Forum: Sport
DFB-Aus von Boateng, Hummels und Müller: FC Bayern kritisiert Löw für Umgang mit Spie
AFP

Kam der Besuch von Bundestrainer Löw in München überraschend? Das sagt zumindest der FC Bayern. Der Klub bemängelte den Umgang des DFB mit seinen ausgemusterten Nationalspielern.

Seite 5 von 10
Papazaca 06.03.2019, 18:20
40. Löw ist Schwabe? Das kostet 100 Euro für die SPON-Kasse

Zitat von retterdernation
entwickelt sich rasant zur Wutfigur im Land. Abgehoben, dekadent und menschenverachtend sind die Markenzeichen des Herrn Löw. Sehen so Vorbilder aus? Bestimmt nicht. Geht man zudem mit Vorbildern so um? Also mit Menschen? Mit Leistungsträgern - denen man sein eigenes Sein verdankt? Seit dem die Nationalmannschaft zur Mannschaft mutierte, seit dem beginnt der DFB sich zu entmaterialisieren. Jogi Löw trägt mit dieser kaum nachvollziehbaren Entscheidung massiv dazu bei - diesen Prozess zu beschleunigen. In Scharen laufen die Fans weg, schalten weg, interessieren sich für alles andere, aber nicht mehr für das Aushängeschild des Deutschen Fußballs. Diesen Schwachsinn braucht man einfach nicht mehr. Es war einmal und das ist offensichtlich gut so.
Auf Ihren Wutkommentar bin ich ja schon eingegangen. Habe im Eifer des Gefechtes vergessen, ihnen klar zu machen, das Jogi aus Baden kommt und Alemane ist . Kein Schwabe.! Und das wußten Sie nicht?
Ehrlich? Wie lange ist Jogi schon Bundestrainer?

Als angemessene Strafe schlage ich 100 Euro in die SPON-Kasse + eine Woche Kommentarverzicht vor. Und anstelle des Rosenkranzes beten Sie 100 mal laut: "Der BVB wird deutscher Meister"(lach).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 06.03.2019, 18:24
41. Jamman

Zitat von speedwaygonzales
zum anderen ist er ein Feigling und kann dann die getroffene Entscheidung nicht gleich den betreffenden Personen mitteilen
Soweit ich hörte, hatte Löw mit jedem der 3 Spieler ein Gespräch unter 4-Augen und ging erst nach dieser Klärung an die Öffentlichkeit. Ihn ohne auch nur einen Funken Hintergrundwissen zu beleidigen ist garantiert feiger als jede seiner Entscheidungen.

Von FCB-Seite kann ich verstehen, dass man gerne noch vom Wechsel eines oderer mehrerer Nationalspieler und Weltmeister profitiert hätte, aber das wäre eben erst im Sommer gegangen, also nach den ersten 2-3 Spielen der EM-Quali.

Hoffen wir mal, dass es nicht noch mehr falsches Gejammer zu dem Thema gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barças Superstar 06.03.2019, 18:30
42. Falscher Zeitpunkt

die Äußerungen von Herrn Rummenigge kamen zum falschen Zeitpunkt. Jetzt beschäftigen sich gefühlte 12 Nationalspieler des FCB mieten in der heißen Phase mit der Gefahr eines Tages nicht mehr berücksichtigt zu werden. Wenn jetzt doch wider Erwarten doch der FFC oder gar der BVB oder Heidenheim durchsetzen, ist wiederum Herr Löw schuld. Letzter könnte auch mal einen Abstecher ins Tatoostudio Real Madrid machen, da gibt es auch einen Ausmusterungskandidaten. Auf der Rückreise dann in Barcelona vorbeischauen, die haben einen guten Torhüter. Ein Tipp noch: der hat 'nen deutschen Pass.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hpkeul 06.03.2019, 18:31
43. Aber ja, Bayern München ist sicher in hohem Maße berufen

sich zu Stilfragen zu äußern. In der jüngeren Geschichte des Vereins gab es immer nur gesittete, höfliche Konversation mit allen anderen. An der gepflegten Sprache eines Uli Höneß sollte sich der DFB ein Beispiel nehmen... Allerdings verstehe ich das ganze Ritual der Spielerverabschiedung nicht. Der Trainer stellt auf oder nicht, das würde doch genügen. Die öffentlichen Hinrichtungen sind komplett überflüssig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeby 06.03.2019, 18:34
44.

Da hat der FC Bayern mal ausnahmsweise Recht. Löw hätte sie schon eher rauswerfen sollen und zwar vor der WM. Spätestens nach dem dortigen schlechten Abschneiden hätte jeder vernünftige Trainer Konsequenzen gezogen, aber stattdessen hat er sie weiter beschäftigt und Deutschland hat auch bei der Nations League total versagt. Außerdem hat er noch so ein paar weitere ältere Spieler im Team wie Neuer und Kroos, die er auch ausmustern sollte.

