Forum: Sport
DFB-Aus von Boateng, Hummels und Müller: FC Bayern kritisiert Löw für Umgang mit Spie
AFP

Kam der Besuch von Bundestrainer Löw in München überraschend? Das sagt zumindest der FC Bayern. Der Klub bemängelte den Umgang des DFB mit seinen ausgemusterten Nationalspielern.

Seite 2 von 10
mr-mucki 06.03.2019, 15:47
10. neuer fehlt noch

das Hummels, Boateng und Müller gehen müssen ist Folge richtig. warum Neuer dieses erspart blieb ist mir ein Rätsel. Ter Stegen ist Leistungsträger und der bessere Torwart. Neuer ist ähnlich gut wie Leno. Leider hat Neuer seine Form nach der Verletzung nie wieder gefunden.
was die Bayern Führung angeht, ist das wohl der letzte Warnschuss für einen kompletten Umbruch der Mannschaft. Neuer, Boateng Hummels, Müller, Robben, Ribery, Rafinia, Martinez, Lewandowski und Alaba sind über ihrem Zenit. die Mannschaft braucht frisches Blut. Gebt diesen sehr verdienten Spielern einen schönen Abschied und dann los mit der Generation 2022

Beitrag melden Antworten / Zitieren
libero777 06.03.2019, 15:50
11. Bundestrainer ade, scheiden tut nicht weh

Der jetzige Noch-Bundestrainer ist von außen betrachtet, ein Mensch, der Spieler wegschmeißt wie Altkleider, wenn diese ihm nicht mehr genehm sind. So passiert nicht nur mit den aktuellen Protagonisten, sondern auch mit Michael Ballack, usw. Sensibilität sind scheinbar Fremdwörter für ihn, zumindest wenn man ihn reden hört:

Vielleicht wird auch mit ihm eines Tages so umgegangen. Die Gelegenheiten werden nicht lange auf sich warten lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 06.03.2019, 15:51
12.

Zitat von doppelnass
Auch wenn diese Entscheidung anders hätte fallen müssen:Man könnte allerdings auf Seiten meiner Bayern auch mal einfa h den Mund halten.
Nein, bei so viel Unfairnis darf mann nicht den Mund halten. So geht man nicht mit Menschen um.Etwas mehr Einfühlungsvermögen kann man schon von einem Bundestrainer erwarten. Auch Profis stecken einen solchen unverschuldeten abrupten Rausschmiss nicht einfach weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joinme66 06.03.2019, 15:53
13.

https://www.nrz.de/sport/fussball/boateng-wieder-im-dfb-training-id215529607.html

Na ich wollte nimmer aber einen habe ich noch, das hier ist im Oktober 2018 gewesen. Danach kamen noch die Nation League Spiele, in denen sie entweder gar nicht oder gut gespielt hatten.
Seitdem kein Länderspiel mehr. Ich hab nix gegen die Verjüngung, die sicherlich auch nicht aber ich traue mir schon zu sagen das unter anderem genau diese 3 bestimmt nicht aus Prestigegründen weiter für die NM aufgelaufen sind. Ich glaube das sie aufgelaufen sind, da sie das auch als eine bestimmte Ehre empfanden und auch was gut machen wollten.
Wie lange mussten früher Spieler eine gute Leistung bringen um überhaupt auch nur Erwähnenswert für die NM zu sein? 1 Jahr und das bei so Pfeifen wie Ribbeck. Gerade seit Löw ist es so, dass es ausreicht mal 3 Monate eine gute Leistung zu bringen um berufen zu werden. Sieht man auch an den Zahlen der getesteten Spieler. Der Mann hat noch nie nach Leistung aufgestellt. Auf die Leistung der 3 Herren, kann man aber nur gänzlich verzichten, wenn etwas adäquates vorhanden ist.
Wer alles mal noch im Kopf hat was ich zur WM geschrieben hat, der weiß noch das ich niemals dafür war einen verletzten Boateng, Neuer oder formlosen Müller aufzustellen. Nur mit seinem falschen 9 Gedöns war Müllers Position genau auch das was er dafür gebraucht hat. Die Stoßstürmer dazu, Klose, Gomez hatte er dazu aber nicht mehr bzw. Lange außer Form. Deshalb hätte man von vornherein ganz anders auflaufen müssen, mit starken Außenläufern wie Brandt. Das hat er insgesamt 20 Minuten gemacht.
Sicherlich die Weltmeister waren alle zu satt, Kopflos oder außer Form. Wie sie allerdings aufgelaufen sind und mit welcher Taktik, das liegt nicht in der Hand von 3 erfahrenen Profis.
Sie zum jetzigen Zeitpunkt rauszunehmen, finde ich heute genauso merkwürdig, wie gestern und da hatte sich noch kein Bayernvorstand dazu geäußert.
Löw schießt sich ins eigene Knie. Fragwürdig was er damit erreichen will. Meint er tatsächlich, er könnte durch 6 Wochen Lehrgang im Jahr, schlechteres Spielermaterial als in den letzten 10 Jahren vorhanden, Jungs die kaum international tätig sind, durch seine Genialität auf ein besseres Niveau bringen? Jüngere Spieler lernen am Besten von Älteren erfahrenen Mitstreitern. Dieser Zeitpunkt ist mal wieder Schwachsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DietrichHorstmann 06.03.2019, 15:53
14. Nicht mediengerecht gemacht

