Forum: Sport
DFB-Aus in der Vorrunde: Die Übermacht der Bequemlichkeit
DPA

Die deutsche Nationalelf hat eine historische WM-Pleite erlebt - und sie hat es verdient. Das Team hat sich darauf verlassen, dass es irgendwie schon wieder gut geht. Aber es ist nichts mehr gut um diese Mannschaft.

Seite 6 von 23
nojo71 27.06.2018, 23:33
50. Grindel soll aus eigener Tasche Abfindung zahlen

Ohne Not Bertrag von Löw vor der WM verlängert. Grindel unfähig den DFB zu führen. Sofortiger Austritt von Chamcentot Gomez, Kehdira, Özil und Müller. Neuanfang mit.neuem Trainer und Grundstück der Confed-Mannschaft 2017. Ups, warum hat Löw eigentlich nicht die Sieger des Cnfed Cup aufgestellt? Totale Unfähigkeit und Hoffnung auf veraltete und Satte Fußballer wie Gomez, Khedira, Özil etc...

Beitrag melden
smuellersteff 27.06.2018, 23:33
51. Falsche Taktik

Also es war hart da in den Fernseher zu schauen. Erinnerte stark an Rumpelfussball vor ca 30 Jahren. Der Kommentator fragte sich, ob das in Zeitlupe abgespielt wird, nein, leider in Echtzeit. Dass da nicht mal einer sich ans Herz gefasst hat und mal einfach attackiert hat? Ball hinten rumspielen, was bringt denn das, wir sind doch nicht beim Handball, Ballbesitz schiesst keine Tore! Mir ist es immer wieder schleierhaft, wie man so lange Fussball spielen kann, so viele Millionen verdient, und dann non-stop den Ball über das Tor schießt oder köpft. In einer Firma würde das zur Entlassung führen wegen Unfähigkeit. Loew hat mindestens zwei Fehler gemacht bei der Nominierung, oder auch mehr. Wie kann man Gomez, den Chancentod (wieder mal bestätigt), mitnehmen, und Sané, den neuen Star, daheimlassen. Zur Weltmeisterschaft nimmt man keine Freunde mit wie auf einer Tupperfahrt, sondern die besten Spieler, verflixt. Z.B. auch Götze als Superjoker! Nils Petersen anstelle von Özil, der ja oft wegen Arbeitsverweigerung kritisiert wird, nun auch noch uneinsichtig bei Erdogate.

Noch was ganz Wichtiges. Die Trikotwahl grün. Bin mir nicht 100 % sicher, aber meistens hat die NM im grünen Trikot verloren. Hab schon ein ungutes Gefühl bekommen, als ich das Trikot gesehen hab. Das Schwarzrote ist dagegen eher ein Killertrikot, einfach nur cool, und gibt Siege her wie 7:1 gegen Brasilien. Ich bin sehr enttäuscht, habe mir sehr viel erwartet nach Toni Kroos Freistoss. Vielleicht ist das die gerechte Strafe nach der unerträglichen Jubelattacke der zwei DFB-Hirnies gegen Schweden. Es fehlt an Charakter bei DFB und Spielern im Moment. Es ist auch Zeit für Löw, zu gehen. Oder will er noch ein weiteres Negativerlebnis? Gute Nacht Deutschland

Beitrag melden
alpenradler 27.06.2018, 23:40
52. Wir kommen zurück

An alle, die sich jetzt freuen: Das ist Fußball, mal gewinnt man, mal verliert man. Aber zieht euch warm an, die deutsche Nationalmannschaft kommt zurück - stärker als zuvor, vielleicht schon bei der nächsten EM.

Beitrag melden
tingeltangel-bob 27.06.2018, 23:41
53.

