Forum: Sport
DFB-Integrationsbeauftragter Cacau: "Mich haben die verächtlichen Worte von Tönnies s
DPA

Wegen rassistischer Äußerungen soll sich Schalkes Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies am Dienstag vor dem Ehrenrat des Vereins erklären. Der DFB-Integrationsbeauftragte Cacau äußerte sich jetzt deutlich zu dem Fall.

Seite 1 von 10
FrankDunkel 05.08.2019, 15:53
1.

Die widerlichen Äußerungen des Herrn Tönnies müssen Konsequenzen haben. Ein Funktionär mit solchem Denken ist nicht tragbar. Gerade Schalke 04 mit seiner wenig ruhmreichen Geschichte sollte hier ein klares Signal senden.

Beitrag melden
mullertomas989 05.08.2019, 16:07
2. Warum fällen denn die Afrikaner Bäume???

Für Soja-Anbauflächen. Damit die Tönnies-Rinder und -Schweine geung billiges Futter bekommen!
Mir scheint, er wollte nur von seiner eigenen Mitverantwortung für den Klimawandel (Tierproduktion) ablenken. Aber der Schuss ging wohl nach hinten los .....

Beitrag melden
vera gehlkiel 05.08.2019, 16:07
3.

Aha, Wolfgang Kubicki in einem Schlauchboot mit Schnacksel- Gloria von Thurn und Taxis und Fleischmafia -Legitimierer Tönnies, vor dem Horn von Afrika die Welt rettend. Ich glaube, zu oft nachts "Steiner -das Eiserne Kreuz" gucken und dabei Weißwein trinken macht auch was mit einem...

Beitrag melden
CROD 05.08.2019, 16:16
4. @nickleby

Sie haben sehr interessante Ansichten. Sofern Herr Tönnies "Witz in die Debatte bringen wollte", so hätte er das Thema wohl besser ernsthaft behandelt. Denn dieser "Witz" ist vollkommen unangebracht und sollte wohl ja auch vor allem die Schuld für den Klimawandel auf die abwälzen, die am wenigsten dafür können. Und weil es so schön passt, machen wir aus den Schwarzen dann noch dauerkopulierende Massenvermehrer.
Aber ok, wenn man sich die Leserkommentare in der "Welt" durchliest, dann muss man wohl auch bald wieder damit rechnen, dass gewisse Witze wieder Einzug in eine Antisemitismusdebatte halten. Dann ist es halt nicht der geile Afrikaner, sondern der geldgeile Jude. Wehret den Anfängen.
Und dass wir in der Ersten Welt ganz arme Schweine sind und auf keinen Fall irgendjemand sich des Klimaschutzes wegen einschränken oder sogar Geld zahlen soll.... das ist der eigentliche Witz!
Tönnies zeigt sich chauvinistisch und kapitalistisch. Und keiner macht so einen Witz mal eben so. Da steckt eine Geisteshaltung dahinter.

Beitrag melden
skeptikerjörg 05.08.2019, 16:19
5. Sagt etwas über uns

Irgendwann zeigt jeder sein wahres Gesicht, ob er/sie nun Meuthen oder Tönnies heißt. So etwas sagt man nicht aus Versehen wenn es einem nicht schon lange im Kopf rumspukt. Aber es sagt auch etwas über das Auditorium, denn Tönnies lässt diese Sprüche nur los, wenn er glaubt, dass sie beim Auditorium gut ankommen. Und dass es keinen spontanen Widerspruch gab, nicht einmal vom anwesenden Bischof von Paderborn, zeigt, dass seine Einschätzung richtig war, zeigt, wie weit wir Alltagsrassismus schon als normal ansehen.

Beitrag melden
lupo44 05.08.2019, 16:21
6. Gehen wir hier in Deutschland nicht etwas zu "lacks" um .....

mit den Begriff "Rassismus"? Mein Einlassung zu diesen Thema kommt nicht von ungefähr und sieht mich auch vereint mit der Meinung von Herrn Kubicki.Selbst der Herr Asamoha war überrascht von Herrn Tönnis von den er neimals rassistische Anmerkungen zur Kenntnis nehmen konnte.Ja er ist sogar mit ihm Befreundet.Die Toleranzen zu dieser Thematik sollten etwas mehr justiert werden bevor man Jemanden total für eine unbedachte Äußerung davon jagt oder ihn fast vor Gericht stellt. Zu DDR Zeiten hatte man viel mit der damaligen Sowjetunion als Handelspartner zu tun.Dort wurde man oft und andere Kollegen als Faschisten betittelt sobald unsere Sprache zu hören war.Für diese Äußerungen in dieser Zeit hätte das in der UdssR Sibierin bedeuten können wenn der richtige Dienstweg eingehalten worden wäre für den Jenigen.Soweit sind wir hier Gott sei Dank noch nicht-aber bitte mehr Kontenanz auch bei dieser Brizans. Wie hieß er doch gleich? Herr Jenninger seines Zeichen Bundestagspräsident-er hatte sich verfehlt in der Frage Judentum in Deutschland in der SS Zeit.Da war sein Schicksal besigelt.Herr Müller hat gerade dieser Tage veröffentlicht ,dass in Afrika Ökostrom mit deutschen Steuergeldern finanziert werden.Es sind wohl 7 Programme darunter die Förderungvon erneuerbaren Energien in Afrika Koste: 500 Millionen,Damit sollen 16 Millionen Tonnen Co2 eingespart werden das wäre doppelt soviel wie in Deutschland pro Jahr ausgestoßen werden.Herr Müller sagte ,dass Frau Merkel das alles schon zugesagt hätte.Er fordert einen Europa-Afrika -Klima -und Energiepakt jetzt.
Vielleicht hat vor diesen Hintergrund Herr Tönnis seine unbeherrschte Aussage getätigt??

Beitrag melden
jjcamera 05.08.2019, 16:22
7.

Ich finde, alle haben sich ausführlich genug empört.
Wer die Klimadebatte ohne das explosive Bevölkerungswachstum speziell in Afrika führen möchte, lehnt sich bequem in der eigenen Echozone zurück, denn wer es mit der Klimarettung wirklich ernst meint, muss auch einige sehr unbequeme Wahrheiten akzeptieren.

Beitrag melden
walter_de_chepe 05.08.2019, 16:24
8. MAn muss üer die Entwicklung Afrikas reden

Was das Bäumefällen angeht, hat er recht. In Afrika wird Raubbau betrieben. Afrika muss auf einen anderen Entwicklungspfad kommen und Kraftwerke wären ein wichtiger Schritt. Den zweiten Teil der Aussage hätte er sich sparen können. Das ist das Niveau altbackener Herrenwitze. Dennoch besteht natürlich ein Zusammenhang zwischen wirtschaftlicher und demographischer Entwicklung.

Beitrag melden
tiger-li 05.08.2019, 16:27
9. @nickleby

Ein iraker ist kein Afrikaner - insofern hat ihr Kommentar diesbezüglich da nun wirklich nix verloren! Zu Herr Tönnies: global betrachtet hat er recht! Wir müssen schauen, das der Klimakiller nr1, der Mensch, sich nicht mehr so vermehrt sonst seh ich schwarz! Was das jetzt mit den Afrikanern zu tun hat? Weiss ich auch nicht! Dachte der Asiatische Raum wäre der wachstumsfreudigste...

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!