Forum: Sport
DFB: Lahm tritt aus der Nationalelf zurück
AFP

Er hört als Weltmeister auf dem Höhepunkt seiner Karriere in der Nationalmannschaft auf: Kapitän Philipp Lahm ist nach Angaben seines Beraters aus dem DFB-Team zurückgetreten.

Seite 2 von 28
trompetenmann 18.07.2014, 10:42
10. Recht hat er.

Wird ja nicht jünger, der gute. Ausserdem hat er alles erreicht, was ein Fussballer erreichen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Clee1372 18.07.2014, 10:42
11. Nachvollziehbare Entscheidung

Nachvollziehbare Entscheidung, die Belastung aus Liga, CL, Pokal und dann noch Nationalmannschaft. Ich finde es trotzdem schade. Er hat viel geleistet und aus meiner Sicht hätte eine verrissene EM 2016 oder WM 2018 daran niemals was geändert, auch wenn die Medien sich dann wie die Fliegen auf Ihn gestürzt hätten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andr.e 18.07.2014, 10:42
12. Blatter zu stark!

Zitat von HaioForler
Mit Lahm und Löw wären wir sowieso nie Weltmeister geworden. Wenn mal WIRKLICH starke Gegner kommen, war ja immer Ende.
An Blatter kommt keiner vorbei. Wie der Postillion in seiner Montagsausgabe berichtete, musste Deutschland Sonntag Abend das Turnier beenden - nach einem Sieg wohl gemerkt! Unter diesen Umständen ist der Rücktritt Lahms die einzig richtige Entscheidung. Ich hoffe, man versteht jetzt auch bei der FIFA, das man sich nicht alles erlauben kann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henryboehm 18.07.2014, 10:43
13. ein guter schritt

loest fuer jogi das problem vieler wm titeltraeger teams: zu alt und eingesessen zu werden mit altgedienten spielern die meinen vorrechte zu haben.
lasst die jungen ran. alle dreissig jahre ein titel reicht eh. hauptsache dynamischer offensiv fussball.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser.78 18.07.2014, 10:44
14. Unverständnis

Für mich sieht das wieder nach Ego-Tour aus - was Lahm ja schon oft (sei es zu Recht oder Unrecht) unterstellt wurde.
Bei der Nationalmannschaft sollte es doch in erster Linie darum gehen, für sein Land Fußball zu spielen - und weniger darum, persönlichen Ruhm einzuheimsen. Zumindest bei der EM 2016 könnte Lahm der Nationalmannschaft = Deutschland noch eine große Hilfe sein. Aber offensichtlich ist er dazu nicht bereit. Schade, für mich ist dieser Ex-National-Lahm eine schwere Enttäuschung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 18.07.2014, 10:44
15. Ein Riesenverlust!

Zitat von sysop
Er hört als Weltmeister auf dem Höhepunkt seiner Karriere in der Nationalmannschaft auf: Kapitän Philipp Lahm ist nach Angaben seines Beraters aus dem DFB-Team zurückgetreten.
Aber irgendwie nachvollziehbar! Was will Lahm noch erreichen? Er hat mit Ausnahme der EM alle wichtigen Titel geholt. Wenn er sich jetzt nur noch auf den FC. Bayern konzentriert bringt das für ihn auch eine gewisse Entlastung. Löw hat jetzt in der Vorbereitung auf die EM ein Problem: wer ersetzt einen Weltklasse-Mann wie Philipp Lahm auf der rechten Außenbahn? Mein Dank gilt einem außerordentlichen Spieler der mir über die Jahre mit seiner Art zu spielen viel Freude gemacht hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanwalthers 18.07.2014, 10:44
16. Klug

Ich bedaure diese Entscheidung natürlich sehr. Als alter FCB-Fan ohnehin. Aber: 30 Jahre sind eine Ansage. Und Lahm ist da nicht der einzige, der in eine für höchsten Leistungssport problematische Alterszone rükct. Um die Mannschaft um Löw für künftige Herausforderungen zu wappnen, ist es sicher nicht verkehrt, mit klaren Perspektiven zu arbeiten und sich nicht peau a peau durchlavieren zu wollen. Und für Lahm selbst natürlich ebenfalls nachvollziehbar: Wer auf dem Mount Everest war, braucht nicht die Zugspitze als nächstes Ziel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lostjedi 18.07.2014, 10:44
17. Gute Berater?

Ernsthaft mal, ich glaube, es gibt bessere Zeitpunkte, in denen der Kapitän einer Mannschaft, die als großartiges, zusammengewachsenes Team gelobt wurde, dieses verlassen kann, gerade wenn gerade alle schrieben, dass die Grundpfeiler des deutschen Erfolgs noch einige Jahre spielen können. Ich finde, das wirft Fragen über den "großartigen" Teamgeist auf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernie59 18.07.2014, 10:45
18. Danke!

Wenn es am besten schmeckt, soll man aufhören. Das sagt der Volksmund. Paul Breitner sagte diesen Satz auch als er 1974 die WM mit einer grandiosen Leistung und dem WM Titel krönte. Mit ihm Franz Beckenbauer oder unser "Bomber der Nation", Gerd Müller. Sie gingen in die Fussballgeschichte ein, weil sie den Absprung schafften. Es ist der Intelligenz von Philip Lahm geschuldet, dass er diesen Schritt auch geht. Er beweist auch Mut, aber er weis auch dass sich ein solches Ereignis nicht mehr steigern läßt. Bleibt nur noch Danke zu sagen für eine über Jahre überragende Leistung in der Nationalmannschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrs. 18.07.2014, 10:46
19. Chapeau!

Schade, ich hätte ihn gerne noch den EM-Pokal in die Höhe strecken sehen, aber es gibt nun mal nichts Größeres als den WM-Titel. Er ist der einzige, der so richtig zählt! Danke für die unfassbaren Leistungen in den vergangenen zehn Jahren Nationalteam! Einer der Besten, die wir je hatten! Chapeau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 28