Zitat von Mümmel
Aber doch nicht gegen Südkorea, ein Land ohne jede Fussball-Tradition und ohne herausragende Fussballer.
Doch, auch gegen Südkorea kann und darf man verlieren! Genau diese Einstellung (ich unterstelle das jetzt nicht Ihnen!), diese Überheblichkeit, dieser absolute Mangel daran, sich selbst zu hinterfragen (gelle Herr Löw?), dieses wir-brauchen-heute-nicht 100-Prozent-bringen,-wer-ist-schon-Südkorea?, diese Selbstgefälligkeit, dieses Satt sein, genau dass ist der Stoff, aus dem solche Klatschen gemacht sind. Die Spitze ist zusammengerückt, das zeigt spätestens die aktuelle WM; bis auf England hat bisher keine der "großen" Mannschaften wirklich gut gespielt. Es ist keine Schande, gegen Südkorea oder Mexiko zu verlieren, aber die Art und Weise ist es. Plus die Art und Weise auf welche der Sieg gegen Schweden gefeiert wurde. Wenn ich es als Angehöriger des Betreuerstabes der deutschen Nationalmannschaft (pardon, "Der Mannschaft"), des amtierenden Weltmeisters, nötig habe, nach einem glücklichen Siegtreffer in der 95. Minute, per Freistoß, vor der Bank der Schweden so ein unwürdiges Schauspiel aufzuführen... Sorry, aber das ist unterste Schublade. Und ich hoffe ehrlich, dass Löw und dieser ganze Klüngel morgen abtreten und den Weg für einen Neuaufbau, in dem es nicht nach Nase, irgendwelchen Verdiensten in der Vergangenheit oder Vereinszugehörigkeit geht, freigeben werden.

Beitrag melden
peter.lange 27.06.2018, 23:42
54. Zu simpel

Es ist nicht der richtige Weg Löw jetzt nieder zu machen.
Klar, er übernimmt die Verantwortung und das muß er auch, aber in den letzten 12 Jahren war er sehr erfolgreich und ganz Fußballdeutschland hatte seine Freude daran.
Nun ist seine Zeit als Nationaltrainer vorüber.
Trotz dem Fiasko bei dieser WM:
Danke, Herr Löw.

Beitrag melden
hamburger.jung 27.06.2018, 23:45
55.

Özil hat heute 7 Torchancen vorbereitet. So viele wie noch kein anderer Spieler bei der WM bisher. Nur mal so als Fakt.

Beitrag melden
dr_ing 27.06.2018, 23:48
56. Respekt und Mannschaftsgeist

Die Spieler ließen jeglichen Mannschaftsgeist vermissen. Zwei Türken huldigten ihrem Präsidenten und haben den dt. Pass öffentlich bloß um in Dt Geld zu machen. Das vergiftete die Mannschaftsatmosphäre. Der Trainer ein Schlappschwanz und inkonsequent in dieser Situation, nimmt diese beiden Spieler mit zur WM. Tödlich, wie sich heute gezeigt hat. Grundübel jedoch im Fußball, der lukrative Menschenhandel. Spielerkauf- und verkauf haben im Sport nichts zu suchen.!!!!

Beitrag melden
construct 27.06.2018, 23:52
57. Meine 11. WM Teilnahme und.....

so schlecht hat sich noch keine deutsche WM Nationalelf verkauft. Trainer und Mannschaft waren/sind ein einziges Desaster. Kein Herzblut, kein Aufbäumen, Ideenlosigkeit und vieles mehr. Eine Schlaftablette hat die gleiche Wirkung. Würde ich so eine Leistung in meinem Job zeigen, dann würde man mir fristlos kündigen.
Warum haben die auf dem Platz eigentlich keine Schlafsäcke verteilt?
Löw hat sicher viele Erfolge eingefahren, aber irgendwann ist der Spirtit eben weg, siehe das letzte Jahr bei Klopp in Dortmund. Löw ist sicher ein guter Trainer, aber muss ein Paradigmenwechsel her. Ein neuer Trainer bringt frischen Wind und neue Ideen. So wird das nichts mehr für die nächsten Jahre.

Beitrag melden
a. möller 27.06.2018, 23:54
58. Coaching-Desaster

Das Mexico-Spiel hat klar offenbart: Das "System" Jogi sah die Vernachlässigung der Absicherung vor. Hummels bestätigte das. Die Knalltüte JL sah das auch nach 30 min Spieldauer noch nicht und veranlasste nichts! Seine Analyse nach dem Spiel: "Wir hatten zu viele einfache Ballverluste". Den Kern des Problems erkannte er also immer noch nicht. Vermutlich hat er dann die Jungs verrückt gemacht, dass Ballverluste zu vermeiden seien. Die Folgen dieses "Coaching" waren dann im Angsthasenstil der beiden folgenden Spiele zu besichtigen. JL sollte jetzt seine DFB-Millionen im verdienten Ruhestand geniessen können.

Beitrag melden
pritt 27.06.2018, 23:59
59. Humbug #3

Jogi hat das schon richtig gemacht. "Never change a winning Team". Jetzt erst kann er die Sense richtig einsetzen. Vorher wäre der Druck bestimmte verdiente Spieler Zuhause zu lassen einfach zu hoch gewesen. Ich traue ihm zu auch eine neue Mannschaft zu formen.

Beitrag melden
Seite 6 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!