Ich glaube Löw ist der falsche Trainer für einen Neuanfang. Jeder x-beliebige Jugendtrainer einer Bundesligamannschaft wäre wohl eine bessere Wahl als er. Er ist einfach zu eingefahren in seiner Art, zu starr, bringt keine neuen Impulse mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 06.03.2019, 18:42
45. So gehen Wir hier nicht miteinander um ?

Ich wusste überhaupt nicht, dass der Herr Löw an dieser Diskussion auch teilnimmt? Das wäre wiederum eine Realsatire, zweifelsohne. Niemand im Deutschen Fußball reicht an die Arroganz dieses seit fast fünf Jahren erfolglosen Trainers namens Löw heran. Dem kann man wohl kaum widersprechen. Sinkende Einschaltquoten und nicht mehr volle Stadien bei Länderspielen sind die Folge. Papacatza oder ähnlich -ist der Trend an Ihnen vorbei gegangen.,Vielleicht ein Jubelperser - im Rahmen der Realsatire ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der-meister! 06.03.2019, 18:50
46. Richtig und falsch

wie soll man denn so eine Entscheidung „sozial verträglich“ vorbringen? Es hat viel zu lange gedauert und Löw ist halt ein Zauderer (Auswechselungen erst ab der 70. Minute). Erst jetzt, in Zeiten des fortgesetzten Misserfolgs passiert etwas. Wir haben immer wieder zu lange gebraucht, unsere „Altstars“ tatsächlich der jungen Konkurrenz zu stellen. Nach dem gewonnenen Confed Cup, wo sich die etablierten Spieler gern zurück hielten, kam trotz erfrischendem Fußball wieder der alte Tross zum Einsatz. Und der hatte trotz vieler schlechter Spiele bis zu WM keinerlei Konsequenz zu fürchten. - und auf den jetzt gesunkenen Marktwert der Spieler sollte man keine Rücksicht nehmen. Auch den FCB nicht, der kauft sich ja ohnehin wieder die aktuellen Nachwuchsspieler der anderen ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MyMoon 06.03.2019, 18:55
47. Wertverlust

Klar das der FC Bayern etwas sauer ist.
Der Marktwert der Spieler wird dramatisch in den Keller gehen und damit die Bilanz runterziehen.
Die Werbewirkung mit weniger Nationalspieler im Kader ist auch viel geringer.
Fussball ist nun Mal in erster Linie ein Geschäft und kein normaler Sport.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 06.03.2019, 18:58
48. Bitte schön entspannen!

Zitat von retterdernation
Ich wusste überhaupt nicht, dass der Herr Löw an dieser Diskussion auch teilnimmt? Das wäre wiederum eine Realsatire, zweifelsohne. Niemand im Deutschen Fußball reicht an die Arroganz dieses seit fast fünf Jahren erfolglosen Trainers namens Löw heran. Dem kann man wohl kaum widersprechen. Sinkende Einschaltquoten und nicht mehr volle Stadien bei Länderspielen sind die Folge. Papacatza oder ähnlich -ist der Trend an Ihnen vorbei gegangen.,Vielleicht ein Jubelperser - im Rahmen der Realsatire ??
Ich mag Löw doch auch nicht, aber deshalb braucht man ihn nicht gleich zu beleidigen.

Und, haben Sie ihre Geografiekenntnisse inzwischen auf den letzten Stand gebracht? Baden ist nicht Württemberg bzw. Schwaben. Und Löw kommt aus Baden, ist kein Schwabe, sondern Alemanne.

Übrigens, der Begriff Jubelperser hatte was mit den Schah-Besuchen
zu tun. Das waren Perser, die jubelten dem Schah zu. Erstens bin ich kein Perser und der Schah ist lange tot.

Und vergessen Sie nicht 100 mal laut zu beten: "Der BVB wird deutscher Meister!" Und: Immer schön locker bleiben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
speedwaygonzales 06.03.2019, 18:59
49. Oooohje

Briancornway- nicht weinen. Ich habe genauso wenig Hintergrundwissen wie sie, aber ich sehe was passiert ist und das ist halt typisch Löw , das hat die Vergangenheit bewiesen. Aber, wenn sie schon so schlau sind , können Sie mir und allen anderen erklären warum erst jetzt die 3 verabschiedet werden. Und das Löw ein Feigling ist, haben schon andere gesagt, zu mir noch niemand: Herzlichen Dank dafür. Da ich eine gute Erziehung genossen habe - werde ich mich nicht über Sie äußern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 10