Was immer Löw auch getan hätte - die Medien vor allem die Privaten Sender SKY und Sport1 sowie natürlich BILD fallen über Löw her. Hätte er sie nach der Pleite dem Ruf nach Erneuerung nachgegeben - "viel zu früh" - jetzt : "viel zu spät". Hätte er sie angerufen : "unverschämt" - sucht er sie persönlich auf :"Beleidigung für den FC Bayern". Die Drei es schafften und schaffen es mühsam, sich in der Bayernmannschaft einen Startplatz zu verschaffen. Sie sind am miesen Start des FCB nicht ganz unschuldig . Ihre Verletzungen signalisieren auch einen gewissen Verschleiß. Außerdem sind ihre Nachfolger in München längst eingekauft und spielen erfolgreich. Auch in der Nationalelf gibt es spritzigere Talente. Was also hat Löw falsch gemacht ? Den Herren Millionären den Zeitpunkt zum Abschied selbst weggenommen ? Na ja, die Selbstbeweihräucherung und die Anbeterei durch ichschwache Fans, die sich im Glanz der Stars sonnen, sind angesichts des immer weiteren Abgleitens des Fußballs in die Finanztransaktionen von Milliardären nicht mehr als ein obszönes Spektakel. Opium fürs Volk. Moral, Anstand und Stilfragen sind in diesem Business doch längst zum Verschwinden gebracht. Insofern ist Löw noch freundlich zu den Dreien. Er hätte sie einfach auch nicht mehr aufstellen können, ohne ihren zu sagen warum :

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 06.03.2019, 15:56
15.

Zitat von Levator
werden nochmal so richtig Gas geben nach dem Motto: jetzt erst recht. Kein guter Zeitpunkt. Also für die kommenden Gegner wohlgemerkt...
das glaube ich eher nicht. Nur einen Ribery würde das anstacheln, denn der hat ein anderes Naturell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sibbi78 06.03.2019, 16:05
16. Irgendwie hat man das Gefühl,

dass der FCB nicht ganz unglücklich über die Nationalmannschafts-Rente der drei ist - im Verein sind sie auch nicht mehr unumstritten und mit Kimmich, Gnabry, Goretzka, Sühle und Neuer sind immer noch fünf Bayernspieler aktuelle deutsche Nationalspieler. Nach der geplanten "Einkaufstour" der Bayern in Deutschland dürfte noch der ein oder andere Jungnationalspieler dazu kommen. Aber ein FCB, der nicht meckert....das geht doch nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjcamera 06.03.2019, 16:08
17.

Zitat von stoffi
Nein, bei so viel Unfairnis darf mann nicht den Mund halten. So geht man nicht mit Menschen um.Etwas mehr Einfühlungsvermögen kann man schon von einem Bundestrainer erwarten. Auch Profis stecken einen solchen unverschuldeten abrupten Rausschmiss nicht einfach weg.
Immerhin wurden die drei noch etwas respektvoller vom DFB behandelt, als Özil.
Eigentlich hätte Löw letztes Jahr den Hut nehmen müssen. Da ist aber Grindel auf Tauchstation gegangen. Alles keine richtigen Mannsbilder!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kospi 06.03.2019, 16:21
18.

Ich bin nun alles andere als ein Fan von Löw. Ich bin immer noch der Meinung, Weltmeister sind wir trotz Löw geworden, aber was er hier, in diesem Fall, falsch gemacht haben sollte, erschließt sich mir nicht. Er ist nach München gefahren nund hat die Hiobsbotschaft persönlich überbracht. Chapeau!!
Er hätte ja auch nur anrufen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 06.03.2019, 16:44
19.

Zitat von Papazaca
Die Betroffenheit der Spieler ist da eher nachrangig. Löw hat die Nachricht selbst überbracht. Ihm jetzt vorzuwerfen, der Moment sei falsch, vermittelt das Gefühl, das jeder sich nach dem Spielplan oder den Befindlichkeiten der Bayern zu richten habe. Ist das so? Die Wahrheit ist eine andere. Indirekt wird die spielerische Qualität der Bayern in Frage gestellt. Und damit auch der eher zögerliche Umbau der Bayern-Elf. Das gilt auch für den etwas kriselnden Neuer, obwohl das im Moment kein Thema ist. Nein, die Bayern fühlen sich quasi kritisiert und herabgesetzt, nicht mehr für gut befunden. Und das lassen sie natürlich nicht umkommentiert. Das ist sicher Majestätsbeleidigung, ja fast schon Gotteslästerung. Fast schon ein Ausschluss aus dem Paradies. Nur, die Nationalmannschaft ist schon seit einiger Zeit kein Paradies mehr. Sicher auch nicht die Hölle. Irgend etwas Langweiliges, Undefinierbares dazwischen. Ja, die Welt verändert, die Fußballwelt verändert, sich (siehe gestern Real) und den Bayern gefällt das gar nicht. Ich kann es verstehen.
Na ja, immerhin hat Rummenigge diesmal nicht den Artikel 1 Grundgesetz vorgelesen. Verletzung der Menschenwürde scheint aus seiner Sicht diesmal nicht vorzuliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10