Forum: Sport
DFB-Bundestrainer: How Löw can you go?
DPA

So schlecht wie 2018 stand die deutsche Nationalmannschaft am Ende eines Jahres noch nie da. Dennoch diskutiert kaum jemand über den Trainer. Warum eigentlich nicht?

Seite 1 von 15
adrian.ruest 20.11.2018, 12:35
1. Löw muss weg!

Was für ein Unsinn, die Holländer hätten im Schlafwagenmodus gespielt und nur so den Deutschen eine Chance gegeben. Die Holländer sind in Wirklichkeit eine recht biedere Mannschaft mit wenigen Stars, die etwa auf Rang 8 bis 12 auf der Welt anzusiedeln ist. Die Deutschen hingegen gehören locker in die Top 5, da müsste einfach ein anderer Trainer an die Seitenlinie. Junge Spieler in einer solchen Menge wie Sane, Werner, Brandt, Havertz, Gnabry, Kimmich, Ter Stegen, Leno, Tah, Süle, Ginter, Kehrer, Dahoud oder Goretzka haben ansonsten nur Frankreich und Spanien. Dazu ein paar noch hungrige Routiniers wie Gündogan, Reus, Rüdiger oder Kroos und nie mehr Müller, Khedira, Özil, Boateng oder Hector, dann läuft das wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.strahlemann 20.11.2018, 12:36
2. Das sehe ich anders!

Es ist wichtig, dass man nicht immer jemandem die Schuld gibt und ihn absägt. Das passiert in keiner normalen Firma und wurde niemand mit ihnen machen. Er hat großartige Arbeit geleistet und es ist immens schwer nach solch einem Titel sofort wieder die richtigen Entscheidungen zu treffen. Er lernt und hat gelernt und man sieht jetzt schon wohin es gehen kann. Dass, das nicht von heute der Fall sein wird muss auch klar sein. Auch das wäre nach einem grauenhaften Geschäftsjahr nicht anders. Wir schimpfen, über den HSV und co und sie fordern eine Entlassung? Nein, bitte eher wie Freiburg und Herrn Streich. Außerdem muss er es nur noch zwei Jahre machen, bis Herr Klopp eine neue Herausforderung sucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burscheider 20.11.2018, 12:40
3.

Was ist denn die Öffentlichkeit? Unter Fans wird doch das ganze Jahr schon Löws Rücktritt gefordert, in den Print/online Medien auch, die einzigen, die dies nicht tun, sind ARD und ZDF. Und das könnte möglicherweise daran liegen, dass das auch nicht die Aufgabe der ÖR ist. Davon abgesehen waren alle Spiele seit der WM egal. Sollte Deutschland in Gefahr geraten, die EM Quali zu verspielen, was nicht passieren wird, wird Löw schon rechtzeitig entlassen, keine Sorge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torflut 20.11.2018, 12:42
4. Gestern gegen die NL

war ich mal wieder verblüfft. Nacheinander nimmt Löw den kompletten Sturm aus dem Rennen um Müller sein 100. Spiel zu gönnen?
Okay, Goretzka und Reuss kann man bringen... aber beim Stand von 2:0 und einer intakten Formation?
Müllers Verdienste sind unbestritten, aber er ist aktuell keine Bereicherung der deutschen N11.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luisfigo 20.11.2018, 12:43
5. Müller hat fertig

100 ist eine runde Zahl, da kann man ruhig abtreten und hat Spuren hinterlassen. So desolat wie Müller gestern nach der Einwechslung rumgefallen ist, fast nur Fehlpässe, sollte Löw seinen Lieblingsschüler zukünftig nicht mehr berücksichtigen. Seine Zeit ist vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GerhardS 20.11.2018, 12:48
6. Kritik gab es sehr wohl

Sie wurde nur von den Medien systematisch unter den Teppich gekehrt. Daher sollten sich die Journalisten, auch vom Spiegel, eher einmal fragen wieso das so ist, und wer da im Hintergrund seine Hand über Löw gehalten hat und immer noch hält.
In einem normalen Fussballverband wäre Löw mittlerweile untragbar und auch ich bleibe bei meiner Meinung dass wir 2014 "trotz" Löws Weltmeister geworden sind (Stichwort: Mustafis Verletzung auf Grund derer Lahm endlich hinten rechts spielen musste) und 2012 und 2016 "wegen" Löw nicht Europameister geworden sind. Auch da bin ich mit der Kritik nicht alleine, und auch hier ist es verwunderlich, wie dieser Mann an seinem Stuhl kleben konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nocheinforist 20.11.2018, 12:51
7. Erde an Ahrens

Ich weiß ja nicht, auf welchem Planeten Herr Ahrens sich befindet, aber in Deutschland, Planet Erde, hat monatelang mindestens jeder zweite Fußballinteressierte Löws Rücktritt oder Abberufung gefordert. Sämtliche einschlägigen Diskussionsforen im Internet sind voll davon. Sehr seltsame Ansicht. Löw wäre nicht in Frage gestellt worden. Es jetzt zu tun, nachdem es die ersten beiden Spiele mit deutlich sichtbaren Verbesserungen gab, ist schon etwas schräg. Sie sind zu spät dran, Herr Ahrens.
Ganz nebenbei: Durch ständige Wiederholung der Frage, warum Sané bei der WM nicht dabei war, wird diese nicht intelligenter. Sané hat bis zur WM 12 Länderspieleinsätze bekommen, davon war er in keinem einzigen gut. Nicht gerade das beste Zeugnis für einen Heilsbringer. Diese Entscheidung von Löw war absolut nachvollziehbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FaselFaselFasel 20.11.2018, 12:51
8. Fans diskutieren schon, nur die Medien....

..halten sich extrem zurück. Und beim DFB hat auch keienr die Stärke ihn rauszuschmeissen.
Für mich persönlich hat er bis etwa 2011 gute Arbeit geleistet, doch nach der EM 2012 hätte er ganz klar gehen müssen. Das habe ich vor und nach der WM 2014 gedacht und gesagt. Die WM haben wir trotz, nciht wegen ihm, gewonnen. Auch da hatte er ja "fantastische" Idee, in etwa mit vier Innenverteidigern aufzulaufen und mit Lahm im defensiven Mittelfeld.
Mit einem guten Trainer hätte der DFB drei Titel: 2012, 2014 und 2016. Und vor allem hätte man sich 2018 nicht so blamiert.

Löw hätte schon lange weg sein müssen, doch bei uns macht sich auch gesellschaftlich eine Mentalität breit, die nicht auf Leistung achtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derfalscheprophet 20.11.2018, 12:51
9. Eine Frage der Lebenseinstellung

Die Mannschaft hat gestern bis zum Anschlusstreffer ein gutes Spiel absolviert.
Ich habe viele positive Aspekte gewinnen können. Die Frage die ich mir stelle, welchen Sinn dieser Beitrag bezwecken mag. Wenn sie es besser wissen, werden sie doch Bundestrainer! Oder wer soll es für Löw coachen?!:D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15