Forum: Sport
DFB-Elf vor Nordirland-Spiel: Der nächste Neuanfang
Alex Grimm/Getty Images

Mit der Niederlage gegen die Niederlande ist die DFB-Elf unter Druck gekommen. Aber die Pleite vom Freitag hatte auch etwas Gutes. Vor dem Nordirlandspiel kehrt wieder Realismus ein.

Seite 3 von 9
Weltbild 09.09.2019, 10:04
20. Zeit ist abgelaufen

Jeder guter Trainer hat seinen Zenit. So auch Jogi Löw als Deutschland WM wurde 2014. Seither ist Krise. Löws Fussballtheorie hat heute keine Überlebenschance mehr. Wie können Spieler noch Vertrauen haben in einen Trainer mit solchen Misserfolgen? (WM Ausscheiden 2018). Problem ist wahrscheinlich das der DFB keinen anderen findet der den Job machen will. Man würde mit Argusaugen auf ihn scheuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cooki14 09.09.2019, 10:12
21. Zuviele Defizite

Gegen Holland lief es knapp 60 Minuten doch ganz gut. Doch dann haben die Holländer aufgedreht und unsere Jungs konnten nicht mehr dagegenhalten. Woran lag es? Das ist mir aufgefallen:
- Kondition, immer mehr Zweikämpfe verloren
- Konzentration, Grundordnung verlassen und Häufung von Fehlpässen
- Mentalität, der Siegeswillen der Holländer war höher
- Leader, im Sturm keiner da, in Abwehr keiner da, im Mittelfeld Kimmich und Kroos, aber zum Schluss auch nicht mehr zu sehen.
- Keine Impulse von den Einwechselspielern
- Keine Unterstützung von den Zuschauern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haraldbuderath 09.09.2019, 10:13
22. Medien machen Deutschland platt

Deutschland verliert und die Medien haben Hochkonjunktur, gewinnt Deutschland spielen die Medien verrückt,
Deutschland ist Sportlich schon lange abgestiegen und merkt es nicht mal, Die Niederlande ist kein Spitzenteam und zum Weltmeister reichen auch keine Siege gegen ein drittklassiges Deutschland, Tatsache ist Deutschland kann viel mehr als die Medien vermuten, Deutschland hat nichts zu verlieren da wir ja schon Abgestiegen sind und zu gewinnen gibt es eben auch nichts mehr was wir noch nicht hatten, die heutige Generation wird auch Ohne Titel Millionen verdienen und die Welt wird Sich auch ohne Deutsche Fußballer weiter drehen, Kopf hoch es gibt wichtigere Dinge als ein Spielchen Fußball, Tennis oder Basketball, Bayern München zeigt doch seit Jahren das Sie keine Ausgeglichene Meisterschaften wollen und Ihr Monopol weiter ausbauen , wo sollen die Deutschen Fußballer ihr Fach den lernen im Ausland? die Bundesliga ist zu schwach für Internationale Vergleiche und die Nationalmannschaft hat keinen Bock auf Neuanfang,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cimarol 09.09.2019, 10:18
23. Kein bashing! aber mit Löw und Co

Wird das nix mehr, das Trauerspiel geht seit Jahren schon so. Löw hat schon so viele Spiele vercoacht. Wenn Erfolg da war dann meistens wenn von außen oder durch seine Co Trainer er irgendwann mal kapiert hat was zu tun ist. Er ist kein Trainer der ein Spiel lesen kann und der Mannschaft Impulse von außen gibt, weder durch aktives Coaching noch durch die richtigen! Umstellungen. Stefan Kuntz sollte sofort befördert werden und die Baden Fraktion kann ihren Ruhestand genießen Zeit wird es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerald.wissler 09.09.2019, 10:21
24. Unfaßbar, daß dieser Stümper immer weiter machen darf.

