansonsten gab es einfach immer prima Personal. Manchmal half auch der Zufall. Wie 2010, als keine gelernten Außenverteidiger da waren und Löw aus 4 Innenverteidigern eine konkurrenzfähige Abwehr aufs Feld schickte, mit einem Arne Friedrich, der zum Topspieler des Turniers wurde. Tja, Glück muss man haben. Warum also nicht mal mit Süle zusätzlich, und Kimmich als Mittellfeldspieler, das kann er sowieso besser, da kommt er her und da hat ihn ein ziemlich guter Trainer (Pep G.) ja auch schon gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yoroshii 21.06.2018, 19:54
44. Die Erfinder der Langsamkeit

Langsamer geht kaum. So hat sich das Mittelfeld präsentiert. Einige andere wollten Speed ins Spiel bringen, hat aber nicht funktioniert, da der Spielfluss von einem Virus befallen ist: Jeder misstraut jedem. Keine Einigkeit im Team. Erdogan hat seine unsichtbaren Finger in der trüben Brühe. Selbstverständlich wissen die Spieler, dass Löw, Gündogan, Özil und wie man lesen kann auch Flick, im Beratungskartell des Arslan und seiner "family" vertraglich verpflichtet sind. Löw hat nur eine Chance: Aussteigen, sonst ist aus die Maus! Ö und G entfernen und zu Erdogan schicken wegen Passport-Tausch

Nebenbei: Der Autor hat Recht! Der spielstarke, kopfballstarke, schnelle und körperlich absolut fitte Rüdiger muss rein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 21.06.2018, 20:10
45.

Ich sag schon seit Jahren das wir nur Schönwetterspieler haben. Wenns sowieso läuft spielen viele Weltklasse, wenn nicht sieht man von keinem was. Spielt im Grunde keine Rolle wen Löw einwechselt, das Problem bleibt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludwig49 21.06.2018, 20:13
46.

Zitat von trompetenmann
Özil war es immerhin, der dem Spieler nachgerannt ist über das halbe Spielfeld und versucht hat, den Gegenspieler am Abschluss zu hindern, was dann eben nicht funktioniert hat. Özil ist eben kein Verteidiger. Wäre Kroos im selben Tempo wie Özil zurückgelaufen, wäre er nämlich nicht den berühmten einen Schritt zu spät gewesen und hätte Özil unterstützen und den schuss des Mexicaner blocken können. Das ewige Gebashe von Özil hängt mir echt zum Hals raus. Zum Thema: einmal fordert man von Löw, er solle flexibel reagieren, dann wiederum wird gefordert, an der Taktik nichts zu ändern. Ja was denn jetzt?
Ich schließe mich Mario Basler an: Özil wie ein toter Frosch, Khedira kann man beim laufen die Schuhe besohlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansa_vor 21.06.2018, 20:19
47.

Zitat von marclarsen
Alles gut, aber ein Effe, Matthäus....sowas fehlt! Von daher..und tschüß am Samstag! Freu mich drauf! :-) Wirklich!
Darf ich fragen aus welchem Grunde sie sich wirklich freuen wenn die N11 am Samstag ausscheidet?

Es interessiert mich wirklich, ich möchte es gerne verstehen wollen.

Vielen Dank

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jnek 21.06.2018, 20:21
48. Welch' Sammelsurium

Stammtisch ist ja gut und schön, aber das, was hier ist mal wieder so alles zusammen geschrieben wird, würde jeden Stammtisch vor Scham erblassen lassen. Der Bodensatz ist für mich immer dann erreicht, wenn jemand trotzig wie ein kleines Kind "ich freue mich auf den Misserfolg" schreibt, in Wahrheit hingegen einfach nur nicht mit seinem Frust und seiner Enttäuschung zurecht kommt. Solche "Fans" können mir gestohlen bleiben, die braucht kein Mensch. Ich wette einen Kasten Weißbier, dass genau diese Leute dann bei Erfolgen wieder in der ersten Reihe mitgrölen.
Ja, es war ein schlechtes Spiel, ja, keiner hat seine Leistung abgerufen (von Neuer vielleicht mal abgesehen), aber so etwas soll vorkommen. Shit happens. Aber mancher hier meint wohl, dass es nur mal eben die richtigen Leute auf der richtigen Position mit der richtigen Taktik braucht und schon holt man Titel am laufenden Band. Zum Glück wird keiner hier je seine Vorschläge umsetzen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leiendeu 21.06.2018, 20:25
49. Richtige Analyse

Aber glaubt denn einer daran, dass Löw auch nur einen Moment daran denkt, seine Lieblinge herauszunehmen? Er wird mit Özil, seinem unverzichtbaren Schlafwagenfußballer starten, Draxler wird ebenfalls spielen - und gute Spieler, wie Rudy und Goretzka bleiben draußen. Ausscheiden ist angesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 8