Jeder weiß doch, daß Deutschland 2014 mit einer "Goldenen Generation" Weltmeister wurde nicht wegen Löw, sondern trotz Löw. Erst die Verletzung des zweitklassigen Mustafi hinderte ihn daran, diesen Spieler weiter einzusetzen und Lahm im Mittelfeld zu verschenken.
Ohne die Führungsspieler Lahm, Klose, Schweinsteiger fällt bei jedem Spiel gegen ernsthafte Gegner Löws Überforderung auf. Er kann ein Spiel nicht lesen, er ist vollkommen unfähig auf Umstellungen des gegnerischen Trainers zu reagieren.
So falsch es war, bei der WM in Rußland jungen Spielern keine Chance zu geben, so falsch war es, ältere Spieler wie Hummels, Boateng oder Müller auszumustern, wenn man keine besseren hat. Und die Taktik muß sich natürlich nach den vorhandenen Spielern richten, nicht umgekehrt.
Seit in der letzten Saison Eintracht Frankfurt Erfolg hatte mit einer Dreier- bzw. Fünferkette mit Libero in der Mitte scheint diese alte Taktik wieder in Mode zu kommen. Dazu gehören aber auch die entsprechenden Spieler. Entscheidend ist dabei die Besetzung des Liberos und die beiden Außen. Der (für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigte) Frankfurter Da Costa ist in seiner Rolle weitaus stärker als Klostermann, zwischen Schulz und dem Frankfurter Kostic liegen Welten. Und Süle ist ein sehr guter Innenverteidiger, aber für die Rolle die der 35igjährige Hasebe vollkommen ungeeignet. Hummels dagegen wäre für diese Taktik sehr gut geeignet, aber dann müßte Herr Löw ja zugeben, daß dessen Ausbootung ein Fehler war.
Möglicherweise wird es gegen Nordirland trotzdem reichen, aber wer soll Löw eigentlich feuern, wenn es trotzdem in die Hose geht ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fccopper 09.09.2019, 10:24
25. Das größte

Problem scheint Löw zu sein, es ist keine Linie zu erkennen, ebensowenig ein Plan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leroyrs 09.09.2019, 10:25
26.

Die Niederländer haben ein Top-Team, das uns technisch mindestens eine Klasse überlegen ist. Die Individualisten im Team spielen bei großen Teams. Die Deutschen haben das Kurzpassspiel verlernt und schaffen es noch nicht einmal sich ohne Torabschlag aus der eigenen Hälfte zu befreien. Deutschland ist zweitklassig in Europa und nicht nur das Abwehrverhalten ist mäßig, auch das Durchsetzungsvermögen unserer Stürmer ist bescheiden. Offensichtlich hat es einen Grund, dass Spieler wie Timo Werner nicht von Top Teams aus Spanien oder England angefragt werden. England, Spanien, Niederlande und Italien sind uns von der Qualität weit voraus - von Frankreich gar nicht erst zu reden. Vielleicht muss man sich auch einfach einmal damit abfinden, dass die deutsche Nationalmannschaft in der Aufbauphase ist und international keine Rolle spielt. Es ist ja nicht so, dass wir wie z.B. die Niederländer oder Engländer auf einer langen Durststrecke ohne Titel sind....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus.zhe 09.09.2019, 10:28
27. Geld und Profit

Ob mit oder ohne Löw das spielt keine Rolle. Eines sollte jedoch bedacht werden. Geld einzunehmen ist für den DFB scheinbar wichtiger als eine tragfähige Darstellung der Nationalmannschaft. Das Elend beginnt und endet damit, dass die Spiele an die Bezahlsender verkauft wurden. Da hört dann langsam die Identifikation mit unserer Nationalmannschaft auf, viele Menschen schauen sich die Spiele dann eben nicht mehr an.

Die Spieler selbst sind keine wirklichen Identifikationsfiguren und Vorbilder mehr, es sind Geschäftsleute, geschmeidig und gleichgeschaltet, einfach gesprochen farblos.

Das ist der Preis den man für Profit um Teufel komm raus zahlen muss und nebenbei macht man den Fußball kaputt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bide33 09.09.2019, 10:29
28. Seltsame Fans

Also Ihr Deutschen seid schon ein bisschen seltsame Fussball-Fans. Klar: Der Freitag war ein gebrauchter Tag: schlecht gespielt, schlecht aufgestellt. Kann passieren. Aber mich erstaunt, welche Häme nun hier und in anderen Foren über dieses junge Team gegossen wird, das aus meiner Sicht sehr talentiert ist und deshalb auch mehr Kredit verdient. Ganz abgesehen davon, dass es das Hinspiel gegen die ach so überragende Niederlande gewonnen hat. Verständnislose Grüsse aus der Schweiz!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andycool 09.09.2019, 10:33
29. Nivea-Jogi muss sofort weg!

Dann geht vielleicht für die EM noch was. Dieser Trainerdarsteller profitiert nur vom Vakuum in der DFB-Spitze. Um ihn 1:1 zu ersetzen, bräuchte man nur einen nasepopelnden Besenstiel an der Linie (hätte den Vorteil, dass der nicht auch noch hinterher mit grauenvollem Dialekt dummes Zeug schwadroniert).
Alternative? Also bitte, mit Stefan Kuntz gibt es einen fähigen DFB-Coach, der bewiesen hat, dass er sowohl mit Jungprofis als auch mit Medienheinis umzugehen versteht. Irgendwann kommt sowieso Klopp …

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9